Veranstaltungen

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Fr 03.11
    19:00 Uhr
    Festsaal Neue Aula, Tübingen
    Studierende der HMDk, Sinfonietta Tübingen - Philipp Amelung, Leitung
    € 12 - 40
    Empfehlen

    Niccolò Jommelli: „Il cacciatore deluso“
    Der frustrierte Jäger

    Niccolò Jommelli: „Il cacciatore deluso“ – Der frustrierte Jäger

    Seien Sie mit dabei, wie ein Tübinger Stück europäischer Musikgeschichte nach genau 250 Jahren wieder zum Leben erweckt wird: Niccolò Jommellis Oper „Il cacciatore deluso“ ist zurück in der Stadt. Geschrieben für Herzog Carl Eugen, der kam, um die Universität zu inspizieren und die Frauen zu bedrängen. Uraufgeführt im Pferdestall beim Lustnauer Tor. Jahrhundertelang verschollen, kürzlich in Lissabon und Neapel entdeckt und nun endlich wieder auf der Bühne.

    Begleiten Sie Herzog Carl Eugen auf seiner Reise nach Tübingen! Belächeln Sie, wie der ängstliche Frauenverächter Armidoro von drei feinen Damen  an der Nase herumgeführt wird! Bestaunen Sie, wie die Komödianten-Truppe des Monsieur Painblanc versucht, die ernste Oper „Semiramide“ aufzuführen! Das kann nur tragisch enden, nämlich im heillos amüsanten Chaos.

    Victoria Kunze, Artenice
    Johanna Pommranz, Erminio
    Clémence Boullu, Flavia
    Schirin Hudajbergenova, Silvio
    Lena Spohn, Emilia
    Lisbeth Rasmussen, Armidoro
    Dafne Boms, Painblanc
    Sophia de Otero, Migrania Semiramide
    Roberto Maietta, Scitalce / Garolfo
    Johannes Fritsche, Ircano/Gianfiore
    Lisa Gaiselmann, Tamiri/Tenerina
    Johannes Maas, Mirteo/Durand
    Studierende der Gesangsklassen der HMDK Stuttgart
    (Prof. Ulrike Sonntag, Leitung)

    Philipp Amelung, musikalische Leitung
    Jochen Schönleber, Regie
    Sinfonietta Tübingen

    Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Zentrum für Medienkompetenz (ZfM), das Landestheater Tübingen und die HMDK Stuttgart. Gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung
    www.jommelli-opera.de
    www.reservix.de
    Eintritt: 12-40 €

    Weitere Vorstellungen: 4. & 5. November, 19 Uhr