Veranstaltungen

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Di 09.04
    19:00 Uhr
    Nord - Schauspiel Stuttgart
    Eine Koproduktion mit dem Schauspiel Stuttgart
    € 18 (ermäßigt 7 €)
    Empfehlen

    Simon Stephens: Rage

    Irgendwo in einer Metropole prallen in einer Silvesternacht Figuren und Momente aufeinander: ein unvermittelter Heiratsantrag, die erotischen Avancen zweier Geschwister, gewalttätige Streitereien, randalierende Passant*innen und Polizist*innen. Feiernde, trunkene Menschen, die sich mal rauschhaft aneinanderklammern, dann wieder fremd gegenüberstehen.
    Der britische Dramatiker Simon Stephens schrieb Rage ausgehend von einer Bilderserie des Fotografen Joel Goodman, die eine zentrale Kreuzung in Manchester in der Silvesternacht 2015/16 zeigt. In einem Kaleidoskop von Szenen entwirft Stephens das Abbild einer multikulturellen, hedonistischen Gesellschaft, die sich zwischen Aufgeklärtheit und Paranoia, Toleranz und entgrenztem Hass bewegt.
     
    Simon Stephens, geboren 1971 in Manchester, war erst Barkeeper, DJ und Lehrer, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Das Fachmagazin Theater heute wählte ihn mehrfach zum besten ausländischen Dramatiker des Jahres.
     
    Es spielen die Studierenden des 3. Jahrgangs
    Claus Becker, Otiti Engelhardt, Laurenz Lerch, Konrad Mutschler, Antonije Stankovic, Carina Anna Thurner, Laura-Sophie Warachewicz und Antonia Wolf
     
    Regie: Sophia Bodamer
    Ausstattung: Prisca Baumann
    Dramaturgie: Sina Katharina Flubacher
     
    Weitere Vorstellungen am 10.04.; 22., 23., 24., 25.07., 19 Uhr
    www.schauspiel-stuttgart.de/spielplan