Veranstaltungen

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Do 02.10
    20:00 Uhr
    OST - Theater der freien Szene im Depot
    € 10/5, nur Abendkasse
    Empfehlen

    Alles auf die Ebene des Spiels
    Zivilgesellschaftliches Engagement in der Literatur

    Zivilgesellschaftliches Engagement, was ist das eigentlich? Bin ich ein verantwortungsvoller Bürger? Was kann die Kunst? Was kann ich? Wie kann ich die Welt retten? Oder moderater gesagt: wie rette ich mich vor der Welt um überhaupt handlungsfähig zu sein? Wir wissen zu viel und fühlen zu wenig. Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Angst. Angst lähmt. Das waren unsere Fragen zu Beginn des Projekts.

    Wir stießen auf: „Müdigkeitsgesellschaft“ von Byung-Chul Han. Dieser Zeitgenosse lehrt an der Berliner Universität  der Künste Philosophie. Wir fangen alle Feuer und bringen es ins Bild.

    Wie klingt eine von Leistungsdruck und Erschöpfung dem Seeleninfarkt nahe Seele? Warum sind Langsamkeit und Langeweile so kostbar? Und Was hat Rotkäppchen in unserer digitalisierten und entnarrativisierten Welt verloren? 

    Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Rotkäppchen nie Angst zeigt?

    Zu erleben ist: ein klingendes tanzendes Wortgewebe mit Texten von Kurt Schwitters, Elfriede Jelinek, Hermann Hesse, Peter Handke, Franz Kafka, Michael Ende, Juli Zeh und Byung-Chul Han. 

    Studierende des Studiengangs Sprechkunst und Kommunikationspädagogik der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart: Jurate Braginaite, Kim Engelhardt, Marcus Feuss, Martin Haider, Jule Hölzgen und der Musikstudent Thilo Ruck 

    Regie und Gesamtleitung: Sabine Wandelt-Voigt

    Musikalische Leitung: Thilo Ruck

    Weitere Vorstellung in Stuttgart: So, 19.10.2014, 19 Uhr
    in der Musikhochschule, Urbanstraße 25

    Gefördert von der Baden-Württemberg-Stiftung