Stille Nacht? Wie Dichter und Komponisten die dunkle Hälfte des Tages sehen | Rezitation
Konzertreihe „Klavier um vier“

09. Dezember | Konzertsaal HMDK Stuttgart

Kooperation mit den Studierenden der Klavierklassen.

Studierende der Sprechkunst
Lina Oppermann, Janina Picard, Magnus Rook, Charlotte Schon, Frederike Wiechmann

Studio für Sprechkunst | Leitung Prof. Annegret Müller

Musikalische Leitung Prof. Florian Wiek

Natur purpur Natur? | Musikalisch-literarisches Programm

15. und 16. November | Bandhaustheater Backnang


Im Rahmen der Kinder- und Jugendliteraturwoche „LiteraTour Backnang“

Auf der Bühne stehen vier Sprechkunststudierende und zwei Jazzstudentinnen der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Ihr Thema: das Deutschabitur-Schwerpunktthema Lyrik „Natur und Mensch“
überraschend vielseitig, zuweilen hochvirtuos erwecken sie Gedichte von Lessing oder Goethe bis Jandl oder Gernhardt zu einem neuen, modernen Leben. Kästner wird gebeatboxt, ein Eichendorff wird als Jazzballade gesungen oder ein Brecht wird durch verschiedenen Rollen – wie es sich gehört – „verfremdet“.
Die verschieden Herangehensweisen werfen ein neuen Blick auf diese Gedichte und es wird klar, dass es neben der germanistischen eben auch eine gesprochene Interpretation gibt, die sich jenseits von „richtig“ und „falsch“ bewegt. Lyrik vom Feinsten hautnah und lebendig – im Wechsel mit hochkarätiger Musik.

Das Programm ist eine Kooperation zwischen dem Studio für Sprechkunst und der Jazzabteilung der HMDK Stuttgart.
Die Erarbeitung des Programms lag bei Prof. Michael Speer, der vor Jahren selber auf der LITERATOUR mit dem Schwerpunktthema „Liebeslyrik“ die Schüler begeistern konnte.

Studierende des Studiengangs Sprechkunst
Lea-Lina Oppermann, Ramon Schmid, Benjamin Stedler, Hannah Wehrum



MusikerInnen Sneji Prodanova, Kontrabaß, Katharina Krebitz, Gesang

Studio für Sprechkunst | Leitung Michael Speer

Great Lyric Boom | Sprechkonzert
 
02. November | Staatsgalerie Stuttgart



Anlässlich der Ausstellung „Great Graphic Boom“ in der Staatsgalerie Stuttgart interpretieren Studierende des Studios für Sprechkunst amerikanische Literatur der 1960er- bis 1980er-Jahre. Sprech – Klang – und Bewegungsinstallationen werden vor der Kulisse druckgraphischer Werke von Künstlern wie Andy Warhol und Roy Lichtenstein aufgeführt. Das Publikum kann sich so hörend, sehend und erlebend durch die entstehenden Klangskulpturen bewegen.


Studierende des Studiengangs Sprechkunst
Irene Baumann, Natascha Carmen Kleins, Johannes Lange, Paula Scheschonka, 
Ramon Schmid, Charlotte Schön, Benjamin Stedler, Max Walter Weise



Studio für Stimmkunst

Theresa Szorek, Catherina Berze
 
Studio für Sprechkunst | Leitung Prof. Annegret Müller

Stuttgart liest ein Buch | Eröffnungsveranstaltung

17. Oktober | Konzertsaal HMDK Stuttgart

Künstlerisches Rahmenprogramm mit Lesungen von Passagen aus dem Roman und Musik.

Studierende der Sprechkunst
Janina Picard, Jule Hölzgen, Caro Mendelski

Lieder und Stimmen der Reformation in Württemberg | Musikalisch-literarische Soiree

07. Oktober | Kloster Maulbronn


Zur Ausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg, in Kooperation mit der HMDK Stuttgart

Die Zeit der Reformation wird wieder lebendig – so hat man das 16. Jahrhundert noch nicht gehört!
Im Rahmen der Ausstellung „Freiheit - Wahrheit – Evangelium. Reformation in Württemberg“, die vom Landesarchiv Baden-Württemberg im Kunstgebäude am Stuttgarter Schlossplatz gezeigt wurde, spielt der „Sound der Zeit“ eine zentrale Rolle. Zentrale zeitgenössische Zeugnisse, Texte, Sprüche und Lieder, werden hier nicht nur gezeigt, sondern zum Leben erweckt.
Die Musikerinnen und Musiker, die Sprecherinnen und Sprecher der HMDK Stuttgart führen die dramatischen Geschehnisse um die Einführung der Reformation in Württemberg in einer künstlerischen Inszenierung vor. Das Publikum wird mitgenommen in diese spannungsgeladene Zeit vor 500 Jahren, als das Auftreten Martin Luthers zu einer neuen Bewegung führte, die noch heute von zentraler Bedeutung ist.

Studierende des Studiengangs Sprechkunst
Julia Reuter, Frederike Wiechmann, Dorothea Wolfsberger,
 Elias Hartung, Magnus Rook, Ramon Schmid und Jonathan Springer



Tenor Roger Gehrig



Blockflötenquartett des STUDIO ALTE Musik der HMDK Stuttgart Carolin Daub, Maik Hanschmann, Hans- Joachim Fuss, Cassio Caponi



Historische Trommeln Jessica und Vanessa Porter

Studio für Sprechkunst | Leitung Katja Schumann




Die wissen alle nicht, wie das geht, mit dem Leben | Szenische Rezitation

22. Mai | 20 Uhr | Probebühne, Urbansplatz 2

Geschichten von Sibylle Berg, Maren Kames, Karen Köhler und Thomas Melle

»Ist doch alles ganz einfach: gutes leichtes Essen, viel Bewegung, Selbstverwirklichung im Beruf, die Liebe finden und eine Familie gründen und einen großen Freundeskreis haben und pflegen. Und so weiter. Und wenn es nicht klappt, bist Du ganz alleine schuld, also streng dich an.«

Studierende des Studiengangs Sprechkunst
Roya Aßbichler, Chantal Busse, Steffen Alfred Hofmann, Thorben Röder, Maren Ulrich, Dorothea Wolfsberger

Studio für Sprechkunst | Leitung Marit Beyer

Eintritt frei

Die Laemmle-Story | Live-Feature

30. März und 27. April | 19 Uhr | Haus der Geschichte

In einem Live-Hörspiel werden die faszinierende Geschichte des Hollywood-Erfinders und seine Zeit erlebbar. Studierende des Studios für Sprechkunst der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart begleiten Carl Laemmle akustisch und szenisch von der Wiege bis ins Jetzt und Heute. Ein packendes Feature, das auch für das Auge einiges bietet.

Otto-Borst-Saal

Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Kartenreservierung: besucherdienst@hdgbw.de oder 0711 212 39 89 

Studierende des Studiengangs Sprechkunst
Philipp Falser, Caro Mendelski, Elisa Taggert

Studio für Sprechkunst | Leitung Günter Maurer

Wolfgang Amadeus Mozart – zwischen Musik und Literatur | Musikalisch-literarischer Abend
Junge Talente im Dominohaus | Kooperation mit LiedKunst KunstLied

02. April | 17 Uhr | Dominohaus Reutlingen
Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Lieder von Wolfgang Amadeus Mozart, Arien, Duette und Ensembles aus seinen Opern und dazu Zitate aus Briefen Mozarts, Texte über Mozart aus seiner Zeit und den Jahrhunderten danach - dies alles bildet ein Konzert, das in der Reihe „Junge Talente“ mit Studierenden der Musikhochschule Stuttgart und Elisabeth Föll zur Aufführung gebracht wird.

Weitere Vorstellungen:
08. April | 19 Uhr | Kammermusiksaal HMDK
Eintritt frei

Studierende des Studiengangs Sprechkunst

Charlotte Schön, Lina Syren

Studio für Sprechkunst | Leitung Prof. Christian Büsen, Prof. Annegret Müller

Gesang Pavlina Chamantne, Hudajbergenova, Ksenia Kotelnikova, Lara-Sophie Scheffler, Anna-Katharina Hilpert, Birte Markmann, Chulhei Cho

Institut für Gesang | Leitung Prof. Gundula Schneider

Klavier Elisabeth Föll

Igor Strawinsky: Geschichte vom Soldaten | Ein Musiktheater

07. April | 20 Uhr | Konzertsaal HMDK

Der Russe Igor Strawinsky und der Schweizer Charles Ferdinand Ramuz schrieben ihr Musiktheater im Kriegsjahr 1917. Unter der Leitung von Benjamin Lack und der Regie von Luitgard Feiks werden Erzählung, Schauspiel, Kammermusik und Bewegung vereint. Erzähler, Soldat und Teufel werden vom KammerEnsemble des Hochschulorchesters begleitet.

Studierende des Studiengangs Sprechkunst
Johannes Lange (Erzähler), Jonathan Springer (Soldat), Maren Ulrich (Teufel)

Studio für Sprechkunst | Regie Luitgard Feiks

Regieassistenz Charlotte Schön

KammerEnsemble des Hochschulorchesters | Leitung Benjamin Lack

Chor der Geretteten | Sprechchor | WERTSACHEN Gesprächsreihe

24. Januar | Landtag von Baden-Württemberg

Am 24. Januar startete die von Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) angekündigte landesweite Gesprächsreihe „WERTSACHEN“ über Grundwerte. Die Auftaktveranstaltung im Landtag von Baden-Württemberg steht im Zeichen von Artikel 1 Grundgesetz „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ und wird mit einem Impulsvortrag von Dunja Hayali eröffnet, gefolgt von Nelly Sachs Sprechchor „Chor der Geretteten“, gesprochen von den Studierenden der Sprechkunst.

Studierende des Studiengangs Sprechkunst
Irene Baumann, Chantal Busse, Johannes Lange, Magnus Rook, Benjamin Stedler, Patrick Suhm, Raphael Timm

Studio für Sprechkunst | Leitung Prof. Annegret Müller