Künstlerisches Lehramt nach GymPO I

Der modularisierte Studiengang Schulmusik wurde mit Beginn des Wintersemesters 2010/2011 eingeführt. Er umfasst insgesamt 11–12 Semester und führt in Verbindung mit einem wissenschaftlichen Fach an der Universität oder einem Verbreiterungsfach zum 1. Staatsexamen.

Da das Lehramtsstudium auf die Bachelor-Master-Struktur umgestellt wird, fand die letzte Aufnahmeprüfung nach der GymPO-Ordnung zum Sommersemester 2015 statt. Ab Wintersemester 2015 gilt die Prüfungsordnung für den neuen Bachelor-Studiengang Künstlerisches Lehramt an Gymnasien.

Das insgesamt 11–12 Semester umfassende grundständige Studium gliedert sich in drei Phasen.

In den Semestern 1–4 (Grundstudium) werden neben dem Unterricht im künstlerischen Hauptinstrument die Fächer Dirigieren, Gesang, Klavier, Schulpraktisches Klavierspiel, Musiktheorie (Satzlehre, Harmonielehre, Kontrapunkt, Instrumentation), Hörerziehung, Grundkurs Jazz/Pop, Musikwissenschaft, Musikpädagogik sowie Sprechen unterrichtet. Das Grundstudium schließt mit der Zwischenprüfung ab.

Im fünften Semester absolvieren die Studierenden ihr Schulpraxissemester.

In den Semestern 6–8 (Hauptstudium) werden das künstlerischen Hauptinstrument sowie die Fächer Dirigieren, Gesang, Klavier, Schulpraktisches Klavierspiel, Musiktheorie (einschließlich Medienpraxis), Musikwissenschaft und Musikpädagogik fortgesetzt. In breit angelegten Wahlbereichen können vielfältig individuelle Schwerpunkte gesetzt werden.

In den Semestern 9–11 (12) wählen die Studierenden ihre Schwerpunkte für die Staatsprüfung. Diese umfasst die Prüfung in einem praktischen Fach (Hauptinstrument, Dirigieren, Gesang oder Musiktheorie) und einem der Fächer Musikwissenschaft oder Musikpädagogik, die Wissenschaftliche Arbeit und eine integrative Prüfung, in der zwei Fächer zusammengeführt werden. Drei große Projekte bieten auch hier die Möglichkeit individueller Schwerpunktbildung.

Hier geht es zu Modulbeschreibungen