Personenverzeichnis

‹ Zurück zur Übersicht

Details zur Person

Prof. Michael Speer

Institutsleitung Sprechkunst und Kommunikationspädagogik / Professur für Sprecherziehung

Fach: Hauptfach Sprechkunst 

Michael Speer, geboren in Köln, begann seinen künstlerischen Weg zunächst als Saxophonist. Mit 22 war er in Nord-Rhein-Westfalen als Solist 1. Preisträger des Jugend-Jazzt Landeswettbewerbs und als Ensemblemitglied Wettbewerbsgewinner bei diversen Rock-Pop-Wettbewerben.

Nachfolgend eine jahrelange Auseinandersetzung mit der Sprech- und Gesangsstimme, vor allem in Hinblick auf die Theaterbühne. Neben und nach der Ausbildung zum Diplom Sprecher/Sprecherzieher an der Stuttgarter Musikhochschule, Engagements in Produktionen des Neuen Musiktheaters z.B. "Glashaus" von Hans Wüthrich-Mathez unter der Regie von Frau Prof. Hanna Liska-Aurbacher und im Sprechtheater Rollen u.a. als Guter Gesell im "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal (Regie: Jurij A. Vasiljev). Außerdem Eigenproduktionen: u.a. eine literarisch-musikalische Soiree "Wenn die Nacht erwacht" mit dem Bariton Thomas Quasthoff, "Die Gruppe 47", ein Programm mit dem Tübinger Rhetorik-Professor Walter Jens oder "Pecunia non olet - Geld stinkt nicht" mit den Tango Five Musikern Veit Hübner und Karl Albrecht Fischer.

Zahlreiche Workshops und Meisterklassen bei Michael Vetter (Obertongesang), Ida Kelarova (Gypsy-Gesang), New York Voices (Jazz-Vokal-Improvisation), Prof. Klaus Klawitter (Gestisches Sprechen), Prof. Kristin Linklater (Freeing the natural voice), Christian Neumann (Chorisches Sprechen), Jurij A. Vasiljev (Bühnenstimme und -Sprache).

Seit 1989 Lesungen, Rezitationsabende und inszenierte Literatur

1995-2015 Dozent an der Figurentheaterschule der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Stuttgart

Seit 1997 Regietätigkeiten im Off-Theater Bereich

Seit 1999 Sprecher beim SWR und den ARD-Rundfunk und Fernsehanstalten

2000-2003 Gastspieler am Staatstheater Stuttgart & Dozent in der Schauspielabteilung des Mozarteums in Salzburg