Offene Stellen

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum Wintersemester 2017/2018 eine

    Professur für Kammermusik (W 3, 75%)

    zu besetzen. Gesucht wird eine Künstlerpersönlichkeit von höchstem Rang (Violine eines international renommierten Ensembles). Der Stelleninhaber / die Stelleninhaberin vertritt die Kammermusik als zentralen Bereich in der Streicherausbildung, zudem wird perspektivisch eine Aufstockung der Stelle auf 100 Prozent mit Hauptfach Violine angestrebt. Ergänzend werden pädagogische Erfahrungen im Hochschulbereich sowie die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung erwartet.

    Über die Besetzung der Professur entscheidet die Rektorin im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Bei der Erstberufung in ein Professorenamt wird das Dienstverhältnis in der Regel befristet. Die Anstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis. Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO-KHS.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen. Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können.

    Bewerbungen werden bis zum 31.05.2017 erbeten an: Rektorin,  Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4630, Fax.: 0711/212-4632

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum Wintersemester 2017/2018 eine

    Professur für Gitarre W 2 (50%)

    zu besetzen. Die zu besetzende Stelle umfasst die Leitung der Gitarrenklasse, die Betreuung kammermusikalischer Projekte sowie die Mitwirkung in der pädagogischen Ausbildung.

    Gesucht wird eine Persönlichkeit mit herausragenden künstlerischen und pädagogischen Fähigkeiten, einer internationalen Konzerttätigkeit und möglichst mit Erfahrungen in der Hochschullehre. Weiterhin sind fundierte Kenntnisse im Bereich der zeitgenössischen Gitarrenmusik erwünscht. Ergänzend werden pädagogische Erfahrungen im Hochschulbereich sowie die Bereitschaft in der Selbstverwaltung mitzuwirken erwartet.

    Über die Besetzung der Professur entscheidet die Rektorin im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Bei der Erstberufung in ein Professorenamt wird das Dienstverhältnis in der Regel befristet. Die Anstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis. Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO-KHS.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen. Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können.

    Bewerbungen werden bis zum 31.05.2017 erbeten an: Rektorin, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4630, Fax.: 0711/212-4632

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum Wintersemester 2017/2018 eine

    Professur für Instrumentalpädagogik W 3 (50%)

    zu besetzen. Gesucht wird eine künstlerisch-pädagogisch profilierte Persönlichkeit mit wissenschaftlicher Expertise, die den Studienbereich Instrumentalpädagogik leitet und weiterentwickelt. Die Professur soll mit einem Schwerpunkt in der Lehre ausgewiesen werden.

    Zu den Aufgaben gehören die Lehre im Studiengang Master Instrumentalpädagogik, die Betreuung von Masterarbeiten, die verantwortliche Leitung und Weiterentwicklung des Studienbereichs Instrumentalpädagogik  (BA und MA) in Zusammenarbeit mit den künstlerischen Professuren, den Lehrenden für Fachmethodik und der Musikpädagogik (Lehramt an Gymnasien) im Haus sowie die Vernetzung mit Musikschulen, DTKV u.a. für Kooperationen in den Bereichen Praktika von Studierenden, Gruppenunterricht,  Klassenmusizieren, Ganztagsschule sowie Inklusion im weiteren Sinn.

    Erwartet werden ein abgeschlossenes künstlerisch-pädagogisches Instrumental- oder Gesangsstudium, eine fachspezifische Promotion oder Publikationstätigkeit sowie einschlägige Berufserfahrung in den Feldern Musikschule, privater Musizierunterricht und Hochschullehre. Ergänzend werden pädagogische Erfahrungen im Hochschulbereich sowie die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung erwartet.

    Über die Besetzung der Professur entscheidet die Rektorin im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Bei der Erstberufung in ein Professorenamt wird das Dienstverhältnis in der Regel befristet. Die Anstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis. Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO-KHS.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen. Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können.

    Bewerbungen werden bis zum 31.05.2017 erbeten an: Rektorin,,Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4630, Fax.: 0711/212-4632

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum Wintersemester 2017/2018 eine

    Professur für Jazzklavier W 2 (50%)

    zu besetzen. Gesucht wird eine international renommierte Künstlerpersönlichkeit mit einschlägiger Lehrerfahrung im Hochschulbereich.

    Die Stelle umfasst den Unterricht im Hauptfach Jazzklavier (Bachelor und Master). Weitere Lehrkompetenzen wie z.B. Ensemble-Arbeit sind erwünscht. Das Institut für Jazz & Pop sucht eine Person, die sich im Kollegium sowohl verlässlich im Studienbetrieb engagiert als auch perspektivisch und konzeptionell einbringt. Ergänzend werden pädagogische Erfahrungen im Hochschulbereich sowie die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung erwartet.

    Über die Besetzung der Professur entscheidet die Rektorin im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Bei der Erstberufung in ein Professorenamt wird das Dienstverhältnis in der Regel befristet. Die Anstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis. Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO-KHS.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen. Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können.

    Bewerbungen werden bis zum 31.05.2017 erbeten an: Rektorin, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4630, Fax.: 0711/212-4632

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist ab Wintersemester 2017/18 ein

    Honorarlehrauftrag für die Leitung Blasorchester

    mit einem Deputat von 8 Semesterwochenstunden zu besetzen.

    Zum Aufgabengebiet dieses Lehrauftrages gehören insbesondere:

    ●      die Betreuung des Studienfaches Leitung Blasorchester im Bachelor Musik (hier vor allem Studierende im Bachelor Bläser/Schlagzeug mit künstlerisch pädagogischem Schwerpunkt: Leitung Blasorchester)

    ●       die Durchführung von Lehrveranstaltungen zu den Themen:

    Ensembleleitung Blasorchester, Instrumenten-/Repertoirekunde Blasorchester,   Instrumentation/Arrangement Blasorchester, Schlagtechnik

    ●       die Organisation und Durchführung von Projekten „Symphonisches Blasorchester“
             mit Studierenden der HMDK Stuttgart

    Außerdem bietet die Hochschule das Fach Blasorchesterleitung als berufsbegleitenden Masterstudiengang an. Die Betreuung der Studierenden in diesem Studiengang wird gesondert vergütet.

    Erwartet werden Bewerbungen von Interessenten mit einem abgeschlossenem Hochschulstudium (Blasinstrument), langjährige Erfahrung in der Leitung eines Blasorchesters sowie umfassende Tätigkeit im Arrangieren.

    Die Vergütung des Lehrauftrages richtet sich nach den Beschlüssen der Hochschule über die Vergütung von Honorarlehrbeauftragten.

    Bewerbungen werden bis zum 31. Mai 2017 erbeten an: Rektorin der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4631, Fax: 0711/212-4632.

    Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können.

    An der Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum Wintersemester 2017/18 eine

    Professur Musikpädagogik / Musikpsychologie (Bes.Gr. W3 / 50%)

    zu besetzen. Es wird angestrebt, den Beschäftigungsumfang der Stelle ab dem Wintersemester 2019/20 auf 75% anzuheben.

    Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ausgewiesener wissenschaftlicher und pädagogischer Qualifikation, die das Fach Musikpädagogik in Forschung und Lehre in angemessener Breite vertritt. Der Schwerpunkt soll auf dem Gebiet der empirischen Musikpädagogik liegen, verbunden mit einer Schnittstelle zur Musikpsychologie.

    Zu den Aufgaben gehört der Unterricht in den Studiengängen BA Lehramt am Gymnasium, MA Education, innerhalb der Graduiertenschule Musikpädagogik sowie im Bereich der Promotion. Die musikpsychologischen Veranstaltungen werden auch für die Studiengänge BA / MA Musik sowie Master Musikwissenschaft angeboten. Erwünscht sind die Entwicklung, Beantragung und Umsetzung eigener Forschungsprojekte.

    Qualifikation:

    -          Studium der Schulmusik

    -          Herausragende Promotion sowie Habilitation oder habilitationsadäquate                          Leistungen im Bereich der Musikpädagogik / Musikpsychologie

    -          Nachweis erfolgreicher hochschulischer Lehre

    -          Publikationstätigkeit auf internationalem Niveau

    Über die Besetzung der o.g.  Professur entscheidet die Rektorin im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden - Württemberg.

    Die Beschäftigung erfolgt in einem außertariflichen Angestelltenverhältnis. Bei der Erstberufung in ein Professorenamt wird  das Dienstverhältnis grundsätzlich befristet.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/ künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

    Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Persönlichkeiten mit entsprechender Qualifikation werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis 17. April 2017 einzureichen an: Rektorin, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart.

    Bei der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum 1. September 2017 die Stelle des

     

    Leiters des Sachgebietes Haushalt / Organisation / EDV

     

    neu zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Aufstellung und dem Vollzug des Hochschulhaushalts, sowie die Anlagenbuchhaltung,  die Kosten- und Leistungsrechnung und Budgetierung. Weiterhin ist dem Aufgabengebiet  die Organisation des inneren Dienstes zugeordnet (Beschaffungswesen, Fakultätssekretariate, Hausdienst, technischer Dienst), sowie die Betreuung der EDV für das Hochschulnetz.

    Idealerweise bringen Sie mit:

    -          Ausbildung zum Dipl. Verwaltungswirt (FH) bzw. Public Management (BA)

    -          Berufserfahrung in der Landesverwaltung

    -          Kenntnisse im Landeshaushaltsrecht

    -          Kenntnisse in der KLR

    -          Erfahrungen in den eingesetzten HIS-Modulen (FSV, MBS, SVA, SOS) sind von

    Vorteil

    -          Teamfähigkeit

    -          Flexibilität und überdurchschnittliches Engagement

    Die Stelle ist im Staatshaushaltsplan nach Bes. Gr. A 12 Amtsrat BBesO ausgewiesen.

    Die Einstellung erfolgt zunächst in Bes.Gr. A 11 BBesO, ein Aufstieg nach Besoldungsgruppe  A12 BBesO ist möglich.

    Männer und Frauen haben bei uns die gleichen Chancen. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Wir erbitten Ihre ausführlichen und vollständigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 28. April 2017 an den Kanzler der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart, Tel. 0711/212-4637.