Preise und Auszeichnungen

    Aktuelles

    Patrick Suhm (Alumnus Master Sprechkunst) und Caro Mendelski (Alumna Master Mediensprechen) haben im Auftrag des Haus der Geschichte BW den Audio-Guide für das Hotel Silber Stuttgart gesprochen

    Patrick Suhm (Alumnus Master Sprechkunst) ist Sprecher im Image-Film der Firma comcross

    Maren Ulrich (Alumna Master Sprechkunst) wurde Moderatorin bei BR Klassik München

    Frederike Wiechmann (Alumna Master Sprechkunst) hat eine Festanstellung an der FAS Stuttgart als Begleiterin für Medienpädagogik und Theater. Außerdem unterrichtet sie das Fach Sprechkunst für die neue Projektgruppe von Labyrinth Stuttgart

    Lina Oppermann (BA Sprechkunst) stellte auf dem Käptn Book Festival 2020 ihren Debut-Roman „Was wir dachten, was wir taten“ vor.

    Dominik Eisele, Josephine Hochbruck, Ulrike Schulze, Piet Gampert, Paula Scheschonka, Janka Watermann, Nora Holinski, Irina Blaul, Lea Brückner (BA Sprechkunst) Max-Walter Weise, Mirjam Dienst (Master Sprechkunst) lesen im Dezember 2020 im digitalen KOMETENKALENDER  des Literaturhauses Stuttgart

    Isabel Schmier (Master Sprechkunst) liest im Dezember 2020 für das Literaturhaus Stuttgart in einer Streaming Veranstaltung aus „Der Schrecken“ von Arthur Machen. Außerdem liest sie für die Stadtbücherei Stuttgart „Die Schneekönigin“ von H.C. Andersen als Podcast.

    Benjamin Stedler (Alumnus BA Sprechkunst) liest  gemeinsam mit Isabel Schmier (Master Sprechkunst) „Nils Holgersson“ von Selma Lagerlöf als Podcast.

    Irina Blaul und Lea Brückner (BA Sprechkunst) produzieren im Auftrag der Staatsgalerie Stuttgart für die Reihe „Kunst trifft Kunst“  ein Video zu „Ballonwettfahrt“ von Max Beckmann

    Max-Walter Weise (Master Sprechkunst) und Benedikt Reidenbach (Master Mediensprechen) erhalten Lehraufträge an der Arturo Schauspielschule Köln

    Piet Gampert, Ulrike Schulze, Nora Hollinski, Dominik Eisele (BA Sprechkunst) haben am staatlichen Lehrerseminar Esslingen die Sprecherziehungs-Online Seminare Referendar*innen durchgeführt.

    Dominik Eisele (BA Sprechkunst) hielt einen Online-Gastvortrag an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg „Literarische Texte online präsentieren“. Weitere Online-Seminare für das Staatliche Lehrerseminar in Nürtigen. Außerdem wurde er in das Sprecherteam des SWR Baden-Baden aufgenommen

    Constanze Keller (Master Rhetorik) konzipierte im 1.Lockdown das interaktive Theaterevent „Online-Krimi-Spiel“ mit. Sie ist Teil des Spielerensembles.
     
    Josephine Hochbruck
    (BA Sprechkunst) und Piet Gampert (BA Sprechkunst) treten mit dem Programm „Skandinavische Impressionen“ bei der Langen Nacht der Konsulate im finnischen Honorarkonsulat Stuttgart auf.

    Josephine Hochbruck (BA Sprechkunst) spricht ‚person 2’ im Hörspiel „es gibt diese namen/es gibt diese wut“ von Kollektiv Halm. Das Hörspiel ist Finalist des ARD Pinball

    Steffen Reichelt (BA Sprechkunst) erhielt ein Aufenthaltsstipendium für den 8.Internationalen Sommercampus der Künstlerstadt Kalbe

    Johanne Klein (Klasse Prof. Anke Dill), Stipendiatin der Ferenc-Fricsay Orchesterakademie des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, spielt regelmäßig im DSO Berlin, dem WDR Sinfonieorchester Köln und in der NDR Radiophilharmonie Hannover. 2020 war sie für ein Jahr Mitglied der Bamberger Symphoniker. Nun hat sie das Probespiel um die Stimmführerstelle in Karlsruhe am Badischen Staatstheater gewonnen.

    Julian Fritzsch (Klasse Prof. Tillmann Reinbeck) hat beim internationalen Wettbewerb Guitar Art in Bremen einen 3. Preis gewonnen.

    Chiara Stadler (Klasse Prof. Christian Sikorski) hat eine BAT - Vollzeitstelle an der Musikschule in Biberach bekommen.

    Hsiang Hsiang Tsai (Konzertexamen Prof. Gunter Teuffel) hat ihr Probejahr bei den Hamburger Sinfonikern erfolgreich beendet.

    Carolin Daub (Alumna der Klasse Hans-Joachim Fuss) unterrichtet das Fach Blockflöte seit 2020 an der „Freien Hochschule Stuttgart-Seminar für Waldorfpädagogik“.

    Cassio Caponi (Alumna der Klasse Hans-Joachim Fuss) hat 2020 eine hauptamtliche Unterrichtsstelle Blockflöte beim Kulturamt der Stadt Stuttgart/ Stuttgarter Musikschule erhalten.

    Maria Kalesnikava (Alumna Master Alte Musik Traversflöte Klasse Hans-Joachim Fuss / Master Flöte Neue Musik Klasse Antje Langkafel) hat den „Menschenrechtspreis 2020“ der Gerhart und Renate Baum-Stiftung verliehen bekommen.

    Emil Kuyumcuyan (Absolvent Prof. Klimasara, Prof. Dreher) ist seit 2021 festes Mitglied des Ensembles „Les Percussions de Strasbourg“.

    Zhe Lin (Absolventin Prof. Klimasara, Prof. Dreher) hat eine Professur für Solopercussion und Marimba am Conservatory of Music in Hangzhou (ZheJiang, China) bekommen.

    Lin Luo (Absolventin Prof. Klimasara, Prof. Spitschka) hat eine Professur für Schlagzeug am Conservatory of Music in Xi’an (Shan’Xi, China) bekommen.

    Yushan Jiang (Konzertexamen Cembalo, Prof. Jörg Halubek) hat zum WiSe 2020 eine volle Dozenten-Stelle für Klavier und Cembalo am China Conservatory of Music angetreten.

    Freddie James (Alumnus von Prof. Dr. Ludger Lohmann (Orgel) und Jörg Halubek (Cembalo)) wurde als Cembalist am Staatstheater Kassel engagiert und beginnt zum SoSe 2021 als Lehrbeauftragter für Orgel an der Musikhochschule Luzern.

    Jana Seman (Alumna von Prof. Jonathan Pešek (Barockcello) und Prof. Jörg Halubek (Ensemble)) wurde Dozentin für Barockcello an der Antonine University (Libanon) und gründete dort das Center for Early Music.

    Niels Pfeffer (Alumnus von Prof. Jörg Halubek (Cembalo)) und Prof. Johannes Monno (Gitarre)) hat zum SoSe 2020 eine Dozentenstelle für Cembalo und Historische Aufführungspraxis an der Musikakademie Kassel übernommen. Beim Internationalen Wettbewerb für Basso Continuo und Partimento Katowice hat er den dritten Preis gewonnen (2019).

    Rosa Kim (Korrepetitionsklasse Prof. Bernhard Epstein) bekommt ab März 2021 einen Teilspielzeitvertrag als Solorepetitorin am Theater Heidelberg.

    Simon Degenkolbe (Klasse Prof. Norbert Kaiser) hat die feste Stelle des 1. Solo-Klarinettisten im Orchester des Stadttheaters Münster bekommen.

    Beim 36. Karel Kunc Musikwettbewerb in Bad Dürkheim hat sich das Musikgymnasium folgende Preise erspielt:
    In der Altersgruppe I: Valeria Wand, Klavier (Klasse P. Jakovleva) mit ihrer Duo-Partnerin Clara Kefer, Violoncello (Klasse J. Kefer) den 1. Preis.
    In der Altersgruppe III: Stylianos Topalidis, Klavier (Klasse P. Jakovleva) und Joscha Wagner, Violoncello (Klasse J. Hasten) den 2. Preis.
    In der Altersgruppe IV: Danai Vogiatzi, Klavier (Klasse A. Neumann) und Celine Eberhard, Viola (Klasse L. Bach) den 1. Preis.
    In der Altersgruppe V: Anastasiia Ostapenko, Klavier (Klasse P. Jakovleva) und Konstantin Arestov, Violoncello (Klasse J. Hasten) den 1. Preis.
    Die Duos Valeria Wand/Clara Kefer und Anastasiia Ostapenko/Konstantin Arestov bekamen die 1. Preise mit der höchstmöglichen Punktzahl.

    Sophia Huschle (Klasse Prof. Christian Schmitt) hat eine feste Stelle Englisch Horn Solo im Philharmonischen Orchester Würzburg bekommen.

    Melanie Rothmann (Klasse Prof. Christian Schmitt) bekam eine feste Stelle Solo Oboe im Hessischen Staatsorchester Wiesbaden.

    Philipp Adamcezewski (Klasse Prof. Christian Schmitt) erspielte einen Zeitvertrag Solo Oboe bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen.

    Lena Grubisic (Klasse Prof. Christian Schmitt) tritt einen Zeitvertrag bei den Nürnberger Sinfonikern Solo Oboe an.

    Melanie Rothmann (Klasse Prof. Christian Schmitt) hat einen Zeitvertrag im Bamberger Sinfoniker Solo Oboe.

    Marie Telzlaff (Klasse Prof. Christian Schmitt) bekam eine feste Stelle Solo Oboe im Philharmonischen Orchester Heidelberg.

    Dennis Brenner (Klasse Prof. Christian Schmitt) gewann eine feste Stelle Solo Oboe im Philharmonic Orchester of China.

    Adam Ambarzumjan (Klasse Prof. Norbert Kaiser) gewann das Probespiel für die Akademiestelle bei den Stuttgarter Philharmonikern und das Probespiel für die feste Stelle des 1. Solo-Klarinettisten in der Württembergischen Philharmonie.

    Benoit Maurer (CAS Klasse Prof. Wolfgang Bauer) gewann die Stelle als erster Trompeter mit Flügelhorn beim Landespolizeiorchester Baden-Württemberg.

    Beim „Wochenende der Sonderpreise (WESPE)“, das im Rahmen von Jugend musiziert vom 17.-19. September 2020 an der Musikhochschule Freiburg stattfand, wurde
    Claudia Peter, Jungstudentin (Klasse Prof. Hans-Peter Stenzl) in der Kategorie Klassische Moderne für ihre Interpretation der Gargoyles, op. 29 (1989) von Lowell Liebermann mit einem Preis ausgezeichnet sowie mit dem Sonderpreis der Hindemith Stiftung.

    Das Klavierduo TwoYu Yuxin Jiao & Yujie Kang, Konzertexamen (Klasse Prof. Hans-Peter Stenzl) hat den Bruno-Frey-Preis 2020 der Landesakademie Ochsenhausen gewonnen. Die Preisverleihung wird im Rahmen eines Gala-Konzertes im September 2021 erfolgen.

    Joan Segui Mercadal (Klasse Prof. Dr. Ludger Lohmann) gewann den 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Burgos/Spanien.

    Denis Pisarevskij (Klasse Prof.Dr. Ludger Lohmann) wurde im Dom zu Kaliningrad (Königsberg) als Organist des Jahres in Russland ausgezeichnet.

    Aaron Ribas Zorilla, Alumnus (Klasse Prof. Jürgen Essl) erhielt den 2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Burgos/Spanien.

    Nanami Yamane (Klasse Prof. Bernhard Epstein / Opernschule) erhielt ab Dezember 2020 einen Teilzeitspielvertrag als Solorepetitorin am Staatstheater Braunschweig.

    Alice Rossi (Klasse Prof. Turid Karlsen und Opernschule) erhielt beim Internationalen Gesangswettbewerb „San Colombano“ im Oktober 2020 in Piacenza/Italien den 3. Preis
    in den Kategorien Oper und Musica Sacra.

    Sarah Yang (Klasse Prof. Turid Karlsen und Opernschule) bekam einen Vertrag im Opernstudio der Bregenzer Festspiele für die Saison 2021.

    Absolvent*innen 2020 der Schauspielschule: Claus Becker ist seit der Spielzeit 2020/21 im festen Engagement am Theater Naumburg, Otiti Engelhardt spielt derzeit als Gast am Staatstheater Wiesbaden, Konrad Mutschler ist festes Ensemblemitglied des Landestheaters Tübingen, Antonije Stankovic erhielt im Juli für den Kurzfilm „Endlich Leon“, in dem er die Hauptrolle spielt, den Sweden Film Award 2020, Carina Thurner hat ihr Erstengagement am Theater Aachen angetreten, Laura-Sopie Warachewicz spielt als Gast am Jungen Ensemble Stuttgart, Antonia Wolf hat soeben die Arbeit an ihrem ersten Hörbuch „Die Zuckermeister“ für den Arena-Audio-Verlag abgeschlossen.
    Studierende des 4. Jahrgangs: Julian Mantaj hat mit dieser Spielzeit bereits sein erstes Festengagement am Theater Konstanz angetreten, Luise Harder und Eduard Zhukov gehen für die Spielzeit 20/21 ins Schauspielstudio an das Staatstheater Darmstadt.
    Studierender des 3. Jahrgangs Jakob Spiegler ist seit diesem Wintersemester Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

    Jiyeon Kim, Studentin im Studiengang Konzertexamen Klassisches Schlagzeug an der HMDK Stuttgart (Klasse Prof. Marta Klimasara) hat beim Wettbewerb International Brass & Percussion Competition 2020 Jeju, Südkorea den 2. Preis gewonnen. Ein erster Preis wurde nicht vergeben.

    Nozomi Hiwatashi, Studentin im Studiengang Konzertexamen Klassisches Schlagzeug an der HMDK Stuttgart (Klasse Prof. Marta Klimasara und Prof. Klaus Dreher)hat beim TROMP-Wettbewerb 2020 in Eindhoven, Niederlande, den 2. Preis gewonnen.Außerdem erhielt sie den Sonderpreis Willem-Vos-Award für die beste Interpretation eines niederländischen Stückes. Den 1. Preis des Wettbewerbs, für den etwa achtzig SchlagzeugerInnen aus 19 Ländern angemeldet waren, erhielt Agostinho Sequeira (Portugal), den 3. Preis Meng-Fu Hsieh (Taiwan). In das Teilnehmerfeld der ersten Runde mit 27 Kandidaten waren aus der Stuttgarter Schlagzeugklasse auch Diego Casado, Tamara Kurkiewicz und Jiyeon Kim eingeladen.
    Die beiden Schlagzeug-Wettbewerbe in Korea und den Niederlanden wurden mit Video-Einsendungen und (beim Tromp-Wettbewerb) mit Live-Stream-Runden abgehalten. Die aufwändige technische Realisierung fand über das Tonstudio der HMDK und unter Mithilfe vieler Kommiliton*innen statt. Ein riesengroßer Dank für die hervorragende Qualität der vielen einzelnen Aufnahmen gebührt Igor Stepanov.

    Vanessa Porter, Absolventin der Schlagzeugklasse 2018 (Klasse Prof. Klimasara, Prof. Dreher, Prof. Spitschka), wurde von der European Concert Hall Organisation (ECHO) ausgewählt, im Rahmen der Reihe Rising Stars Solokonzerte in großen europäischen Konzerthäusern zu geben, u.a. im Concertgebouw Amsterdam,  Elbphilharmonie Hamburg, Konserthuset Stockholm, Philharmonie Paris, Musikverein Wien, Barbican Centre London und im Festspielhaus Baden-Baden. Die Premiere des Programms fand im September im Großen Saal der Philharmonie Köln statt.

    Manuel Gira (Klasse Prof. Spitschka) hat die Stelle für Schlagzeug der Stirling-Phil-Akademie für die Spielzeit 20/21 gewonnen.

    Augustin Lipp, Student der Studiengänge MA Neue Musik und MA IGP an der HMDK Stuttgart (Klasse Prof. Marta Klimasara und Prof. Klaus Dreher) hat das Stipendium 2020 der Fritz-Gerber-Stiftung in Zürich erhalten.

    Johannes Fritsche (Alumnus Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) übernimmt kurzfristig die Hauptrolle in der Uraufführung der armenischen Märchenoper „Nachtigall Tausendtriller“ am Vogtlandtheater Plauen Zwickau. Die Premiere ist geplant für den 1. Dezember.

    Johanna Pommranz (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) übernahm die Rolle der Erixena in der CD Produktion der Telemann/Händel-Oper „Cleofida, Königin von Indien“ unter der Leitung von Prof. Jörg Halubek mit dem Orchester Il Gusto Barocco.

    Chisa Tanigaki, Sopran (Absolventin Liedklasse Prof. Cornelis Witthoefft / Gesangsklasse Natalie Karl) gewann am 26. Oktober 2020 beim Music Competition of Japan in Tokio in der Kategorie Lied den 2. Preis und den Publikumspreis.

    Mahela Reichstatt (Alumna Orgelklasse Prof. Helmut Deutsch) wird zum 1. Februar 2021 auf die hauptamtliche Stelle als Domorganistin und Domkantorin an St. Petri zu Schleswig berufen.

    Ferdinand Heuberger (Vorstudent Posaunenklasse Prof. Henning Wiegräbe) gewann gemeinsam mit seiner Pianistin Yimei Ma den ersten Preis beim diesjährigen Karel-Kunc-Wettbewerb in Bad Dürkheim sowie den Sonderpreis der VR-Bank.

    Johannes Mooser (Alumnus Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben mit dem Meininger Staatstheater ab Spielzeit 2021/22.

    Dustin Drosdziok
    (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) ist ab November 2020 Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln mit einem Zweijahresvertrag.

    Anna Avdalyan (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) sang mit großem Erfolg am 23.10.2020 im Beethovensaal der Liederhalle Stuttgart die Sopranpartie in Carmina Burana unter Leitung von Prof. Johannes Knecht.

    Diana Ochôa de Spínola (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) erhielt ein Stipendium des Rotary Clubs Stuttgart.

    Johannes Fritsche (Alumnus Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) sang am 12. und 13. September 2020 im Teatro Olimpico in Piacenza in einer Szenischen Aufführung der Matthäus-Passion.

    Leonhard Geiger
    , Bariton (Liedklasse Prof. Cornelis Witthoefft/Gesangsklasse Prof. Bernhard Jaeger-Böhm) gewann am 4. September 2020 einen der sechs vergebenen Preise bei dem internationalen Concorso Internazionale Musica sacra 2020, dem weltweit größten Wettbewerb für geistliche Vokalmusik in Rom, Italien. Mit dem Preis ist eine Tournee mit Haydns Oratorium Die Schöpfung im Jahr 2021 verbunden.

    Die Preise, Auszeichnungen und Engagements des vergangenen Sommersemesters finden Sie in unserem Archiv.