Laura Boser


feel their sweetness when they come to bite

Was,
wenn sie immer wieder kommen
Dir keine Ruhe lassen
Wie kläffende Hunde
Sich in deine schönsten Träume schleichen
Und sie zu Alpträumen werden lassen
Was, wenn der Kloß in deinem Hals bis ins Unendliche anschwillt
Über die Grenzen deines Körpers hinauswächst
Ihn verformt
in hässliche, viel zu große Beulen


Ein Objekttheaterstück über innere Dämonen und all diese Dinge, die sich einem ständig in den Weg legen.

Konzept / Spiel / Bau Laura Boser
Musik / Sound Torsten Knoll
Künstlerische Begleitung Ulrike Quade, Sigal Zouk, Gerben Vaillant, Ibelisse Guardia Ferragutti

Mit Dank an Tamara Rettenmund, Kirsty Baker, Julika Mayer, Eva Maria Hasler, Loes van der Pligt, Elliot Dehaspe

Abschlussinszenierung Studiengang Figurentheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in Kollaboration mit dem Mime Studiengang der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten und dem Fitz! Zentrum für Figurentheater Stuttgart

Mehdi Pinget


Santa Pulcinella

Nach Jahrhunderten des Lachens und der offenen Kämpfe auf den Marktplätzen, zeigt Pulcinella wieder einmal die Nase vorn!
Es ist immer das Gleiche, aber dieses Mal ist es anders!
Er hat es satt, darauf hereinzufallen, holt Pulcinella zum Vergnügen von Jung und Alt die schwere Artillerie heraus. Eine Abfolge von Emotionen, Konflikten und unglaublichen Unfällen, an der Grenze zwischen Lachen und Makabrem, Poesie und Absurdität, erweckt „Santa Pulcinella“ einmal mehr diesen emblematischen und intorporealen Charakter der Volkstradition zum Leben.


Konzeption, Bau und Spiel Mehdi Pinget
Bau, Spiel Marta Pelamatti
Künstlerische Betreuung Ariel Doron und Julika Mayer