Offene Stellen

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum 01.09.2019 oder früher eine Stelle als

    Haustechniker (m/w/d)

    zu besetzen. Schwerpunkt des Aufgabengebiets ist die Mitarbeit im Bereich Elektrowartung und Installation. Die Hochschule verfügt über eine zentrale Gebäudeleittechnik.

    Was wir erwarten:

    • Eine abgeschlossene Ausbildung in einem Handwerksberuf im Bereich Elektrotechnik.
    • Eine Mitarbeit in anderen Bereichen der Haustechnik sowie beim Gebäudemanagement.
    • Einschlägige PC Erfahrung (MS – Office).
    • Selbständigkeit und eigenverantwortliches Handeln
    • Führerschein der Klasse B.

    Was Sie erwartet:

    • Eine Vergütung nach dem TV-L bis zur Entgeltgruppe E06 unter Berücksichtigung Ihrer beruflichen Erfahrung.
    • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem künstlerisch geprägten Umfeld im Zentrum Stuttgarts.
    • Selbständiges Arbeiten.
    • Flexible Arbeitszeiten.
    • Arbeitgeberzuschuss zur Nutzung des Jobtickets.
    • Betriebliche Altersversorgung.
    • Attraktive Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen zu erhöhen und ist deshalb
    besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen.

    Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können. Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden. Sie werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und nach Abschluss des Verfahrens bzw. auf Ihr Verlangen hin gelöscht. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie auf der Website der Hochschule.[1]

    Bewerbungen werden schriftlich oder per E-Mail bis zum 15.07.2019 erbeten an:

    Kanzler der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart,
    Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4631, Fax: 0711/212-4632.


    [1] https://www.hmdk-stuttgart.de/nav-bottom/datenschutz/

    Das Wilhelma Theater ist das Lehr- und Lerntheater der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Hier finden neben professionell erarbeiteten Theater- und Operninszenierungen der darstellenden Studiengänge der Hochschule auch zahlreiche Gastspiele statt und bereichern so das kulturelle Leben Stuttgarts.

    Zum 1.9.2019 suchen wir

    eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik (w/m/d) oder eine(n) Bühnenhandwerker(in)

    Zum Aufgabenbereich gehören das Auf- und Abbauen und die Betreuung der vorhandenen Licht- & Tontechnik und der Bühnendekoration. Zudem fallen Transportarbeiten und Einlagerung der Bühnendekorationen und ggf. Mitarbeit beim Bau neuer Dekorationen an. Während Proben und Vorstellungen wirken Sie an szenischen Umbauten und Verwandlungen sowie der Bedienung von Licht- und Tonpult mit. Außerdem sind handwerkliche Aufgabenstellungen im Bereich der Haustechnik zu erledigen.

    Wir erwarten:

    • Eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik bzw. eine relevante abgeschlossene handwerkliche Ausbildung und erste Erfahrungen in einem Theaterbetrieb
    • Erfahrungen in Licht-, Ton- und Videotechnik oder im Kulissen- oder Messebau
    • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
    • Sorgfältige und detailgenaue Arbeitsweise
    • Kenntnisse der spezifischen Theatertechnik und den Arbeitsabläufen in der Bühnentechnik sind wünschenswert
    • Die Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten, auch an Wochenenden und Feiertagen (Schichtdienst)
    • Zuverlässigkeit, Teamgeist und Improvisationstalent
    • Ein hohes Maß an Flexibilität und körperliche Belastbarkeit im Einsatz auf der Bühne
    • Führerschein 

    Die Stelle wird nach TV-L 5 vergütet, soweit die oben genannten Voraussetzungen vorliegen.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bitte senden Sie Ihre ausführlichen und vollständigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt per Mail (max. 2 Dateianhänge bis 4 MB) bis spätestens 30. Juni 2019 an:

    Wilhelma Theater, Betriebsdirektorin Nina Neuburger, Neckartalstr. 9, 70376 Stuttgart, kbb(at)wilhelma-theater(dot)de

    Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen.

    Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden. Sie werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und nach Abschluss des Verfahrens bzw. auf Ihr Verlagen hin gelöscht. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie auf der Website des Wilhelma Theaters.[1]


    [1] www.wilhelma-theater.de/wt-nav-bottom/datenschutz/

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart
    sind zum Wintersemester 2019/20 zwei

    Lehraufträge für Korrepetition / Streicher (m/w/d)

    mit einem Unterrichtsdeputat von 6–8 Semesterwochenstunden

    neu zu besetzen. Gesucht werden Persönlichkeiten, die über eine fundierte Kenntnis des Streicherrepertoires verfügen, Erfahrung im Korrepetieren und eine große Begeisterung für die Streicherkammermusik mitbringen sowie einen Hochschulabschluss vorweisen können.
    Die Vergütung des Lehrauftrages richtet sich nach den Beschlüssen der Hochschule über die Vergütung von Lehrbeauftragten.
    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/ künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
    Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können. Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden. Sie werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und nach Abschluss des Verfahrens bzw. auf Ihr Verlangen hin gelöscht. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie auf der Website der Hochschule.[1]

    Bewerbungen werden bis zum 20. Juni 2019 erbeten an: rektorin(at)hmdk-stuttgart(dot)de, Rektorin der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4631, Fax: 0711/212-4632.


    [1] www.hmdk-stuttgart.de/nav-bottom/datenschutz/

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart
    ist zum Wintersemester 2019/20 am

    Institut für Sprechkunst und Kommunikationspädagogik
    
ein Lehrauftrag im Schwerpunkt „Mediensprechen“ (m/w/d)

    mit einem Unterrichtsdeputat von 6 Semesterwochenstunden

    zu vergeben. Das Lehrangebot soll u.a. folgende Themen beinhalten: Erwerb von Fähigkeiten medienspezifischen Sprechens unter besonderer Berücksichtigung verschiedener audiovisueller Textsorten, wie Nachricht, Overvoice, TV-Kommentar zum Bild, Imagefilm, E-learning, Lippensynchron, Hörbuch und Hörspiel. Arbeit an Sprechtechnik/Artikulation am Mikrofon. Vertiefung der Kenntnisse in der Aufnahmetechnik (Samplitude).

    Gesucht wird eine Persönlichkeit mit fundierter eigener Berufserfahrung als Sprecher/Sprecherin in den Medien. Eine sprecherzieherische Ausbildung ist wünschenswert. Das Institut verfügt über ein eigenes Aufnahmestudio. Es wäre von Vorteil, wenn der Bewerber/die Bewerberin Erfahrungen im Umgang mit Aufnahmetechnik mitbringt.
    Die Vergütung des Lehrauftrages richtet sich nach den Beschlüssen der Hochschule über die Vergütung von Lehrbeauftragten.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/ künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden. Sie werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und nach Abschluss des Verfahrens bzw. auf Ihr Verlangen hin gelöscht. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie auf der Website der Hochschule.[1]

    Bewerbungen per E-Mail mit einem Link zu 2 Hörproben oder 2 angehängten 
mp 3 -Dateien bitte bis zum 10.07.2019 an rektorin(at)hmdk-stuttgart(dot)de.
    Rektorin der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4631, Fax: 0711/212-4632.


    [1] www.hmdk-stuttgart.de/nav-bottom/datenschutz/

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum Wintersemester 2020 eine Stelle

    Professor/in für Orgel (m/w/d) Bes.Gr. W 3, 100%
    (Nachfolge Prof. Dr. Ludger Lohmann)

    zu besetzen. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit abgeschlossenem Hochschulstudium und einer erfolgreichen internationalen künstlerischen Tätigkeit sowie Lehrerfahrungen im Musikhochschulbereich. Die Lehrerfahrungen sollen im Bereich der zukünftigen Lehrtätigkeit nachgewiesen sein. Die Tätigkeit wird Unterricht in Orgel-Literatur unter Abdeckung der gesamten stilistischen Breite des Repertoires umfassen sowie die verantwortliche Mitarbeit im Institut für Orgel und Historische Tasteninstrumente. Präsenz in Stuttgart sowie aktives Engagement in allen Bereichen der akademischen Selbstverwaltung setzen wir voraus.

    Über die Besetzung der Professur entscheidet die Rektorin im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Bei der Erstberufung in ein Professorenamt wird das Dienstverhältnis in der Regel auf drei Jahre befristet. Die Anstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer Vergütung in Anlehnung an die Besoldungsgruppe W 3. Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis des Landes ist möglich, wenn die Voraussetzungen vorliegen. Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO-KHS.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/ künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen.

    Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können. Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden. Sie werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und nach Abschluss des Verfahrens bzw. auf Ihr Verlangen hin gelöscht. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie auf der Website der Hochschule.[1]

    Bewerbungen werden bis zum 30.06.2019 erbeten an:
    Rektorin der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4631, Fax: 0711/212-4632.


    [1] https://www.hmdk-stuttgart.de/nav-bottom/datenschutz/