Veranstaltungen

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Fr 22.11
    14:30 Uhr
    Orchesterprobenraum
    Tagung des Instituts für Komposition, Musiktheorie und Hörerziehung
    Eintritt frei
    Empfehlen

    Analyse und Interpretation

    14:30–15:00 Uhr   
    Begrüßung

    15:00–15:45 Uhr   
    „Literaturkunde – ein Bericht aus der Praxis für die Praxis“
    Dr. Michael Spors, Stuttgart

    15:45–16:30 Uhr   
    „Die Analyse als kreatives Werkzeug für eine zeitgenössische,
    historisch informierte Aufführungs- und Kompositionspraxis im Jazz“
    Dr. Michael Kahr, Graz

    17:00–17:45 Uhr   
    „Ein häufiges, aber wenig beachtetes Klangflächen- und Wiederholungsphänomen
    in der Instrumentalmusik des 17. und 18. Jahrhunderts“
    Prof. Dr. Dominik Sackmann, Zürich

    17:45–18:30 Uhr   
    „Ein schenkerianischer Blick auf Bachs Fantasie g-Moll BWV 542.
    Was folgt daraus für die Ausführung des Stückes?“
    Prof. Bernhard Haas, München

    20:00 Uhr
    Konzert

    Der Umgang der Fächer Musiktheorie, Musikwissenschaft sowie aller Formen der Musikvermittlung mit Analyse kann je nach Kontext und Zielsetzung sehr unterschiedlich ausfallen. Vor allem vor dem Hintergrund des „performative turn“ und der Entwicklung der empirischen Interpretationsforschung gewinnt die immer neu zu justierende Verbindung von Praxis und Theorie aktuelle Bedeutung. Die Verbindung von Analyse und Interpretation und deren Vermittlung bildet das zentrale Thema des Kongresses. Welchen Profit kann ein darstellende*r Musiker*in aus einer analytischen Betrachtung für seine Arbeit gewinnen? Welche Beispiele lassen sich dafür heranziehen, wie lassen sie sich im Unterricht vermitteln?

    An der HMDK Stuttgart wird seit einiger Zeit das Fach Literaturkunde für spezielle Studierendengruppen (Streicher, Pianisten, Sänger etc.) gemeinsam von Kolleginnen und Kollegen der Musiktheorie und der ausübenden Fächer unterrichtet. Wir möchten dieses Modell gerne im interdisziplinären Diskurs zur Diskussion stellen und erhoffen uns, damit zur Profilierung eines hochschuldidaktischen Konzepts beizutragen. In Bezug auf Zeiten, Stile und Gattungen der analysierten/interpretierten Musik gibt es keine Einschränkungen.

    Tagungsleitung:
    Prof. Bernd Asmus, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst,
    Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart. E-Mail: bernd.asmus@hmdk-stuttgart.de