Fola Dada gewinnt "Deutschen Jazzpreis 2022"

    Fola Dada gewinnt "Deutschen Jazzpreis 2022"

    "Die 1974 als Tochter einer deutschen Mutter und eines nigerianischen Vaters in Stuttgart Geborene ist ein Ausnahmetalent, sie vereint exzellente Technik mit absoluter Stilsicherheit. Stupend virtuos, aber völlig mätzchenfrei bewegt sich die mit vielen Formationen, unter anderem der SWR-Big-Band, Arbeitende zwischen Swing und Pop, Soul und Broadway. In diversen Lehrfunktionen, unter anderem als Professorin an der Hochschule für Musik in Mannheim und Lehrbeauftragte an der HMDK Stuttgart, gibt sie ihr Verständnis guter Musik weiter." (Thomas Klingenmaier, Stuttgarter Zeitung, 29.04.2022)



    Jede der 31 Auszeichnungen des Deutschen Jazzpreises ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Der wichtigste Musikpreis für die nationale für die nationale und internationale Jazzszene in Deutschland verzeichnete 2022 rund 1.000 Einreichungen, unter anderem von Künstler*innen, aber auch Labels und Verlagen. Diese wurden von den fünf Fachjurys und der Hauptjury in mehrtägigen Sitzungen diskutiert und bewertet. 

    www.deutscher-jazzpreis.de