Press

    CD Resonanz 2017

    Klavierfacetten

    Das Institut für Klavier der HMDK Stuttgart hat sich in den vergangenen zehn Jahren neu erfunden und sich – abgesehen vom reinen Klavierunter­richt – hin zu einem breitgefächerten Angebot der unterschiedlichsten Spezialisierungen entwickelt. Wo zuvor bis zu acht Professor*innen mehr oder weniger ein ähnliches Curriculum umsetzten, lehren nach zahl-
reichen Neuberufungen international gefragte Spezialist*innen etwa für 
zeitgenössische Klaviermusik, Fortepiano (inklusive einer umfassenden 
Instrumentensammlung), Klavierkammermusik, Korrepetitionslehre, 
Klavierdidaktik, Liedgestaltung und Improvisation. Letztere liegt uns derzeit besonders am Herzen – steht sie doch für die Fähigkeit eines Musikers, sich spontan und vital zu äußern. Diese Kunst, die im 19. Jahrhundert selbstverständlich für jeden Pianisten und jede Pianistin war (über Größen wie Bach oder Beethoven etwa überliefern Zeitzeugen, man könne deren Kunst erst eigentlich schätzen, wenn man sie habe phantasieren hören), ging im letzten Jahrhundert im Bereich eines eher perfektionsorientierten Klassikbetriebs weitgehend verloren. Unser Anliegen war es, diese wiederzubeleben und vielfältig in den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen zu verankern und abzubilden. In Kürze soll ein neuer Master­studiengang Klavier-Improvisation den Wandlungsprozess unseres Instituts abrunden.

    Mit diesen gesammelten Kompetenzen bieten wir unseren Studierenden optimale Studienbedingungen – natürlich bleibt eine souveräne Beherrschung des Instruments Grundlage allen pianistischen Tuns; es entstehen aber viele zusätzliche Synergien aus dem Miteinander der Kolleg*innen und der Studierenden untereinander. Jeder kann sich seinen Anlagen und Neigungen entsprechend bereits im instrumentalen Bachelor vertiefen und anschließend in einem dazu passenden Masterprogramm spezialisieren. So gestärkt haben unsere Absolvent*innen beste Chancen in der Arbeitswelt. Das Klavier eröffnet durch seine mannigfaltigen Möglichkeiten allen, die sich professionell damit auseinandersetzen, die Chance, einen individuellen Platz in der Musikwelt zu finden.

    Wir freuen uns sehr, ein wenig von dieser Vielfalt auf der diesjährigen 
Resonanz-CD der HMDK Stuttgart präsentieren zu dürfen. Bei den Aufnahmen handelt es sich zum einen um Mitschnitte aus unseren verschiedenen Konzertreihen („Klavier um vier“, „Beethoven: ein Opus – eine Welt“), zum anderen um eigens für diese CD aufgenommene Studioproduktionen.

    Professor Florian Wiek

    Resonanz_Klavier_Cover.jpg
    Cynthia Maya Bal
    Resonanz 2017: Johann Strauss (Sohn) – Tritsch­ Tratsch ­Polka
    Tianran Zhang & Chaoyi Chen
    Resonanz 2017: Sergej Rachmaninov – La nuit … l’amour