Preise und Auszeichnungen

    Aktuelles

    Parsa Yaghoubi Pour (Schauspielschule) probt zur Zeit am Schauspiel Stuttgart für die Koproduktion „Bookpink“ von Caren Jeß, in der Regie von Katrin Hammerl, Premiere ist am 16. März 2024 im NORD und wird ab der kommenden Spielzeit 2024/25 festes Ensemblemitglied am „Jungen SchauSpielHaus“ in Hamburg sein.

    Maria Helena (Schauspielschule) Bretschneider probt ebenfalls für die Koproduktion „Bookpink“ von Caren Jeß, in der Regie von Katrin Hammerl, Premiere am 16. März 2024 im NORD und wird ab der Spielzeit 2024/25 festes Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim sein.

    Melina Petala (Schauspielstudentin im 3. Studienjahr) wird in der Spielzeit 2024/25 ans Theater Lübeck gehen und dort – im Rahmen des „Studiostudios“ – in der Produktion „Tiere im Hotel“ von Gertrud Pigor spielen. Premiere ist dort am 29.11.2024

    Anna Lehostkà und Jakob Ferdinand Lenk (Studiengang Figurentheater) haben ab August 2024 ein Festengagement im Ensemble des Theater Chemnitz.


    Absolvent*innen 2024 der Schauspielschule

    Janina Fautz dreht derzeit für die ZDF-Reihe „Wilsberg“, in der sie seit 2016 Teil des Ensembles ist, sowie für den Abschlussfilm „Licht trennt sich“, in dem sie eine Hauptrolle spielt. 2024 wird sie außerdem in dem Kinofilm „Real Life Guys – Do Something“ sowie in „Wilsberg“ zu sehen sein. https://www.zdf.de/serien/wilsberg

    Lou von Gündell probt zur Zeit am Schauspiel Stuttgart für die Koproduktion „Bookpink“ von Caren Jeß in der Regie von Katrin Hammerl Premiere ist am 16. März 2024 im NORD www.schauspiel-stuttgart.de und wird ab der Spielzeit 2024/25 festes Ensemblemitglied des Deutschen Theater in Göttingen sein www.dt-goettingen.de

    Annabel Charlotte Hertweck wird ab der Spielzeit 2024/25 ihr erstes Festengagement am Konzert und Theater St. Gallen antreten www.konzertundtheater.ch

    Anja Pichler verzichtete auf das Angebot eines Festengagements an der Schauburg in München, um die 2. Staffel der ORF-Serie „Biester“ zu drehen, in der sie bereits 2024 als Jennifer „Jenny“ Tichy in einer Hauptrolle zu sehen ist.  www.tv.orf.at

    David Richter probt derzeit am Theater Baden-Baden für „Der Tanz der Tiefseequalle“ nach dem Roman von Stefanie Höfler in der Inszenierung von Daniela Urban, Premiere ist am 23. Februar 2024 www.theater-baden-baden.de

    Joscha Schönhaus wird demnächst mit den Proben für „Monte Rosa“ von Teresa Dopler in der Inszenierung von Daniela Urban am Studio Theater Stuttgart beginnen, Premiere ist am 16. Mai 2024 www.studiotheater.de und wird ab der Spielzeit 2024/25 festes Ensemblemitglied des Landestheater Schwaben in Memmingen sein www.landestheater-schwaben.de

    Furkan Yaprak ist bereits seit der Spielzeit 2023/24 Ensemblemitglied des Theater Aachen, wo er u.a. als Hamlet in der Tragödie von William Shakespeare in der Regie von Laurent Chétouane zu sehen ist https://www.theateraachen.de/de/start/index.html


    Anton Kammermeier (1. Semester Konzertexamen – Kontrabassklasse Prof. Philipp Stubenrauch) hat nach einem Probespiel beim WDR-Sinfonieorchester dort einen Zeitvertrag von Februar '24 an bis zum Ende der laufenden Saison bekommen.

    Johann „Johnny“ Walker (Bridge-Studium Jazz & Pop Drums Klasse Eckhard Stromer) gewann mit dem „Linus Rebmann Trio“ (mit Linus Rebmann, piano und Gabriel Widmaier, bass) den 1. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt South-West!“ in Tettnang und wird Baden-Württemberg bei der Bundesbegegnung Jazz in Dortmund am 10. Mai 2024 vertreten.
    Er wurde außerdem mit dem Sonderpreis der Stadt Tettnang in Höhe von 1000 € für seine herausragende Kreativität und Virtuosität am Drumset ausgezeichnet.

    Korbinian Fichtl (MA-Student Klasse Prof. Jürgen Spitschka/Christian Hartmann) hat das Probespiel für die Schlagzeugposition in der Karajan Akademie der Berliner Philharmoniker gewonnen.

    Tim Waizenegger (BA-Student Klasse Prof. Jürgen Spitschka/Christian Hartmann) hat das Probespiel für die Schlagzeugposition in der Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt gewonnen.

    Das Gang-Ta-Trio (Jiyeon Kim, Grzegorz Chwalinski und Gabriel Beyrer, Klasse Prof. Marta Klimasara/Prof. Klaus Dreher) hat den 2. Preis beim 7th Percussive Arts Web Contest 2023 mit Höchstpunktzahl gewonnen. Ein erster Preis wurde nicht vergeben.

    Annina Mosimann (Alumna Studiengang Figurentheater) ist mit ihrer Bachelor Arbeit MYCELIUM auf dem figura Festival in Baden, für den Grünschnabel nominiert.

    Das Nerida Quartett (Saskia Niehl, Violine | Nevena Tochev, Violine | Pietro Montemagni, Viola | Alma Tedde, Violoncello) hat beim Felix Mendelssohn Bartholdy Wettbewerb in der Kategorie Streichquartett den 2. Preis (Preis des Bundespräsidenten) gewonnen.

    Victor Andrey (Violinklasse Prof. Martin Funda) ist ab Januar 2024 Akademist beim WDR Köln.

    Marta Gualix Gomez (Violinklasse Prof. Martin Funda) hat einen Zeitvertrag beim Konzerthausorchester Berlin als 1. Violine in der Saison 24/25 bekommen.

    Der Förderantrag (in Höhe von 15.000 Euro) von Annalisa Weyel, Nico Voigtmann (Studierende des Studiengangs Schauspiel) und Frederik Zeugke für ein Konzept zu einem möglichen inklusiven Öffnungsprozess des Studiengangs Schauspiel wurde in der 4. Runde des Förderprogramms Kulturelle Teilhabe: »Weiterkommen!« des ZfkT (Zentrum für kulturelle Teilhabe) neben elf weiteren Vorhaben in Baden-Württemberg aus 56 Anträgen ausgewählt.

    Elisabeth Namchevadze (Jungstudentin Klasse Prof. Hans-Peter Stenzl) wurde beim 2023 Charleston International Music Competition in den USA mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

    Vanda Athinaiou (Posaunenklasse Prof. Henning Wiegräbe) hat das Posaunen-Probespiel für die Akademie an der Staatsoper Hamburg gewonnen.

    Hagen Rauscher (Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer) übernimmt die Solotrompetenstelle beim Saarländischen Staatsorchester Saarbrücken.

    Serhii Moskalchuk
    (Alumnus Opernschule, Klasse Prof. Marion Eckstein) singt den Leporello in der Oper Don Giovanni von W. A. Mozart am Staatstheater Kassel. Premiere am 16. Dezember 2023.

    Ekin Su Paker (BE, Klasse Prof. Marion Eckstein) wird die Pipette und Duchesse in der Operette Die Banditen von Jacques Offenbach an der Oper Frankfurt singen. Premiere am 28.01.2024.

    Alexandra Uchlin (Klasse Prof. Marion Eckstein) wird am 11. Februar 2024 unter der Leitung von Mihály Zeke die Alt-Partie in Gustav Mahlers 2. Sinfonie in der Liederhalle Stuttgart singen.

    Svitlana Sheludiakova (Klavierklasse Sonia Achkar) hat den 1. Preis beim Second International Competition for Pianists „Maria & Natalia Yeshchenko" gewonnen.

    Hyerim Kim (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) war Finalistin des Worldwide Opera Competition Vincerò in Verona im Dezember 2023. Ebenfalls wurde sie ins Finale des „Tenor Viñas International Singing Contest“ im Januar 2024 nach Barcelona eingeladen.

    Emmanuelle Chimento (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) wird im Juni 2024 in Jena die Hauptrolle in der Oper Salomé von Antoine Mariotte übernehmen. Geplant sind sechs Vorstellungen. Premiere am 15.6.2024.

    Ewandro Cruz Stenzowski (Alumnus Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) sang im November 2023 in drei Vorstellungen am Teatro Municipal de São Paulo/ Brasilien die Partie des Erik im Fliegenden Holländer von Wagner. Dieselbe Rolle wird er im Mai 2024 am Teatro Regio di Torino singen.

    Julie Mooser-Erhart (Alumna Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) nahm im Mai 2023 einen Vertrag im Chor des Meininger Staatstheaters an, der auch Solorollen enthält, so z. B. Barbarina in Le nozze di Figaro und 1. Knabe in Die Zauberflöte.

    Beim diesjährigen Wettbewerb „Ideen im Turm“ des Career Service wurden folgende Preise vergeben: Der erste Preis mit 4.000 € an Dennis Joachim Brenner mit der Idee „3D-animationsgestütztes Videolernangebot für das Herstellen eines Oboenmundstücks“. Der zweite Preis mit 2.000 € an Annalisa Weyel und Nico Voigtmann mit der Idee „Vielfalt in der Kunst – Auf dem Weg zur inklusiven HMDK“. Der dritte Preis mit 1.000 € an Sophie Arbeiter mit der Idee: „Eurydike belonging“. Herzlichen Glückwunsch!

    Lukas Nagel (Alumnus Orgelklasse Prof. Helmut Deutsch) wurde zum neuen Kantor der Markuskirche Stuttgart berufen.

    Emanuele Orsini (Flötenklasse Prof. Davide Formisano) hat die Stelle (Zeitvertag) für Solo-Flöte an der Oper Frankfurt gewonnen.

    Miriam Kops (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) erhält nach erfolgreichem Probespiel einen Zeitvertrag für 2. Fagott/Kontrafagott im Gürzenichorchester Köln.

    Ana Martin Delgado (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) erhielt einen Zeitvertrag für 2. Fagott/Kontrafagott bei den Niederrheinischen Sinfonikern Mönchengladbach/Krefeld.

    Daniel Albrecht (Alumnus Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer – bisher Nürnberger Philharmoniker) ist jetzt stellvertretender Solotrompeter im Philharmonischen Orchester Kiel.

    Laszlo Kunkli (Alumnus Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer – bisher Essener Philharmoniker) hat das Probespiel gewonnen für die stellv. Solotrompetenstelle beim SWR Symphonieorchester.

    Davide Mariano (Orgelklasse Prof. Jürgen Essl) wurde zum Professor für Orgel am Conservatorio statale di Udine ernannt (unbefristete Vollzeitstelle).

    Beim Internationalen Klavierwettbewerb „Roma“ 2023, der vom 6.-8. November 2023 in Rom stattfand, wurden die Klavierduos K&K (Kanon & Kotone Yokoyama) sowie Crewir (Nao Kanemura & Yoshiaki Sato) in der Kategorie „vierhändig“ jeweils mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Crewir erhielt zudem den Sonderpreis "Marco Sollini". In der Kategorie „Zwei Klaviere“ erspielten sich die Crewirs den Primo Premio Assoluto und wurden spontan zu einem Konzert in Rom am 16. November eingeladen. K&K wurden ebenfalls mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Beide Duos studieren in der Klasse Prof. Hans-Peter Stenzl.

    Hagen Rauscher (Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer) hat die Stelle als Solotrompeter im Saarländischen Staatsorchester (Staatsoper Saarbrücken) gewonnen.

    Matyas Regyep (Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer) hat die Stelle gewonnen als Solotrompeter im Philharmonischen Orchester der Stadt Hagen.

    Johanna Spegg (Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer) hat das Probespiel gewonnen für die Akademiestelle beim Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks.

    Tabea Sophie Müller (Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer) hat das Probespiel gewonnen für die Praktikant*nnenstelle am Staatstheater Mainz (Philharmonisches Staatsorchester).

    Maximilian Nigg (Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer) ist für diese Spielzeit Praktikant im Theater Augsburg (Augsburger Philharmoniker).

    Jan Drazek (Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer) wurde gewählt für die Akademiestelle an der Stuttgarter Staatsoper.

    Johann Prinz (Trompetenklasse Prof. Wolfgang Bauer) wurde gewählt für die Akademiestelle der Stirling-Phil-Akademie mit den Stuttgarter Philharmonikern.

    Fuyao Wang (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) gewann die Stelle als Praktikantin im Philharmonischen Orchester Augsburg.

    Maryam Jalalikandy (Klasse Prof. Marion Eckstein) gewann beim 25. International Singing Comptetion Mikulaš Schneider-Trnavsy den 3. Preis.

    Olivier Nilles (Klasse Prof. Marion Eckstein) wird im Dezember 2023 in der  Philharmonie Luxemburg den Prince Björn in der Uraufführung der Oper ,,Le géant sans coeur“ von Elena Kats-Chernin und Susanne Felicitas Wolf singen.

    Dalila Djenic (Klasse Prof. Marion Eckstein) nahm eine feste Stelle als 2. Alt beim WDR Rundfunkchor an.

    Thomas Frey (Klasse Prof. Johannes Mayr) erhielt beim internationalen Kölner Wettbewerb für Orgelimprovisation den 3. Preis sowie den Publikumspreis.

    Grzegorz Chwalinski (MA-Student Klasse Klimasara/Dreher) bekam den DAAD-Preis 2023 der HMDK Stuttgart verliehen.

    Gabriel Beyrer (BA-Student der Klasse Klimasara/Spitschka/Hartmann) wurde im Oktober 2023 in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen.

    Grzegorz Chwalinski (MA-Student Klasse Klimasara/Dreher) gewann beim 7th IPEA International Percussion Competition 2023 in Shanghai den 2. Preis sowie den Publikumspreis.

    MengFu Hsieh (KE-Student Klasse Klimasara/Dreher) erreichte beim 7th IPEA International Percussion Competition 2023 in Shanghai das Semifinale der besten acht Teilnehmer.

    Grzegorz Chwalinski (MA-Student Klasse Klimasara/Dreher) gewann das Probespiel für die Schlagzeugposition in der Ensemble Modern Akademie und ist Akademist in der Saison 2023/24.

    David Dong (MA-Student Klasse Klimasara/Dreher/Spitschka/Hartmann) gewann das Probespiel um die Praktikantenstelle in Dessau für die laufende Spielzeit 2023/24.

    Daniel Higler (Absolvent der Schlagzeugabteilung 2018) ist seit der Spielzeit 2023/24 Solopauker im Sinfonie Orchester Biel-Solthurn in der Schweiz.

    Tido Frobeen (BA-Student Klasse Spitschka/Löhle) ist seit der Spielzeit 2023/24 Stellvertretender Solopauker an der Bayerischen Staatsoper München.

    Tamara Kurkiewicz (KE Neue Musik Klasse Klimasara/Dreher) hat zum Schuljahr 2023/24 eine 2/3-Stelle mit Fachgruppenleitung an der Jugendmusik- und Kunstschule Backnang angetreten.

    Marianna Bednarska (Absolventin der Schlagzeugabteilung 2017) unterrichtet seit Beginn des Wintersemesters 2023/24 Marimba und Solopercussion an der Fryderyk Chopin University of Music Warschau.

    Vanessa Porter (Absolventin der Schlagzeugabteilung 2018) leitet im Wintersemester 2023/24 die Schlagzeugklasse an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden im Rahmen einer Vertretungsprofessur.

    Emil Kuyumcuyan (Absolvent der Schlagzeugabteilung 2017) ist seit dem Wintersemester 2023/24 Professor für Schlagzeug an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

    Annika Baum (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) hat die Stelle „2. Fagott/Kontrafagott“ in der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen gewonnen.

    Beim 4. Internationalen Suzana Szörenyi Wettbewerb, einem der wenigen großen Wettbewerbe für Klavierduo, der vom 17.-22. Oktober 2023 in Bukarest ausgetragen wurde, erspielte sich das Duo Crewir (Nao Kanemura & Yoshiaki Sato, Klasse Prof. Hans-Peter Stenzl) vor der siebenköpfigen Jury den 1. Preis (€ 5.000 + Konzerte in Rumänien). Im Finale im großen Saal des Ateneul Român (794 Plätze) mit dem Royal Camerata Orchestra unter Cristian Mandeal überzeugte das japanische Duo mit dem Doppelkonzert E-Dur von Felix Mendelssohn Bartholdy.

    Alexandra Uchlin (Klasse Prof. Marion Eckstein) wirkte in der Spielzeit 2022/23 am Pfalztheater Kaiserslautern in „Gold“ von Leonard Evers mit.

    Serhii Moskalchuk (Alumynus Opernschule und Klasse Prof. Marion Eckstein) ist ab der Spielzeit 2023/24 Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover.

    Adam Brusznicki (Alumnus Klasse Prof. Marion Eckstein und Opernschule) nahm eine feste Stelle als Tenor im Chor des Theaters Altenburg Gera an.

    Elena Müller, Maryam Jalalikandy, Luci Müller und Thalia Hellfritsch (Klasse Prof. Marion Eckstein) wirkten im Oktober 2023 unter der Leitung von Annedore beim vom SWR aufgezeichneten Abschlusskonzert des Musikfestivals Tübingen in der Tübinger Stiftskirche mit.

    Seoho Park (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) singt in drei Vorstellungen der Zauberflöte der Korea National Opera die Königin der Nacht: am 8. und 9. Dezember 2023 im Sejong Art Center und 16. Dezember 2023 im Suwon SK Atrium.

    Hyerim Kim (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) wurde zum renommierten Seoul International Music Competition vom 21.11.-28.11. im Seoul Arts Center eingeladen.

    David Krahl (Alumnus Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) sang im August 2023 bei der Sommeroper Schloss Britz die Hauptpartie in der Oper Pigmalione von Peter Winter.
    Am 24.Oktober 2023 gibt er sein Debüt als Alfred in der Fledermaus-Neuproduktion der Opera Laiblin Pfullingen.

    Frazan Kotwal (Alumnus Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) hatte Ende Juli 2023 mehrere Konzertauftritte im St. James Court London beim World Zoroastrian Chamber of Commerce London Chapter. Am 24.10.2023 wird er sein Debüt als Dr. Falke in der Fledermaus-Neuproduktion der Opera Laiblin Pfullingen geben. Zusammen mit dem Pianisten Yu Tashiro wird er am 29.10.2023 im Zoroastrian Center of Europe in London ein Konzert geben.

    Johanna Pommranz (Alumna Klasse Prof. Ulrike Sonntag) gibt am 24.10. ihr Debüt als Adele in der Fledermaus-Neuproduktion der Opera Laiblin Pfullingen.

    Andzelika Wisniewska (Alumna Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) gab am 15. Oktober 2023 ihr Debüt als Nicklaus in Hoffmans Erzählungen an der Oper Graz.

    Lisbeth Rasmussen (Alumna Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) sang vom 4.8.–19.8. viele Vorstellungen der Produktion "Mermaids in sight!" des Copenhagen Opera Festival.

    Mirella Hagen (Alumna Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) gab am 7.10.2023 ihr Debüt in der Rolle der Vitellia in La clemenza di Tito am Theater Koblenz. Am 10.12.23 wird sie in der Neuinszenierung der Oper Der Silbersee von Kurt Weill am Nationaltheater Mannheim die Rolle der Fennimore verkörpern.

    Ewandro Cruz Stenzowski (Alumnus Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) hatte 2023 Gastverträge am Pfalztheater Kaiserlautern und beim Maggio Musicale in Florenz. Derzeit verkörpert er die Rolle des Erik in Der fliegende Holländer am Theater Erfurt.

    Paul Sutton (Alumnus Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) nahm eine feste Stelle als 1. Tenor im Chor der Landesbühnen Sachsen in Radebeul an.

    Malgorzata Roclawska (Alumna Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) wird am 21.11.2023 ihr Debüt als Violetta in La Traviata am Schleswigholsteinischen Landestheater Flensburg geben.

    Andrea Conangla (Alumna Klasse Prof. Ulrike Sonntag) singt am 29.10.23 in Santiago de Compostela/Spanien eine Vorstellung der Oper A Laugh to Cry von Miguel Azguime.

    Mikel Ansola Garitagoitia (Orgelklasse Prof. Jürgen Essl) erhielt beim Concurso Nacional de Organo „Francisco Salinas“ in Burgos den 3. Preis.

    Dayner Tafur-Díaz (Alumnus, Dirigierklasse Prof. Rasmus Baumann) ist erster Preisträger des German Conducting Award 2023. Der erste Preis ist mit 15.000 € dotiert und wurde zu zwei Dritteln von der Stadt Köln sowie zu einem Drittel von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung gestiftet. Dem Konzert in der Kölner Philharmonie war ein einwöchiger Wettbewerb vorausgegangen. 12 internationale Dirigentinnen und Dirigenten nahmen an dem Wettbewerb teil und arbeiteten mit dem Gürzenich-Orchester Köln, dem WDR Sinfonieorchester und Sängerinnen und Sängern der Oper Köln.

    Mateo Peñaloza (Alumni Dirigierklasse Prof. Rasmus Baumann) er hat neben seiner Stelle als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und der Leitung des Städtischen Chores Recklinghausen nun auch die Künstlerische Leitung des Philharmonischen Chores Bochum übernommen.

    Manuel Töws (Dirigierklasse Prof. Rasmus Baumann) ist erneut als Assistent beim Landesjugendorchester Baden-Württemberg engagiert worden.

    Enzo Pedretti (Bachelor Orgelklasse Prof. Jürgen Essl) erhielt beim 3. Concorso Organistico Internazionale „Fiorella Benetti Brazzale“ in Vicenza den dritten Preis.

    Juraj Křemen (Orgelklasse Prof. Jürgen Essl) gewinnt beim 11. Joseph Gabler Wettbewerb in Ochsenhausen den 1. Preis, der 2. Preis ging an Yulia Chekulaeva (Orgelklasse Prof. Jürgen Essl und Prof Dr. Vincent Bernhardt).

    Carolyne Van Machelen (Orgelklasse Prof. Jürgen Essl) gewinnt den diesjährigen Justin Heinrich Knecht Preis der Stadt Biberach.

    Rebekka Irion (Klasse Prof. Darzins) hat eine Akademiestelle im Philharmonischem Orchester in Erfurt im Probespiel gewonnen.

    Lilia Rubin (Klasse Prof. Darzins und Prof. Fehlandt) hat eine Akademie Stelle im SWR Symphonieorchester durch Probespiel gewonnen.

    Eunbit Ko (Klasse Prof. Darzins) hat einen Zeitvertrag in der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe durch Probespiel gewonnen.

    Daniela Traub (Klasse Prof. Darzins) hat einen Zeitvertrag in der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe durch Probespiel gewonnen.

    Andrea Lamoca Alvarez (Klasse Prof. Darzins) hat durch Probespiel einen Platz in der EUYO gewonnen (European Union Youth Orchestra).

    Marie-Claire Gakovic (Klasse Prof. Darzins) hat durch Probespiel eine Aushilfsstelle bei der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe gewonnen.

    Die Bachelor Inszenierung „Scaena Corpus“ von Lukas Schneider (Figurentheater) hat  den Fritz Wortlemann Preis 2023 gewonnen.

    Ramon Femenia (Klasse Prof. Norbert Kaiser) bekam die feste Stelle als Bassklarinettist an der Oper Frankfurt.

    Adam Ambarzumjan (Klarinettenklasse Prof. Norbert Kaiser), Solo-Klarinettist der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, hat beim diesjährigen Deutschen Musikwettbewerb des Deutschen Musikrats in der Kategorie Bläserquintett mit seinem Quintett »Ensemble Quinton« einen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro erhalten und wurde als Stipendiat in die Bundesauswahl Konzerte junger Künstler aufgenommen.

    Dai-Yun Lee (Klasse Nina Valcheva) hat am 5.09.2023 einen Zeitvertrag als Vorspielerin der Kontrabässe am Staatstheater Saarbrücken bekommen.

    Emil Fischer (Figurentheater 7. Semester) hat das Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes erhalten.

    Die Preise, Auszeichnungen und Engagements der vergangenen Semester finden Sie in unserem Archiv.

    Archiv