ICH BIN GUT ISOLIERT – EIN VISUELLES THEATERSTÜCK ÜBER COOLNESS

Performance Li Kemme
Regie Britta Tränkler
Musik/Sound Robin Schüler Arnau
Künstlerische Betreuung Katharina Kummer, Prof. Julika Meyer

Eine Pfütze, ein Ozean, ein Fluss.
An der Oberfläche bleiben – oder abtauchen?
Dich treiben, mitreißen lassen – oder festhalten?
Lachen, weinen, schreien, ins Schwitzen kommen – oder *cool bleiben*?
Und was, wenn niemand zuschaut?

In dieser Performance wird sich mit dem Ideal der Coolness auf intuitiver Gefühlsebene auseinander gesetzt. Mittels Wasser, Musik und einem Mikrofon begegnet die Performerin* alleine auf einer vermeintlich leeren Bühne verschiedenen Emotionen und Bedürfnissen der Anerkennung, der Kontrolle und der Selbstbehauptung.
Und so geraten wir gemeinsam ins Schwimmen.

Dienstag: 01.10.19, 20:30 Uhr, FITZ Bühne
Dauer: 50 Minuten

ICH WÜNSCHE IHNEN WEIT MEHR ALS GLÜCK

Konzept, Spiel Noémie Beauvallet, Coline Ledoux, Gerda Knoche
Künstlerische Begleitung Rebecca Fels, Thaïs Trulio
Supervision Prof. Julika Mayer

Wut – die Untersuchung eines alltäglichen Gefühls, die Erinnerung an kindliche Wutausbrüche und der Blick über den eigenen Tellerrand auf die Aufstände in den Straßen dieser Welt. Mit viel Krach und Lärm sowie der Ruhe nach dem Sturm.

Donnerstag 03.10.19, 20:30, 50 Min. / FITZ Bühne
Dauer: 50 Minuten