Veranstaltungen

    Bei unseren Veranstaltungen gilt ab sofort die 2G plus-Regel!
      
    Von der Testpflicht befreit sind:

    Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben (Booster), deren vollständige Impfung nicht länger als sechs Monate her ist oder deren Genesung maximal sechs Monate zurückliegt.

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Do 09.12
    20:00 Uhr
    Konzertsaal
    1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland
    € 10/5
    Empfehlen

    Festkonzert
    300 Jahre Jüdische Komponisten in Deutschland

    Johann Martin Blochwitz 
    Sonate VII in G- Dur 
    für Flûte Traversière und Basso continuo 
    1. Ohne Bezeichnung 
    2. Allegro 
    3. Adagio 
    4. Presto

    Hans-Joachim Fuss, Traversflöte 
    Niels Pfeffer, Theorbe 
    Lars Schwarze, Cembalo 
     
    Noam Sivan         
    In den Bergen von Jerusalem: 
    Liederzyklus für Gesang und Klavier 
    Gedichte auf Hebräisch von Leah Goldberg (1911-1970) 
    1. Vielleicht ist dies die immer eingefrorene Schönheit 
    2. Noch eine Ewigkeit 
    3. Eine gesteinigte Wildnis 
    4. Wie kann ein einzelner Vogel den ganzen Himmel tragen?

    Monika Abel-Lazar, Sopran (Lieder 1 und 4) 
    Clémence Martel, Sopran (Lieder 2 und 3) 
    Maya Hartman-Sivan, Klavier 
     
    Julius Lazarus Mombach     
    Lecha Dodi – Jüdisches liturgisches Lied 
    Nathan Goldman, Kantor 
    Maya Hartman-Sivan, Klavier 
     
    Tzvi Avni         
    Pas de deux für Violine und Klavier (Kolja Lessing gewidmet) 
    Kolja Lessing, Violine 
    Noam Sivan, Klavier 
     
    Felix Mendelssohn     
    „Jagdlied“ op. 19, Nr. 3, bearbeitet für Violine solo von Ferdinand David 
    Kolja Lessing, Violine 
     
    – Pause – 
     
    Ernest Bloch         
    Suite Hébraïque für Bratsche und Klavier, Erster Satz – Rapsodie 
    Andra Darzins, Viola
    Noam Sivan, Klavier  
     
    Des jüdischen Komponisten Inneres Gericht 
    Dramatischer Monolog für einen Sprecher und Streichtrio, mit Prosa-Text und Musik-Improvisation 
    Prosatext von Nava Semel (1954–2017), aus dem Buch in Hebräisch Krummkopf. Der Hauptprotagonist, Salomone Levi, ist ein jüdischer Komponist, der sich im Jahr 1943 vor den Nazis versteckt. 
     
    vom HMDK improvisationsEnsemble:

    Julius Schleheck, Sprecher 
    Clara Buscatto, Violine 
    Annika Möller, Cello 
    Hannah Schmidt, Cello 
     
    Arnold Schönberg     
    Sechs kleine Klavierstücke op. 19 
    Ido Ramot, Klavier 
     
    Ofer Ben-Amots     
    Teru'ah (Jubel) 
    Lars Schwarze, Orgel 
     
    Klavier-Improvisation über „Hebräische Melodie“ 
    von Joseph Achron (1886–1943) 
    Noam Sivan, Klavier-Improvisation


    IHR BESUCH BEI UNS

    Bitte informieren Sie sich tagesaktuell vor Ihrem Veranstaltungsbesuch in der HMDK über die geltenden Corona-Regelungen des Landes Baden-Württemberg!

    Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ist die Tageskasse noch geschlossen. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Eine platzgenaue Online-Kartenbestellung ist über unsere Homepage sowie über www.reservix.de rund um die Uhr sowie an allen bekannten reserviX-Vorverkaufsstellen möglich. Bitte beachten Sie: eine Personalisierung der Tickets ist derzeit aufgrund der behördlichen Bestimmungen zur Nachverfolgung der Infektionsketten des SARS-CoV-2-Virus unabdingbar notwendig. Die Daten werden 28 Tage nach der Veranstaltung gelöscht.

    Karten können Sie darüber hinaus über die reserviX-Vorverkaufsstellen und über die Tickethotline 01806 700 733 (0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €) bestellen. Bitte informieren Sie sich tagesaktuell vor Ihrem Veranstaltungsbesuch in der HMDK über die geltenden Corona-Regelungen des Landes Baden-Württemberg!

    Bitte beachten: eine Personalisierung der Tickets ist derzeit aufgrund der behördlichen Bestimmungen zur Nachverfolgung der Infektionsketten des SARS-CoV-2-Virus unabdingbar notwendig. Die Daten werden 28 Tage nach der Veranstaltung gelöscht.

    STUDIERENDE & MITARBEITER*INNEN

    Studierende und Mitarbeiter der HMDK Stuttgart erhalten eine Freikarte. Bitte melden Sie sich per E-Mail beim Vorverkauf (vorverkauf(at)hmdk-stuttgart(dot)de), sodass die Reservierung und der Kartenausdruck vorbereitet werden kann.