2. Internationaler Violinwettbewerb Stuttgart

    2. Internationaler Violinwettbewerb Stuttgart

    Der Leitgedanke der Guadagnini Stiftung „aus Begeisterung wird Förderung“ wird mit dem Ziel des Wettbewerbs verwirklicht, junge hochbegabte Streicherinnen und Streicher in herausragender Weise zu unterstützen und ihnen eine ideale Plattform zu bieten, sich einer großen, leistungsstarken Konkurrenz zu stellen. Durch Live-Streams und digitale Vernetzung wird ihnen zudem die Möglichkeit geboten, international auf sich aufmerksam zu machen.

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann übernimmt erneut die Schirmherrschaft und äußerte: „Der Guadagnini Stiftung ist es auf Anhieb gelungen, ihren Internationalen Violinwettbewerb Stuttgart als bedeutendes kulturelles Ereignis mit weltweiter Beachtung zu etablieren. Dass sich hochbegabte Streicherinnen und Streicher aus aller Welt in der baden-württembergischen Landeshauptstadt zu diesem Anlass treffen, freut mich als Ministerpräsident von THE LÄND natürlich außerordentlich.“

    Die Kooperation mit der HMDK garantiert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern akustisch exzellente Räumlichkeiten in der Hochschule für die ersten Wettbewerbsrunden. Der Abschluss des Wettbewerbs findet im Beethovensaal der Liederhalle statt. Alle Wettbewerbsrunden sind öffentlich bei freiem Eintritt. Für die Finalrunde in der Liederhalle sind kostenlose Tickets sowie für das Preisträger*innenkonzert am Montag, den 26. Februar um 20 Uhr im Beethovensaal der Liederhalle Konzerttickets über die SKS Russ erhältlich.

    Als ein weiteres besonderes Bekenntnis der Stiftung ist die Partnerschaft mit den Stuttgartern Philharmonikern, dem renommierten Konzertorchester der baden-württembergischen Landeshauptstadt, zu nennen. Unter der Leitung von Ariel Zuckermann werden herausragende Konzerterlebnisse in den Finalrunden zu erwarten sein. Darüber hinaus kommt es zur Zusammenarbeit mit der Filmakademie Ludwigsburg und dem Lotos Quartett aus Stuttgart, mit dem die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer in der zweiten Runde als besondere Herausforderung ein Beethoven-Streichquartett zu spielen haben werden.

    Mit zahlreichen Orchestern und Veranstaltern in Deutschland ist die Stiftung eng verbunden. Neben Preisgeldern im Gesamtumfang von 63.000 € und der Leihgabe einer kostenbaren Violine des berühmten italienischen Geigenbauers des 18. Jahrhunderts J. B. Guadagnini, wird der Preisträgerin bzw. dem Preisträger eine optimale Förderung geboten. Für den 2. Preis wird ebenfalls eine Violine als Leihgabe von J&A Beare, London vergeben. Weitere Sonderpreise sind ausgelobt. Für den Gewinner des Wettbewerbs sind Konzertvermittlungen über den gesamten Zeitraum der drei Folgejahre vorbereitet.

    Die 229 Bewerberinnen und Bewerber aus 34 Ländern reichten Bewerbungsunterlagen und -Videos ein, aus denen die Auswahl und Zulassung der 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch ein internationales Expertengremium erfolgte. Die zugelassenen Kandidatinnen und Kandidaten werden sich einer international renommierten Fachjury präsentieren. Alle Wettbewerbsrunden werden per live-Stream über The Violin Channel New York online zu erleben sein. 

    Deutschlandfunk Kultur sendet das Preisträger*innenkonzert am Donnerstag, 29.02.2024 um 20.03 Uhr, der SWR2 am Sonntag, 21.04.2024 ab 13:05 Uhr.

    www.guadagnini-stiftung.com/wettbewerb-2024/