1. Preis beim Deutschen Musikrats-Wettbewerb für Lyuta Kobayashi

    1. Preis beim Deutschen Musikrats-Wettbewerb für Lyuta Kobayashi

    Damit hat er durchaus Aufsehen erregt, gerade auch, weil er erst 19 Jahre alt ist (2. Semester). Lyuta Kobayashi studiert seit 2021 in der Klarinettenklasse von Prof. Norbert Kaiser an der HMDK Stuttgart. Fast gleichzeitig wurde er als Stipendiat in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Er ist in Thüringen aufgewachsen und hat schon in sehr jungen Jahren hervorragende Früh-Förderungen musikalisch Hochbegabter aller Art genossen. Abgesehen davon, dass er bereits Gewinner einiger Wettbewerbe (Lions Musikwettbewerb, Klarinetten-Wettbewerb Wetzlar, mehrere Bundeswettbewerbe) gewesen ist, wurde er als Stipendiat in die Dt. Stiftung Musikleben, in die Jürgen-Ponto-Stiftung und auch die Stiftung des Thüringer Ministeriums aufgenommen. Dass Lyuta diesen herausragenden 1. Preis bekam, der auch für die HMDK Stuttgart ein Aushängeschild darstellt, lag laut Jury wohl einerseits an seiner enormen Stabilität über alle Wettbewerbsrunden hinweg, als auch am starken Eindruck seiner Musikalität und seines Klanges. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung, die auch mit dem Publikumspreis gekürt wurde. Wir wünschen ihm Erfolg für seine weitere Laufbahn.