Veranstaltungen

    Hock am Turm – das Musikfest für Jung und Alt


    Samstag, 24. Juni 2017, 16–24 Uhr, Eintritt frei

    Spielen, spielen, spielen! So lautet das stillschweigende Motto, das zum einen das ganzjährige Veranstaltungsprogramm der HMDK Stuttgart, zum anderen aber auch das Hochschul-Sommerfest Hock am Turm kennzeichnet.

    Auf drei Bühnen werden in einem achtstündigen Konzertmarathon über 50 Veranstaltungen dargeboten: Von Alter bis Neuer Musik, Pop, Klassik, Kammermusik, Soul, Jazz und Funk. Neben dem Kammermusiksaal und dem Konzertsaal wird vor allem die Piazza zu einem der schönsten Konzertorte Stuttgarts einzig für diesen Tag umgestaltet. Durch die zentrale Lage, die einzigartige Programmvielfalt avanciert das Musikfest seit acht Jahren zu einem Highlight und Publikumsmagnet im Stuttgarter Festivalsommer.

    Die Kulturmeile ist ein herausragender Standort, den man in Stuttgart und der Region zur ‚Kunst‘-Fanmeile küren müsste. Ein Ort, der Horizonte öffnet und offenbart und ein schier unerschöpfliches Potential in sich birgt. Musik, Theater, Literatur, Bildende Kunst und Geschichte als absolut ansteckende Tätigkeit. Eine Kulturinfizierung und -identifizierung, die nicht nur unsere 750 Studierenden aus 42 Nationen prägt und täglich motiviert, sondern auch unser Publikum seit Jahren zu schätzen weiß. Erneut feiert auch das Haus der Geschichte bei diesem Musikereignis mit, sodass neben der grenzenlosen musikalischen Vielfalt auch die Möglichkeit besteht, die landeseigene Geschichte zu betrachten.

    Die Begeisterung für Kultur ist der Motor aller Kunstausübung. Der Blick des Künstlers auf den jeweiligen anderen Kunstbereich dient als Inspiration, schafft Impulse und ermöglicht neue Welt-Entwürfe. Diese Entwürfe wirken als Welt der Kreativität, der Faszination, der Begeisterung auch wieder in die Gesellschaft zurück. Eine künstlerische Vernetzung, die die Möglichkeiten der Kulturmeile zeigt und hoffentlich neugierig macht auf mehr. Und eine der wesentlichen Aufgaben der Kultur ist es doch: Begeisterung für neuartige und bisher ungeahnte Bereiche und Themen zu wecken, Emotionalität, positiver oder negativer Art, bei seinem Gegenüber hervorzurufen, Meinungen und Stellungnahmen einzufordern – für Jung und Alt, Groß und Klein.