1. Baden-Württembergisches Opernschultreffen

 

16.–23. Juni 2019

Die Faszinationskraft der Oper – eine Woche lang war sie in Stuttgart auf besonders intensive Weise zu erleben. Alle Sommerproduktionen der fünf Baden-Württembergischen Musikhochschulen waren im Wilhelma Theater zu erleben – ein breit gespannter Bogen von Barock bis klassische Moderne, von Pasticcio bis Uraufführung, vom intimen Kammerspiel zum digitalen Multimediatheater.

Dazu ein Meisterkursprogramm der Extraklasse in den Räumen der HMDK – von Sängerpersönlichkeiten wie Angela Denoke, Barbara Frittoli, Doris Soffel, Natale de Carolis und Rainer Trost über Dan Ettinger und Cornelius Meister bis zum Operettenspezialisten Adam Benzwi und dem Regisseur und designierten Intendanten des Theaters an der Wien Stefan Herheim.

Das gesamte Programm – ergänzt um Podiumsdiskussionen und Vorträge mit Führungskräften wie Dominique Meyer, dem Intendanten der Wiener Staatsoper, sowie Experten, die den aktuellen Opernbetrieb prägen – zeigte den hohen Standard der künstlerischen Ausbildung in Baden-Württemberg, bot ein lebendiges Forum zur Bedeutung szenisch-musikalischen Schaffens, und wies richtungsweisende Perspektiven auf, wie wir Oper heute wahrnehmen und erleben können.

  • Stefan Herheim gab einen dreitägigen szenischen Meisterkurs zu Mozarts Le nozze di Figaro
  • Der junge russische Regisseur Vasily Barkhatov erarbeitete mit Studierenden Szenen aus Eugen Onegin
  • Adam Benzwi (Komische Oper Berlin) und Dr. Kevin Clarke (Operetta Research Center Amsterdam) widmeten sich der Gattung Operette
  • Dominique Meyer, Direktor der Wiener Staatsoper beleuchtete die neuesten Entwicklungen des internationalen Opernbetriebs
  • Dan Ettinger (Chefdirigent der Stuttgarter Philharmoniker) und GMD Cornelius Meister (Staatsoper Stuttgart) erarbeiteten anspruchsvolle Opernensembles
  • Josef E. Köpplinger (Intendant Staatstheater am Gärtnerplatz München) diskutierte mit Stefan Herheim (des. Intendant Theater an der Wien) und Erich Seitter (Casting Consultant, Wien) zum Thema: Sänger*innen im Musiktheaterbetrieb des 21. Jahrhunderts: Starkult, Ensemblegeist, Sachzwang
  • Prof. Angelika Luz (HMDK Stuttgart) präsentierte ein zeitgenössisches Musiktheaterwerk
  • Meisterkurse mit Angela Denoke, Doris Soffel, Barbara Frittoli, Natale de Carolis und Rainer Trost führten die Studierenden an höchste technische und interpretatorische Standards heran.

Das Opernschultreffen stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.

Vorstellungen im Wilhelma Theater

So, 16.06.2019, 17 Uhr
Elegie für junge Liebende
von Hans Werner Henze
Opernschule der HMDK Stuttgart

Di, 18.06.2019, 19 Uhr
„Schau mich an!“
Musiktheater. Uraufführung.
Eine Koproduktion des Theater Freiburg, der Hochschule für Musik Freiburg und der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der ABK Stuttgart

Do, 20.06.2019, 19 Uhr
Reigen
von Philippe Boesmans
Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim

Sa, 22.06.2019, 19 Uhr
The Turn of the Screw
von Benjamin Britten
Hochschule für Musik Karlsruhe

So, 23.06.2019, 19 Uhr
In stile rappresentativo
Ein Monteverdi-Pasticcio
Staatliche Hochschule für Musik Trossingen

Karten:
Wilhelma Theater | Neckartalstraße 9 | 70376 Stuttgart | Tel. 0711 95488495
Vorverkauf: Mo–Fr 10 bis 12 Uhr sowie 3 Stunden vor Vorstellungen im Theater oder www.reservix.de
Kosten: € 20

https://www.wilhelma-theater.de/karten/


Im Haus der Geschichte

Fr, 21.06.2019, 18 Uhr
Wind und Hunger
Musiktheaterabend  
Studio für Stimmkunst und Neues Musiktheater Stuttgart

Haus der Geschichte | Sonderausstellung | Karten an der Abendkasse
Kosten: € 5 / erm. € 3 (inkl. Eintritt) / Studierende und Lehrkräfte der HMDK: frei