Academies

    STIRLING-PHIL-AKADEMIE


    Die Stirling-Phil-Akademie ist ein gemeinsames Projekt der HMDK mit den Stuttgarter Philharmonikern sowie der Reinhold Otto Mayer Stiftung. 2018 ins Leben gerufen, bietet die Akademie den Studierenden die Möglichkeit, über zwei Semester hinweg neben ihrem Studium die ganz alltägliche Arbeit in einem professionellen Orchester kennenzulernen und in einigen der regulären Produktionen der Stuttgarter Philharmoniker als Teil des Orchesters mitzuwirken. Was es wirklich bedeutet, ein anspruchsvolles symphonisches Programm in großer Besetzung innerhalb von wenigen Tagen zu erarbeiten, dies an verschiedenen Orten unter sich verändernden Umständen zu präsentieren und sich dabei auch in das Sozialgefüge eines Orchesters einzubinden: hier wird es gelernt und gelehrt. Unterstützt werden die Akademist*innen dabei von erfahrenen Mentor*innen aus dem Orchester. Probespiel- und Auftrittstrainings für die Akademist*innen sowohl durch die Mentor*innen als auch durch wechselnde externe Dozent*innen runden das Angebot der Stirling-Phil-Akademie ab.

    Zusätzlich zu den Plätzen für Instrumentalist*innen bietet die Stirling-Phil-Akademie pro Saison auch eine Akademiestelle in der Dramaturgie an. Studierende aus nicht-instrumentalen Fächern können hier an der Redaktion von Programmheften, der Entwicklung von Konzerteinführungen und Education-Formaten und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mitwirken und so mögliche spätere Berufsfelder kennenlernen. Hier steht dem/der Akademist*in ein Mentor aus dem Management des Orchesters zur Seite.

    Gekrönt wird die Arbeit in der Stirling-Phil-Akademie durch das jährlich im Sommer stattfindende Akademiekonzert im Gustav-Siegle-Haus in Stuttgart, für das die Akademist*innen mit ihren Mentor*innen ein Kammermusik-Programm erarbeiten. Zur Ur-Aufführung kommen hier stets auch Kompositionen, die bei Studierenden der HMDK eigens in Auftrag gegeben werden und die sich – unter Verwendung einer Sing- oder Sprechstimme – jeweils mit einem vorgegebenen Text in deutscher Sprache auseinandersetzen. Zum Tragen kommt dabei in besonderer Weise ein wesentliches Anliegen der Reinhold Otto Mayer Stiftung: die Förderung und Initiierung neuer deutschsprachiger musikalischer Werke.

    Nähere Informationen zur Stirling-Phil-Akademie finden Sie auf der Website der Akademie. Wir bedanken uns bei der Reinhold Otto Mayer Stiftung für die großzügige Unterstützung der Akademie!

    Ansprechpartner*innen:

    AKADEMIE MIT DEM STAATSORCHESTER STUTTGART


    Je fünf Studierende der HMDK Stuttgart haben pro Jahr Gelegenheit, als Akademist*innen im Staatsorchester Stuttgart die Berufspraxis als Orchestermusiker*in kennenzulernen. Unterstützt werden die Studierenden dabei jeweils von erfahrenen Tutor*innen aus dem Staatsorchester.

    Die Instrumentenauswahl wird in den jährlich stattfindenden Probespielen so angepasst, dass möglichst alle Instrumente über die Jahre berücksichtigt werden. Die jungen Musiker*innen nehmen an Proben und Vorstellungen von groß besetzten Opern, Balletten und Sinfoniekonzerten unter verschiedenen Dirigent*innen teil und erhalten so nicht nur Einblick in die Arbeit eines professionellen Orchesters, sondern sind selbst ein wirklicher Teil davon. Auf diese Weise wird nicht zuletzt die Fähigkeit geschult, genau auf den Punkt die eigene Leistung abzurufen.

    Ermöglicht wird die Orchesterakademie mit dem Staatsorchester Stuttgart durch die Unterstützung der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg, der wir für die Förderung herzlich danken.

    Ansprechpartner*innen:

    SWR-VOKALENSEMBLE-AKADEMIE


    Gemeinsam mit dem SWR-Vokalensemble führt die Hochschule eine Akademie für jährlich bis zu sechs Studierende unterschiedlicher Fächer durch.

    • Studierende des Fachs Chordirigieren nehmen an ausgewählten Proben des SWR Vokalensembles teil. Im Einzelfall besteht die Möglichkeit, den Chor für ca. 30 Minuten selbst zu dirigieren.
    • Studierende des Fachs Komposition nehmen an ausgewählten Proben des SWR Vokalensembles teil und werden dabei in aufführungspraktischen Fragen von einem/einer Mentor*in betreut. Sofern es die Disposition erlaubt, besteht für die Komponierenden die Möglichkeit, an ein oder zwei Terminen pro Saison kompositorische Skizzen mit den Sängerinnen und Sängern des Vokalensembles im Rahmen eines Workshops zu erproben.
    • Studierende des Fachs Gesang nehmen an ausgewählten Projekten des SWR Vokalensembles teil und werden dabei im Sinne eines „Coaching on the job“ von eine*m Mentor*in aus dem Ensemble betreut und unterrichtet. – Die Bewerbung für das Fach Gesang ist derzeit ausgesetzt.

    Voraussetzung ist eine bereits absolvierte fachbezogene Zwischenprüfung der Akademist*innen; die Bewerbungsverfahren sind je nach Fach individuell.

    Wir bedanken uns bei der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg sehr herzlich für die Förderung dieser Akademie.

    Ansprechpartner*innen:

    AKADEMIE MIT DEM LANDESPOLIZEIORCHESTER


    Seit dem Wintersemester 2022/23 können sich Studierende der HMDK regelmäßig um mehrmonatige Praktika beim Landespolizeiorchester Baden-Württemberg bewerben. Die Akademieplätze bieten den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich bei regelmäßig stattfindender Orchesterarbeit des Landespolizeiorchesters professionell weiterzuentwickeln und auf die spätere Berufspraxis als Profimusiker*in vorzubereiten. Dabei lernen sie anspruchsvolle Blasorchesterliteratur aller Genres in einem professionellen Klangkörper. Während des Praktikums werden die Stipendiat*innen vom Chefdirigenten, Herrn Prof. Stefan R. Halder, musikalisch und fachlich betreut.

    Wir bedanken uns bei der Gesellschaft der Freunde der HMDK Stuttgart sowie der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg herzlich für die Unterstützung bei der Durchführung dieser Akademie.

    Ansprechpartner*innen: