Veranstaltungen

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Fr 28.06
    19:00 Uhr
    Kammermusiksaal
    Eintritt frei
    Empfehlen

    HMDK Rising Star · NEU
    Mikhaïl Bouzine, Klavier (Neue Musik)

    Claude Vivier: Shiraz (1977)

    Johannes Maria Staud: Bewegungen (1998)

    Mauricio Kagel: An Tasten (1977)

    Dimitri Terzakis: Beelzebubs Serenade (2023)

    Karlheinz Stockhausen: Klavierstück vii (1955)

    Scott Joplin: The Entertainer (1902)

    Karlheinz Stockhausen: Klavierstück ix (1961)

    Gérard Pesson: Ambre nous resterons (2008)

    Alexander Rabinovitch-Barakovski: Musique triste, parfois tragique (1976)

    Isabelle Mundry: Turning around (2013)

    Nam June Paik: Variations on a Theme by Saint-Saëns (1965)

    ***

    Mikhaïl Bouzine ist Pianist und Komponist, der in Nürnberg lebt. Er ist Absolvent des Moskauer Tschaikowski-Konservatoriums (Klavierklasse von Prof. Andrey Shibko, Kompositionsklasse von Prof. Vladimir Tarnopolski, Cembaloklasse von Prof.in Tatiana Zenaïshvili) und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (zeitgenössische Klaviermusik, Prof. Nicolas Hodges). Autor und Interpret zahlreicher konzeptioneller Soloklavierabende mit einem breiten Repertoire von der Renaissance bis zu Fluxus-Performances. Gewinner des 14. Concours International de Piano in Orléans. Solist von L I M I N A L I T Y und KYMATIC Ensemble (Klavier, Keyboard, Cembalo). Mikhaïl hat an Klaviermeisterkursen von Alexei Lubimov (Perm, Russland, 2017), Giovanni Valentini (Pesaro, Italien, 2018), Peter Donohoe (Mariestad, Schweden, 2018), Nicholas Hodges (Graz, 2019), Maria Grazia Bellocchio (Mailand, 2020-2021), Play&Direct Academy mit Lars Vogt & Mark Stringer (Paris, 2021); Kompositionsmeisterkursen von Leif Segerstam (Moskau, 2013), Vyacheslav Artyomov (Moskau, 2016) teilgenommen. Als Komponist arbeitet Mikhaïl derzeit (seit 2012) an einem großen Meta-Zyklus über das pan-slawische Alphabet.