Vorschau Produktionen

Don Giovanni

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart

Die Rache kommt aus dem Jenseits, der Verführer wird bestraft und fährt zur Hölle – Don Giovannis letzte Stunden sind voller Misserfolge und Niederlagen. Dennoch erzählen Mozart und da Ponte davon so spannungsreich und mitreißend, dass erotische Faszination, wie rücksichtslose Gewalt des Protagonisten, die Zuschauer jedes Mal in Bann ziehen. Wer ist Don Giovanni, dass nur seine Vernichtung die Ordnung wieder herstellen kann? Und warum sind alle Lebenden Don Giovanni gegenüber machtloser, als die Statue eines Gegenspielers, den er bereits umgebracht hat?

Das Stück ist eine explosive Verbindung von opera seria und opera buffa und seine Kraft ist bis heute ungebrochen. Nach den Erfolgen von Le nozze di Figaro (2015) und Cosi fan tutte präsentiert die Opernschule der HMDK Stuttgart nun Mozarts dramma giocoso in der Sicht des deutschlandweit erfolgreichen Regisseurs Dirk Schmeding (Staatstheater Braunschweig, Staatstheater Darmstadt, Staatstheater Augsburg) und unter der musikalischen Leitung von Prof. Bernhard Epstein.

Besetzung:
Donna Anna
Anna Avdaljan / Lizaveta Volkova *
Donna Elvira
Mariam Aloyan / Pavlina Chamantne
Zerlina Rocio
Crespo Celdrán / Amber Norelai
Don Ottavio
Dritan Angoni / Daeju Na
Don Giovanni
Kabelo Lebyana / Johannes Fritsche
Leporello
Timo Hannig / Serhii Moskalchuk
Masetto
Andrew Liefländer / Benedikt Lutz
Il Commendatore
Junoh Lee

Orchester
Stuttgarter Kammerorchester, Studierende der HMDK

Musikalische Leitung Bernhard Epstein
Regie Dirk Schmeding
Bühne/Kostüme Britta Leonhardt
Produktionsleitung Angelo Raciti
Studienleitung Michael Klubertanz
Regieassistenz Manuela Vieira
Musikalische Assistenz Mateo Peñaloza
Musikalische Einstudierung Michael Klubertanz, Debora Allenspach, Florian Kunz
Choreinstudierung ** Mateo Peñaloza
Korrepetition Debora Allenspach, Audrey Tan, Martin Lijauco
Sprachcoaching Angelo Raciti

Pandemiebedingt fand die Produktion nur hochschulintern als reines Studienprojekt statt. Das Projekt wurde aber gefilmt und kann ggfs. im Sommer 2021 einmalig online angeschaut werden.
Sobald ein Termin feststeht und der Kartenvorverkauf für dieses Online-Event beginnt, erfahren Sie es hier!