Personenverzeichnis

‹ Zurück zur Übersicht

Details zur Person

Prof. Jürgen Essl

Dekan Fakultät III

Fach: Orgel

Baumreute 9

70199 Stuttgart
+49 (0)711 6338231
+49 (0)711 6338231

Der Organist, Komponist und Pädagoge Jürgen Essl lebt in Stuttgart, wo er als Professor an der Musikhochschule eine Orgelklasse unterrichtet und Dekan der Fakultät für Klavier, Dirigieren und Orgel ist.

Seine Ausbildung erhielt er bei Ludger Lohmann, Willibald Bezler, Francis Chapelet und Michael Radulescu in Stuttgart, Bordeaux und Wien.

Nach dem Studium war er zunächst Kirchenmusiker in Sigmaringen, 1997 wurde er an die Lübecker Hochschule berufen, 2003 schließlich wechselte er an die Stuttgarter Hochschule, deren Organistenausbildung weltweiten Ruf genießt.

Eine intensive Konzerttätigkeit als Interpret und Improvisator führte ihn durch Europa, nach Japan und den USA, er gastierte in der Moskauer Philharmonie, dem Smetanasaal Prag, dem Wiener Konzerthaus, dem Madrider Auditorio Nacional, in Notre Dame Paris, der Kathedrale Lissabon, dem Kölner und Regensburger Dom, dem Züricher Grossmünster u.v.a.m.. Sein Repertoire reicht von Alter Musik bis zu Uraufführungen gegenwärtiger Musik, renommierte Komponisten haben ihm etliche Werke gewidmet.

Er gab zahlreiche Meisterkurse und ist gefragter Juror von Orgelwettbewerben.

CD- Einspielungen und Produktionen mit großen Rundfunkanstalten dokumentieren sein vielfältiges musikalisches Wirken.

Als Improvisator sieht sich Jürgen Essl dem originär spontanen Musizieren verpflichtet. Neben solistischem Improvisieren tritt er auch mit anderen Musikern auf, u.a. mit den Pianisten Masahiko Satoh und Joachim Kühn. Seine CD mit Improvisationen in der Brüsseler Kathedrale wurde von der Kritik einhellig gelobt.

In Jürgen Essl´s kompositorischem Oeuvre finden sich Werke für Chor, Orgel, Klavier und Ensembles, aber auch das großbesetzte Oratorium „De Angelis“. Kompositionen von Jürgen Essl werden von renommierten Solisten und Ensembles wie den Regensburger Domspatzen weltweit zur Aufführung gebracht. 2003 wurde ihm der Kompositionspreis Kirchenmusik Baden- Württemberg verliehen.