Musikgymnasium

    Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 ist das Musikgymnasium für Kinder und Jugendliche, die musikalische Hochleistungen erbringen, am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium in Stuttgart gestartet. Es ist in seiner Art das erste Gymnasium in Baden-Württemberg.


    ALLGEMEINES

    Musikalische Hochleistungen erbringende Schülerinnen und Schüler erwerben die Allgemeine Hochschulreife und erhalten zusätzlich Unterricht in besonderen Fächern.

    Zu diesen Exzellenz-Fächern zählen:

    • Unterricht im instrumentalen beziehungsweise vokalen Hauptfach
    • Unterricht in den Fächern Hörerziehung, Musiktheorie, Musikgeschichte
    • Projektarbeit in Orchester und Kammermusik beziehungsweise Chor und Vokalensembles
    • Unterricht im Pflichtfach Klavier (beziehungsweise für Pianistinnen und Pianisten vergleichbare Angebote)
    • Unterricht in Stimmbildung/Gesang und Schlagtechnik/Dirigieren

    SCHULE

    Das Gymnasium hat im Schuljahr 2013/14 mit einer 5. Klasse begonnen. Das Gymnasium baut die weiteren Klassenstufen sukzessive auf, so dass im Schuljahr 2020/21 der Vollausbau erreicht ist.

    Die Stundentafel ist so angelegt, dass viel Zeit zum Üben zur Verfügung steht. Die Poolstunden der unterschiedlichen Jahrgangsstufen sind nahezu ausnahmslos dem Exzellenzbereich zugeordnet.

    Für die Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums steht ein Pool an Nachführungsstunden zur Verfügung, so dass künstlerisch begründete Abwesenheiten individuell kompensiert werden können.

    Zum Üben können die Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums Überäume am Musikgymnasium, der Stuttgarter Musikschule und der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart nutzen. Darüber hinaus stehen den Schülerinnen und Schülern des Musikgymnasiums die beteiligten Institutionen mit ihrer gesamten Infrastruktur (wie zum Beispiel Mensa, Bibliothek) zur Verfügung.

    Für Schülerinnen und Schüler höherer Klassenstufen gibt es die Möglichkeit, als Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger ans Eberhard-Ludwigs-Gymnasium zu wechseln. Diese Schülerinnen und Schüler erhalten während der Aufbauphase ihren Exzellenz-Unterricht in speziell dafür gebildeten Gruppen.

    Auch für musikalische Hochleistungen erbringende Schülerinnen und Schüler aus anderen Schularten ist eine Teilnahme an den Exzellenzfächern des Musikgymnasiums in bestimmten Klassenstufen möglich.

    Beim instrumentalen Hauptfach-Unterricht können die Schülerinnen und Schüler zwischen verschiedenen Modellen wählen:

    1. Sie können ihren Hauptfach-Unterricht weiterhin von der Lehrkraft erhalten, die sie bereits unterrichtet (dabei macht es keinen Unterschied, ob die Lehrkraft an einer Musikschule arbeitet oder freiberuflich tätig ist).
    2. Sie können mit ihrem Hauptfach-Unterricht zu einer Lehrkraft der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart wechseln. Die Kosten für den  Hauptfachunterricht (und ggf. Nebenfach-Unterricht im Fach Klavier) entsprechen den Gebühren der Stuttgarter Musikschule.  
    3. Sie können mit ihrem Hauptfach-Unterricht zu ausgewählten Lehrkräften der Stuttgarter Musikschule wechseln.

    Die Verantwortung für die Standards in den Exzellenzfächern liegt bei der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

    Der Anteil der Exzellenzfächer im Stundenplan ist nach Jahrgängen gestaffelt. Außerhalb der Exzellenzfächer wird das Fach Musik auch im Rahmen der allgemeinbildenden Fächer von Lehrkräften des Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums unterrichtet.


    AUFNAHMEPRÜFUNG

    Voraussetzung für die Aufnahme ans Musikgymnasium ist das Bestehen einer Aufnahmeprüfung.
    Diese Aufnahmeprüfung umfasst eine Prüfung im instrumentalen beziehungsweise vokalen Hauptfach sowie eine Prüfung in Musiktheorie und Hörerziehung.
    Die Aufnahmeprüfung wird von einer Kommission der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart abgenommen, an der auch Vertreter der Stuttgarter Musikschule beteiligt sind.
    Mit der Anmeldung an das Musikgymnasium erklären sich die Schülerinnen und Schüler bereit, an der Aufnahmeprüfung teilzunehmen.

    Die Anforderungen im instrumentalen bzw. vokalen Hauptfach lauten:

    1. Vortrag eines Programms mit ca. 10 bis 20 Minuten Dauer. Das Programm soll zwei bis drei Stücke aus unterschiedlichen Epochen beziehungsweise Stilistiken umfassen. Nähere Angaben siehe hier.
    2. Die Prüfung in Musiktheorie und Hörerziehung wird individuell und altersspezifisch abgenommen. Für die Bewerber/innen für die Klassenstufen 5-8 besteht die Prüfung aus dem Singen von kurzen Melodien, der Darstellung einfacher Rhythmen und einem Klangbeispiel.
    3. Die Hauptfächer Gesang und Komposition können ab Klassenstufe 9 belegt werden.

    TERMINE

    21.02.18: Information der Grundschuleltern für die Aufnahme in Klasse 5 (auch Musikgymnasium) am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium
    09.03.18: Tag der Offenen Tür zum Musikgymnasium am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium
    19./20.03.18: Aufnahmeprüfung zum Musikgymnasium
    21./22.03.18: Schulanmeldung am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium
    02./03.07.18: Jahresprüfungen für die Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums in der HMDK

     


    KONZERTE

    10.11.17, 19 Uhr: Schaufenster-Konzert im Konzertsaal der HMDK
    10.03.18: Prisma-Matinee-Konzert im Robert-Bosch-Saal / TREFFPUNKT Rotebühl