Veranstaltungen

    Sämtliche öffentliche Veranstaltungen und Konzerte in den Gebäuden der Hochschule sowie die Veranstaltungen der Hochschule im Wilhelma Theater sind bis einschließlich 31. Mai 2020 abgesagt!

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    So 13.05
    19:30 Uhr
    UFA Palast Stuttgart, Rosensteinstr. 20
    UFA Palast Stuttgart in Zusammenarbeit mit der HMDK Stuttgart
    € 5,50-9,70 - Familienticket € 20
    Empfehlen

    „4“ – Filmdokumentation über das Quatuor Ebène
    von Daniel Kutschinski

    Weitere Filmvorführungen:
    Do, 17.05., 17 Uhr; Fr, 18.05.; Sa, 19.05., je 17 Uhr;                         
    So, 20.05., 19:30 Uhr; Mo, 21.05.; Di, 22.05., je 19:30 Uhr                                   
    und Mi, 23.05., 19:30 Uhr

    UFA Palast Stuttgart in Zusammenarbeit mit der HMDK Stuttgart
    Einzelpreise € 5,50 bis 9,70
    Familienticket für 2 Erwachsene und 2 Kinder € 20
    www.ufastuttgart.de

    ZUM INHALT
    4 ist ein unabhängiger Kino-Dokumentarfilm über eines der herausragenden Streichquartette der Welt – das Quatuor Ebène.

    Nach und nach führt 4 den Zuschauer in das ambivalente Wechselspiel einer Beziehung von vier Musikern während ihrer Italien-Tournee. Bozen, Perugia, Florenz und Siena, wie auch Salzburg und Berlin geben die Bühne für ein Personenstück zwischen Anspruch und Wirklichkeit. So stehen nicht die Bühnenauftritte des vielfach ausgezeichneten französischen Streichquartetts im Vordergrund, sondern das Geschehen hinter der Bühne, das dem Publikum in der Regel verborgen bleibt: das Ringen der Musiker mit den Noten, ihren Kollegen - und mit sich selbst.

    Die Musiker des Quatuor Ebène haben in jeder Situation einen spektakulär nahen Blick auf sich zugelassen und präsentierten der Kamera nicht ihre Selbst-Bilder, sondern nahmen die Möglichkeit wahr, durch die Filmarbeit sich selbst zu entdecken. Dies war so nur durch das im Laufe von mehreren Jahren entstandene große freundschaftliche Vertrauen zwischen den Musikern und dem Filmteam realisierbar. Dieses Vertrauen war die Basis der gemeinsamen Arbeit.

    So haben wir mit 4 ein einzigartiges Zeugnis von den widersprüchlichen Sehnsüchten, Leiden und Freuden der Musiker erhalten, aber auch eine Beziehungsgeschichte, gleichermaßen reich an erlesener Intuition und merkwürdigen Missverständnissen, die uns zu denken geben.