1. Int. Violinwettbewerb Stuttgart

    1. Int. Violinwettbewerb Stuttgart

     

    Die 24-jährige Eva Rabchevska aus der Ukraine gewinnt den mit 25.000 Euro dotierten 1. Preis beim Internationalen Violinwettbewerb Stuttgart 2021, der vom 18. bis 25. Juli von der Guadagnini Stiftung und der HMDK Stuttgart ausgetragen wurde. Außerdem wird ihr für drei Jahre eine Violine von Giovanni Battista Guadagnini aus dem Jahr 1746 als Leihgabe aus der Sammlung der Guadagnini Stiftung zur Verfügung gestellt. Bestandteil der Förderung der Guadagnini Stiftung sind Konzertverpflichtungen bei den Stuttgarter Philharmonikern, dem Orchester der Symphoniker Hamburg, der Philharmonie Südwestfalen, dem Orchester der Symphoniker Nürnberg, der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin und der Erfurter Philharmonie sowie Recitals bei verschiedenen Konzertveranstaltern.

    Den mit 15.000 Euro dotierten 2. Preis gewann die 18-jährige Hana Chang aus den USA. Sie erspielte sich darüber hinaus den Sonderpreis des Lions-Club Stuttgart Altes Schloss in Höhe von 3.000 EUR für die beste Aufführung der Auftragskomposition „APOPLEXY“ des israelischen Komponisten Ohad Ben-Ari. Die 25-jährige Anna Agafia Egholmaus Dänemark gewann den mit 10.000 Euro 3. Preis sowie  die 27-jährige Gyehee Kim aus Südkorea den mit 5.000 Euro dotierten 4. Preis. Den ersten drei Finalistinnen wurde eine zweijährige Mitgliedschaft bei Klassikal.com, der Online-Plattform, um Profis der klassischen Musik miteinander zu vernetzen, überreicht. 

    Die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs wurden von einer international besetzten Jury aus den 266 internationalen Bewerberinnen und Bewerbern aus 43 Ländern ausgewählt. Die Kandidatinnen und Kandidaten konnten sich einer international hochkarätigen Jury stellen, die mit Prof. Ingolf Turban (Vorsitz), Dr. Harald Eggebrecht, Prof. Rudolf Koelman, Prof. Natalia Prishepenko, Prof. Josef Rissin, Prof. Christian Sikorski und Prof. Tobias Feldmann besetzt wurde.

    „Der außergewöhnlich erfolgreiche Verlauf des 1. Internationalen Violinwettbewerb Stuttgart setzt Maßstäbe“ äußerte sich Markus Klein, Vorsitzender der Guadagnini Stiftung. „Unserem Anspruch, Stuttgart zu einem international beachteten Ort geigerischer Exzellenz zu etablieren, konnten wir mit dem 1. Wettbewerb gerecht werden. Im dreijährigen Rhythmus werden wir diesen Violinwettbewerb fortführen.“

    Corona bedingt konnte der Wettbewerb nicht mit live-Publikum stattfinden. Über den Livestream, der weltweit durch The Violin Channel New York ausgestrahlt wurde, konnten bereits 600.000 Zuschauer auf YouTube, Facebook und Instagram aus mehr als 51 Ländern gezählt werden. Die dritte Wettbewerbsrunde und das Finale wurden im Beethovensaal der Liederhalle ausgetragen und von den Stuttgarter Philharmonikern unter der Leitung von Nabil Shehata begleitet.

    Der SWR2 hat das Abschlusskonzert am 27. Juli um 13.05 Uhr übertragen und im Deutschlandfunk Kultur erfolgt eine zweite Ausstrahlung am 29. Juli um 20.03 Uhr.

    Weitere Informationen zur 1. Preisträgerin Eva Rabchevska:
    Eva Rabchevska ist Absolventin des Staatlichen Konservatoriums Bratislava in der Slowakei und studiert derzeit bei Zakhar Bron an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid. Sie ist Preis-trägerin der Internationalen Violinwettbewerbe Carl Flesch und Karol Lipinski. Außerdem war sie Finalistin beim renommierten Internationalen Königin-Elisabeth-Violinwettbewerb 2019.