Veranstaltungen

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Di 24.02
    15:00 Uhr
    Haus der Geschichte
    Ausstellung "Fastnacht der Hölle – Der Erste Weltkrieg und die Sinne"
    € 3
    Empfehlen

    Fastnacht der Hölle
    Musiktheatralische Sinnes-Miniaturen

    Szenische Werke von Hans-Joachim Hespos, Kaija Saariaho, Gerhard Stäbler, 
    Manfred Trojahn und Performances aus dem StimmTanzLabor
    Julie Erhart, Elisabeth Kaiser, Miriam Klein, Alessia Park, Steffen Schaff
    Viktoriia Vitrenko, Yao Yao, Stimme - Mark Johnston, Violine
    Leitung, musikalische Einstudierung, Szene: Prof. Angelika Luz 
    Leitung, StimmTanzLabor, Stimme und Choreographie: Petra Stransky

    24. Februar 2015, 15 Uhr mit Führung
    25. Februar 2015, 15 Uhr mit Führung
    26. Februar 2015, 19 Uhr mit Führung

    Mit den Musiktheatralischen Sinnes –Miniaturen setzt das Studio für Stimmkunst und Neues Musiktheater seine nachbarschaftliche Zusammenarbeit mit dem Haus der Geschichte fort. Ein Semester lang beschäftigen sich Studierende und Dozierende mit den Themen dieser beeindruckenden Ausstellung zum Ersten Weltkrieg. Zahlreiche Aspekte dieses Krieges wie die Schuld des Tötens, Durst und Lärm, Verwundung und Mangel, Trauma und Sehnsucht sind Impulse für die künstlerische Auseinandersetzung mit einem Thema, das nicht enden will.

    Haus der Geschichte in Kooperation mit 
    Studio für Stimmkunst und Neues Musiktheater
    der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

    Haus der Geschichte
    Sonderausstellung "Fastnacht der Hölle – Der Erste Weltkrieg und die Sinne"

    Die Kosten sind im regulären Eintrittspreis enthalten!
    Sonderausstellung: € 3 (erm. € 1,50)
    Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt