Erstes Festival des Sprechens in Stuttgart

    Erstes Festival des Sprechens in Stuttgart

    Das Institut für Sprechkunst und Kommunikationspädagogik der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (HMDK) veranstaltet dieses einzigartige Event. „Eingeladen sind alle Interessierten in Stuttgart und aus der Region, die die Welt der Kommunikation in ihren unterschiedlichsten Facetten kennenlernen wollen,“ sagt Prof. Dr. Kerstin Kipp, Leiterin und Initiatorin des neuen Festivals.

    Es werden topaktuelle Themen behandelt wie Rhetorik in Konfliktsituationen und die Wirkung der Stimme in gelungener Kommunikation. In Workshops haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, ihre rhetorischen, stimmlichen und sprecherischen Fähigkeiten zu verbessern und von den Erfahrungen renommierter Fachleute zu profitieren. Am ersten Abend gibt es feinsten Poetry Slam im Format „dead or alive“ (20 Uhr). Höhepunkt am Samstagmittag ist das „Forum Künstliche Intelligenz“. Als Finale des Festivals wird am Samstagabend (19 Uhr) das Live-Hörspiel „Der 35. Mai“ (nach Erich Kästner) aufgeführt.

    Das Festival findet an der HMDK Stuttgart statt. Die Vorträge sind kostenlos und ohne Anmeldung zugänglich. Für die Workshops ist eine Anmeldung über das Veranstaltungsportal der Hochschule erforderlich. Karten für die beiden Veranstaltungen erhalten Sie Online über www.reservix.de oder an der Abendkasse. Ermöglicht wird das Festival durch die finanzielle Unterstützung der Berthold Leibinger Stiftung und der LBBW-Stiftung.

    Weitere Informationen und Anmeldungen über www.hmdk-stuttgart.de/veranstaltungen/festival-des-sprechens oder per Mail an sprechfestival(at)hmdk-stuttgart(dot)de.