Veranstaltungen

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Do 11.02
    18:30 Uhr
    Staatsgalerie Stuttgart
    Studierende des Instituts für Sprechkunst und Kommunikationspädagogik
    Eintritt frei
    Empfehlen

    "Ich werde der Reiter sein - mit Farbe und Klang" –
    Expressionismus und seine Impulse für die Literatur

    Eine szenische Rezitation zu der Ausstellung "Poesie der Farbe" in der Staatsgalerie Stuttgart

    »Ich werde verfolgender sein, suchender und verkünder einer neuen zeit mit raum für das neue (...) meine farben machen eure gegenstände überflüssig; mein klang euch selbst. mein ist die vibration!«
     
    Die Staatsgalerie Stuttgart zeigt in ihrer aktuellen Ausstellung „Poesie der Farbe“ Werke der klassischen Moderne. Besondere Aufmerksamkeit erfahren dabei die emotionalen Kategorien Melancholie – Heiterkeit – Brutalität sowie deren farbliche Ausgestaltung.

    Hunger und Sinnlichkeit des Expressionismus finden sich aber nicht nur in der bildenden Kunst, sondern auch in ihrem literarischen Pendant. Gemeinsam ist beiden, dass sie weit über ihre eigene Zeit hinaus den Blick auf die Welt maßgeblich verändert haben.

    Das Studio für Sprechkunst setzt sich in seiner szenischen Rezitation mit dem Expressionismus und seinen Impulsen für die Literatur auseinander. Konkret lassen die Studierenden das Wechselspiel zwischen Klang und Farbe hör- und erfahrbar werden. Der schonungslose Blick auf alles Hässliche und Groteske, der unbedingte Welthunger, die rohe Sinnlichkeit und nicht zuletzt auch die leisen Töne - sie alle finden sich in den ausgewählten Texten von Kandinsky, Benn, Trakl, Schwitters, SAID und anderen. Die Poesie der Farbe wird zur Poesie des Klangs.
     
    Eine Veranstaltung des Instituts für Sprechkunst und Kommunikationspädagogik in Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart.
    Sprecher im Studio für Sprechkunst: Irene Baumann, Chantal Busse, Elias Hartung, Jule Hölzgen, Nora Krauter, Caro Mendelski, Janina Picard, Jonathan Springer, Benjamin Stedler, Patrick Suhm
    Assistenz: Jurate Braginaite
    Leitung: Prof. Annegret Müller

    Weitere Vorstellung: So, 14.02., 12 Uhr