Immatrikulation

    RÜCKMELDUNG

     

    Rückmeldung, Adressänderung und Bescheinigung für Studierende an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

    WICHTIG: Studierende, die nicht am Online-Verfahren (QIS-SOS) zur Erklärung über die Fortsetzung des Studiums teilnehmen möchten, werden gebeten, ausschließlich die im Prüfungsamt Zi. 9.33 erhältlichen Überweisungsträger der Landesoberkasse Karlsruhe zu benutzen. Dies gilt auch für Überweisungen von einem ausländischen Konto.
    Bitte keinesfalls Überweisungen auf das Konto der Hochschule vornehmen!

    Einen Leitfaden zur Benutzung des Studierenden-Online-Service (QIS-SOS) erhalten Sie auf der rechten Seite als DOWNLOAD. Die Online-Rückmeldung erlaubt Ihnen, ganz komfortabel und zügig Ihre gewünschte Rückmeldung, Ihre uns mitzuteilende Adressänderung und von Ihnen benötigte Bescheinigungen zu kommunizieren und zu erhalten. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Leitfaden im Downloadbereich.

    Wichtiger Hinweis für die Erstbenutzung:
    Bei der Erstbenutzung der Online-Rückmeldung besteht die Anmeldung
    unter „Benutzername“ aus Ihrer Matrikelnummer und
    unter „Passwort“ aus Ihrem vollen Geburtsdatum, z.B. 24121988, wenn Sie am 24.12.1988 geboren sind.
    Klicken Sie dann nach Eingabe dieser beiden Nummern auf die Schaltfläche „OK“.

     

    Studierende, die immatrikuliert sind und die ihr Studium fortsetzen möchten, müssen fristgerecht zu den festgesetzten Terminen

    • für das Sommersemester: 2. Januar bis 19. Januar
    • für das Wintersemester: 1. Juni bis 19. Juni

    an der Online Erklärung über die Fortsetzung des Studiums teilnehmen.
    Voraussetzung dafür ist die Bezahlung der Studiengebühren.

    Hilfestellung zur Online Erklärung sind in den Fakultätssekretariaten oder im Studierendensekretariat (Raum 9.33) erhältlich.

    Zur Rückmeldung können auch die PC-Arbeitsplätze im Internetpool der Hochschule  (Raum 6.09) genutzt werden.

    Studierende, die sich nicht erklären, werden exmatrikuliert (§ 62, Abs.2 des Landeshochschulgesetzes). Bei Überschreitung der Frist zur Erklärung über die Fortsetzung des Studiums wird eine zusätzliche Gebühr von 40 € erhoben.