Personenverzeichnis

‹ Zurück zur Übersicht

Details zur Person

Michael Hsu-Wartha

Fach: Violine / Probespiel-Vorbereitung
Raum: 6.14

Grafeneckstr. 13

70188 Stuttgart
+49 (0)1718231439

 

MICHAEL HSU  ist seit 2009 zweiter Konzertmeister im Symphonieorchester des SWR. Er gab 2010 und 2011 Meisterkurse an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart  und ist seit 2012 dort Lehrbeauftragter. Im WS 2013/14 unterrichtete er die Klasse von Frau Prof. Anke Dill als Vertreter während ihrer Mutterschutz-Zeit.

Er erhielt von 1995 bis 2000 Violinunterricht bei Prof. Ulf Hoelscher an der Musikhochschule Karlsruhe und hatte seit 1993 Klavierunterricht an der Musikhochschule Freiburg.

Von 2000 bis 2005 erhielt er Violinunterricht in der Meisterklasse von Prof. Igor Ozim an der Musikhochschule Bern. Nach dem Abitur studierte er ab Herbst 2003 am Mozarteum in Salzburg. Ab 2005 studierte er in Wien bei Prof. Christian Altenburger Violine und bestand die Diplomprüfung mit Auszeichnung.

2011 absolvierte er bei Prof. Anke Dill in Stuttgart die Master-Prüfung ebenfalls mit Auszeichnung.


Als jugendlicher Geiger und Pianist errang Michael Hsu 1998 beim 35. Bundeswett-bewerb "Jugend musiziert" gleich drei 1. Preise. Er erspielte sich den Leonberger Musikpreis und den Prix d´Espoir der Fördergemeinschaft der Europäischen Wirtschaft. Von der Deutschen Stiftung Musikleben wurde er mit dem Eduard-Söring-Preis ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den Diethard-Wucher-Preis.

Bei internationalen Wettbewerben errang Michael Hsu zahlreiche Auszeichnungen: So ist er Preisträger des Violin-Wettbewerbs der europäischen Rundfunkanstalten "Concertino Praga", dritter Preisträger des "Louis Spohr" Violin-Wettbewerbs in Weimar, vierter Preisträger des VIII. internationalen "Jean Sibelius" Violin-Wettbewerbs 2000 in Helsinki und im gleichen Jahr zweiter Preisträger des XX. internationalen Violinwettbewerbs "Premio Rudolfo Lipizer" in Gorizia.

2005 erhielt er im Rahmen des ARD-Wettbewerbs den "Bärenreiter-Preis". Von 2001 bis 2004 wurde Michael Hsu vom deutschen Musikinstrumentenfonds gefördert.
Violin- und Klavierrezitale sowie Kammermusikkonzerte gab Michael Hsu in Deutschland und im europäischen Ausland. Als Solist konzertierte er mit renommierten Orchestern, wie Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Helsinki Philharmonic Orchestra, National Taiwan Symphony Orchestra, und war bei den Sendern SWR, SDR, BR, DL, DRS und ZDF bei Rundfunk- und Fernsehaufnahmen zu hören.