Personenverzeichnis

‹ Zurück zur Übersicht

Details zur Person

Prof. Dr. Ludger Lohmann

Institutsleiter / Studiendekan für Konzert- / Bühnenexamen

Fach: Orgel
Raum: 3.03

Reginenstraße 47

70597 Stuttgart
+49 (0)711 7654434
+49 (0)711 763496

Ludger Lohmann wurde 1954 in Herne/Westfalen geboren. Er studierte an Musikhochschule und Universität Köln Schul- und Kirchenmusik, Musikwissenschaft, Philosophie und Geographie. Seine Lehrer waren Wolfgang Stockmeier (Orgel) und Hugo Ruf (Cembalo). Weitere Orgelstudien führten ihn zu Anton Heiller nach Wien und Marie-Claire Alain nach Paris. Bei mehreren internationalen Orgelwettbewerben erhielt er Preise, u.a. ARD-Wettbewerb München 1979 und Grand Prix de Chartres 1982.

1981 erschien seine vielbeachtete musikwissenschaftliche Dissertation "Artikulation auf den Tasteninstrumenten im 16.-18. Jhd.", inzwischen ein Standardwerk für Interpreten. Seit einigen Jahren liegt sein Forschungsinteresse im Bereich der romantischen Orgelmusik.

Von 1979 bis 1984 unterrichtete Ludger Lohmann Orgel an der Musikhochschule Köln, seit 1983 lebt und arbeitet er in Stuttgart als Professor an der Musikhochschule. Daneben ist er regelmäßig als Organist an der kath. Domkirche St. Eberhard zu hören. Er konzertiert weltweit; Rundfunk-, Fernseh- und Schallplattenproduktionen dokumentieren seine Repertoirevielfalt mit den Schwerpunkten alte und romantische Orgelmusik. Ludger Lohmann ist ein gefragtes Jurymitglied vieler internationaler Orgelwettbewerbe.

Besondere Freude bereitet ihm das Unterrichten in seiner Orgelklasse oder im Rahmen von Meisterkursen. Außergewöhnliche Erlebnisse ermöglichte eine Gastprofessur an der University of Hartford, Connecticut, USA (1989), und seit einigen Jahren seine Arbeit als senior researcher im großen Orgelforschungsprojekt der Universität Göteborg (GOArt).

Publikationen:
Die Artikulation auf den Tasteninstrumenten des 16.-18. Jahrhunderts.Gustav Bosse Verlag Regensburg 1990.
„Aufführungspraxis“ – Akzentuierung, Artikulation. In: Siegbert Rampe und Dominik Sackmann: Bachs Orchestermusik. Bärenreiter Kassel 2000.