Awards

    Aktuelles

    Lua Barros Heckmanns (Schauspielschule) spielt bald die 40. Vorstellung in der Titelrolle der Momo von Michael Ende am Staatstheater Darmstadt und beginnt dort bald mit den Proben für das Stadtteilprojekt „Kranichstein“.

    Daniel Dietrich (Schauspielschule), derzeit in seinem 4. Studienjahr im Schauspielstudio am Staatstheater Darmstadt, wird ab der Spielzeit 2019/20 festes Ensemblemitglied am E.T.A Hoffmann Theater in Bamberg.

    Giovanni Funiati (Schauspielschule) ist derzeit am Schauspiel Stuttgart in der Produktion „Die Weber“ von Gerhard Hauptmann zu sehen.

    Lorena Handschin (Schauspielschule), derzeit in ihrem 4. Studienjahr im Schauspielstudio am Nationaltheater Mannheim, wird an der kommenden Spielzeit festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Berlin.

    Sebastian Kempf (Schauspielschule) hatte gerade am Nationaltheater Mannheim Premiere mit der Produktion „Endstation Sehnsucht“ in der Regie von Christian Weise und wird demnächst mit den Proben zu „Der Würgeengel“ nach Bunuel in der Regie von Anna-Elisabeth Frick beginnen. Noch hat er sich nicht entschieden, welches Angebot für ein Festengagement er annehmen möchte.

    Jelena Kunz (Schauspielschule), derzeit im 4. Studienjahr im Schauspielstudio am Schauspiel Stuttgart, wird ihr erstes festes Engagement 2019/20 am Pfalztheater Kaiserslautern antreten.

    Thorsten Rodenberg (Schauspielschule), derzeit im 4. Studienjahr im Schauspielstudio am Staatstheater Mainz, ist ab 2019/20 festes Ensemblemitglied am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken.

    Arwen Schünke (Schauspielschule) steht kurz vor ihrer Premiere am Nationaltheater Mannheim mit einer Dramatisierung des Romans „Meine geniale Freundin“ von Elena Ferrante in der Regie von Felicitas Brucker und wird demnächst ebenfalls mit den Proben zu „Der Würgeengel“ nach Bunuel in der Regie von Anna-Elisabeth Frick beginnen.

    Deqin Li (ehemals Klasse Prof. Wolfgang Bauer) hat eine Professur bekommen am Shanghai Music Conservatory
     
    Matyas Regyep
    (Klasse Prof. Wolfgang Bauer) wurde nach Probespiel eingeladen ins EUYO (European Union Youth Orchestra)
     
    Johanna Spegg
    (Schülerin von Florian Schiessler und Prof. Wolfgang Bauer, neuerdings Jungstudentin bei Prof. Wolfgang Bauer) wurde nach Probespiel ins Bundesjugendorchester aufgenommen.

    Mathias Tönges (Klasse Prof. Gundula Schneider/Opernschule) übernimmt im Festspielhaus Baden-Baden die Partie des Heroldes in Othello unter der musikalische Leitung von Zubin Metha im Verbund mit den Wiener Philharmonikern, Regie Robert Wilson.

    David Kang
    (Klasse Prof. Gundula Schneider / Opernschule) übernimmt an der Jungen Oper Stuttgart die Partie des Kreon in der Uraufführung der Oper Antigone-Tribunal im März 2019,
    bei den Ettlinger Festspielen singt er die Partie des Sarastro in der Neuinszenierung Die Zauberflöte im Juni 2019

    Beatriz Babtista
    (Klasse Prof. Gundula Schneider/Opernschule) wurde für die Partie des Ramiro in der Neuproduktion von Mozarts La finta di giardiniera im Juni 2019 am Theater Heilbronn engagiert. Weiterhin war sie Finalistin bei den internationalen Gesangswettbewerben „Eva Marton Singing Competition“ – Budapest und „Viotti Opera Singing Competition 2018“

    Manuela Vieira
    (ehem. Klasse Prof. Gundula Schneider/Opernschule) wurde für die Partie der Arminda in der Neuproduktion von Mozarts La finta di giardiniera im Juni 2019 am Theater Heilbronn engagiert

    Clémence Boullu
    (ehem. Klasse Prof. Gundula Schneider/Opernschule) wurde für die Partie der Serpetta in der Neuproduktion von Mozarts La finta di giardiniera im Juni 2019 am Theater Heilbronn engagiert

    Snaebjörg Gunnarsdottir, Sopran, MA Oper, (Klasse Sylvia Koncza und Absolventin der Opernschule Leitung Prof. B. Epstein) erhält 2019 das Richard Wagner Stipendium des RWVerbandes Stuttgart. Desweiteren wurde sie engagiert bei den Osterfestspielen 2019 in Baden-Baden mit den Berliner Philharmonikern in „Der Kleine und Otello“ als Desdemona, sowie bei den Ettlinger Schlossfestspielen 2019, Leitung Solveig Bauer, in „Die Zauberflöte“ als Königin der Nacht.
     
    Juan Camilo Yepes Acevedo
    , Bariton BA Abschlussemester (Klasse Sylvia Koncza), wurde engagiert im Juni 2019 für „ENCHANTE!“ Eine Offenbach Revue, Leitung Christian Capocaccia, mit der Reutlinger Philharmonie.
     
    Rocio Crespo Celdran
    , Sopran, BA Erasmus Valcencia (Klasse Sylvia Koncza), wurde eingeladen vom Operastudio Ticino /Lugano für die Produktion 2019 „Don Pasquale“ für die Rolle der Norina.
     
    Simon Amend
    (Klasse Sylvia Koncza) absolvierte mit großem Erfolg sein 1. Semester MA Konzertgesang/ Erasmus an der ZHDK Zürich bei Prof. Markus Eiche.

    André Holonics (MA Mediensprechen) erhielt einen Lehrauftrag für Sprecherziehung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin

    Irene Baumann (MA Sprechkunst) wurde zur Masterclass des Festivals „Politik im Freien Theater“ an den Münchener Kammerspielen eingeladen

    Chantal Busse (MA Mediensprechen), Caro Mendelski (MA Mediensprechen), Irene Baumann (MA Sprechkunst), Jonathan Springer (BA), Jurate Braginaite (BA) und Simon Kubat (MA Sprechkunst) sind die SprecherInnen für die Longlist des Deutschen Buchpreises 2018 für den Podcast von detektor.fm

    Chantal Busse (MA Mediensprechen) ist als Off-Sprecherin in der SWR2/ SWR-Fernsehen Reihe „100 Sekunden Kunst“ zu hören, in Zusammenarbeit mit dem Fernsehmagazin „Kunscht!“ und der Merzakademie Stuttgart

    Chantal Busse (MA Mediensprechen), Fabian Neidhardt (BA) und Johanna Zehendner (MA Mediensprechen) wurden für ihre Lesereihe „Nachts ist es leise in Teheran“  für den „Orbanism Award 2017“ nominiert.

    Caro Mendelski (MA Mediensprechen), Johanna Zehendner (MA Mediensprechen) und Prof. Michael Speer sind als Sprecher im Computerspiel „Elena“ zu hören, das mit dem 2. Platz des Deutschen Entwicklerpreises 2016 in der Kategorie: Blue Byte Newcomer Award ausgezeichnet wurde

    Caro Mendelski (MA Mediensprechen) erhielt einen Lehrauftrag an der HMDK Frankfurt

    Caro Mendelski (MA Mediensprechen), Irene Baumann (MA Sprechkunst), Lina Syren (BA), Frederike Wiechmann (BA), Paula Scheschonka (BA), Natascha Carmen Kleins (BA), Isabel Pickl Bermejo (BA) und Charlotte Schön (BA) waren Teil des Sprechchors in „Was hält uns zusammen wie den Ball die Spieler einer Fußballmannschaft“,am Stuttgarter Staatstheater

    Charlotte Schön (BA), Paula Scheschonka (BA) und Isabel Pickl Bermejo (BA) waren als SprecherInnen beim 21. Hausacher LeseLenz 2018 engagiert

    Frederike Wiechmann (BA), Natascha Carmen Kleins (BA), Benedikt Reidenbach (BA) und Charlotte Schön (BA) waren als Sprechchor im „Steppenwolf“ des Stuttgarter Staatstheaters zu hören

    Delia Olivi (MA Rhetorik) erhielt Lehrauftrag für Sprecherziehung an der Schauspielschule der HMDK Stuttgart

    Caro Mendelski (MA Mediensprechen), Florian Esche (BA) und Magnus Rook (BA) sind Teil des Nachrichten Sprecherteams des Südwestrundfunks.

    Raphael Pi Permatier (BA) ist seit September 2018 Festangestellter bei SWR 3

    Simon Kubat (MA Sprechkunst) und Jonas Bolle (BA) erhalten den Stuttgarter Bürgerpreis in der Kategorie Kultur für „Unterm Strich“ und „GIRLS BOYS LOVE CASH“. Sie erhalten den Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg für „Achtzehn Einhundertneun – Paradies“ und sie erhalten die Konzeptionsförderung der Stadt Stuttgart 2018 mit dem Ensemble Citizen.KANE.Kollektiv

    Benjamin Stedler (BA) erhält feste Anstellung im Sprecherensemble der Akademie für Gesprochenes Wort Stuttgart

    Benjamin Stedler (BA), Lea-Lina Oppermann (BA), Hannah Wehrum (BA) und Ramon Schmid (BA) erhalten den Förderpreis der Hermann-Haake-Stiftung für die Produktion “Natur-Purpur-Natur” des Studios für Sprechkunst

    Hannah Wehrum (BA) erhielt das Förderstipendium 2017 der Stadt Rüsselsheim am Main.

    Lea-Lina Oppermann (BA) erhält den Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO 2018

    Isabel Pickl Bermejo (BA), Paula Scheschonka (BA), Doro Wolfsberger (BA), Chantal Busse (MA Mediensprechen), Lina Syren (BA), Julia Reuter (BA), Jonathan Springer (BA), Charlotte Schön (BA), Raphael Pi- Permantier (BA), Steffen Hofmann (MA Rhetorik), Piet Gampert (BA), Dominik Eisele (BA), Florian Esche (BA), Benjamin Stedler (BA), Irina Blaul (BA), Hannah Wehrum (BA), Johannes Lange (BA), Elias Hartung (BA), Caro Mendelski (MA Mediensprechen), Natascha Carmen Kleins (BA), Janka Watermann (BA), Benedikt Reidenbach (BA), Josephine Hochbruck (BA) synchronisieren den Film „Blanka“ (2017). In Kooperation mit teamWerk. Die Filmproduktion GmbH

    Maren Ulrich (MA Sprechkunst) erhielt einen Lehrauftrag an der HMDK Frankfurt für Sprecherziehung in den Studiengängen Regie und Gesang

    Philipp Falser (MA Rhetorik) übernimmt die Intendanz des Kunstdruck CentralTheaters, Esslingen

    Paul Haase (MA Rhetorik) erhielt eine Festanstellung als Management Consultant bei borisgloger consulting GmbH Baden-Baden

    Julie Erhart (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) übernimmt in der Neuinszenierung der Zauberflöte bei den Schlossfestspielen Ettlingen die Partie der 1. Dame. Premiere am 29.06.2019

    Johannes Mooser (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) erhält einen Zweijahresvertrag als Ensemblemitglied am Theater Regensburg ab Spielzeit 19/20.

    Diana Ochôa de Spínola
    (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) wird beim Isny Opernfestival 2019 die Rolle der Prinzessin Schwanenvogel in der Neuinszenierung der Oper „Das Märchen vom Zaren Saltan“ von Rimsky-Korsakov verkörpern.

    Johanna Vargas, Sopran (ehemals Klasse Prof. Angelika Luz und Prof. Georg Nigl) und Magdalena Cerezo, Klavier (Klasse Prof. Nicolas Hodges) gewannen den mit 5.000 Euro dotierten 1. Preis beim Wettbewerb für die Interpretation zeitgenössischer Musik in Halberstadt 2018.

    Aaron Pagani (ehemals Kontrabassklasse Professor Matthias Weber) hat das Probespiel für die Akademie am Gewandhausorchester Leipzig gewonnen.

    Julia Puls (Klarinettenklasse Prof. Norbert Kaiser) hat eine feste Stelle als Soloklarinettistin an der Augsburger Oper bekommen.

    Andreas Lipp (Klarinettenklasse Prof. Norbert Kaiser) hat eine  feste Stelle als Soloklarinettist an der Oper Lübeck bekommen.

    Filip Vlad Bobe (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) hat die Solostelle bei den Hofer Symphonikern gewonnen.

    Axel Haase (Klasse Prof. Anke Dill) ist nach bestandener Probezeit stellv. Konzertmeister der Badischen Staatskapelle.

    Luisa Höfs (Klasse Prof. Anke Dill) ist nach bestandener Probezeit festes Mitglied der 1. Violinen bei den Duisburger Philharmonikern an der Deutschen Oper am Rhein.

    Johannes Brzoska (Klasse Prof. Anke Dill) hat den 1. Preis im Wettbewerb des Lions-Clubs Stuttgart-Schlossgarten 2018 gewonnen.

    Soyeon Kim (Klasse Prof. Anke Dill) hat sich ein Praktikum in den 1. Violinen der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern erspielt.

    Lynn Stiegler (Vorklasse Prof. Anke Dill) und Raphael Kohlhäufl (Vorklasse Prof. Florian Wiek) haben den 1. Bundespreis bei Jugend musiziert 2018 in der Duowertung gewonnen.

    Julia Hoover (Vorklasse Prof. Anke Dill) und David Höppner, Klavier haben den 1. Bundespreis in der Duowertung Jugend musiziert gewonnen.

    Luisa Schwegler (Vorklasse Prof. Anke Dill) und Anna Sarajishvili, Klavier haben den 1. Bundespreis in der Duowertung bei Jugend musiziert 2018 gewonnen.

    Sara Schlumberger-Ruiz (Vorklasse Prof. Anke Dill) und Magnus Sani Kuhn, Klavier haben den 2. Bundespreis bei Jugend musiziert 2018 in der Duowertung gewonnen.

    Sara Schlumberger-Ruiz (Vorklasse Prof. Anke Dill) wurde bei der Int. Sommerakademie Radolfzell mit dem Förderpreis des Rotary Clubs ausgezeichnet.

    Aylin Köybasi (Klasse Prof. Anke Dill) ist Akademistin in der neu gegründeten Stirling-Phil-Akademie der Stuttgarter Philharmoniker und der HMDK Stutgart.

    Paul Sutton (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) erhielt einen Gastvertrag am Theater Erfurt für die Rolle Tenor 1 in der Neuinszenierung der Oper Three Tales von Steve Reich. Premiere ist am 31.01.2019.

    Hua Ma (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) hat beim Internationalen Carl-Maria von Weber Fagottwettbewerb in Breslau den 1. Preis und den Sonderpreis gewonnen. Darüber hinaus wird er zu einem Solokonzert mit dem Sinfonieorchester Opole eingeladen.

    Carolina López Moreno (ehemals Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) gehört zu den Gewinner*innen (Region Finalists) des Metropolitan Opera National Council Competition im Bereich Eastern Region.

    Julie Erhart (KIasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) erhielt ein Stipendium der Rotary-Stiftung Stuttgart.

    Frazan Kotwal (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) ist seit Sommer 2018 Stipendiat der Christel-Guthörle-Stiftung Reutlingen. Im September 2018 war er Teilnehmer und Preisträger der Fritz-Wunderlich-Tage in Kusel 2018.

    Paul Sutton (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) und Anna Avdaljan (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) erhalten je ein Stipendium der Rotary-Stiftung Stuttgart.

    Alice Fuder (ehemals Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) erhielt einen Gastvertrag für die Neuproduktion des Liebestranks im September 2018 am Theater in Rostock für die Rolle der Gianetta. An der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen hat sie seit Beginn des Semesters einen Lehrauftrag für Methodik und Gesang.

    Monika Abel-Lazar (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) wird vom 19.1.–4.2.2019 an Bord der MS Europa 2 auf der Route von Bali nach Syndey mehrere Konzerte mit dem Philharmonischen Klaviertrio München (bestehend aus Mitgliedern der Münchner Philharmoniker) Opernarien und Lieder musizieren.

    Hannah Gries (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) singt als Sopransolistin auf der CD-Produktion des Carus-Verlages „Kennst du das Land“ mit dem Chor Figure humaine. Mit dem gleichen Chor singt sie am 10.11. in Straßburg und 11.11.2018 in der Liederhalle Stuttgart im „Konzert zum Ende des 1. Weltkriegs“ Lieder von Richard Strauß.
    Am 8.12.2018 singt sie in der Carlow Cathedral Dublin im Vivaldi Gloria mit der Carlow Choral Society. Am 18.12.2018 in der St. Mary’s Pro Cathedral in Dublin die Sopranpartie im Messiah mit den Dublin Bach Singers.

    Aline Quentin (
    Klasse Prof. Ulrike Sonntag udn Opernschule): sang im Oktober 2018 in Tours in der Operette Le petit Faust von Hervé die Partie des Mephistopheles.
    Am 16.11.2018 singt sie Chanson perpétuelle von Chausson in Metz mit dem Zaide Quartett.

    Anna Avdaljan
    (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) sang am 26.10.2018 in der Liederhalle Stuttgart die Sopranpartie im Mozart-Requiem und von Mendelsssohn Wer nur den lieben Gott lässt walten.

    Malgorzata Roclawska
    (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) sang am 22.9.2018 in dem Opernabend Così fan tutte im Ludwigsburger Schlosstheater.

    Johanna Pommranz
    (Klasse Prof. Ulrike Sonntag) sang am 20.9.2018 im Schlosstheater Ludwigsburg in dem Liederabend Schmerz ist der Grundton der Natur.

    Julie Erhart
    (Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) sang am 26.7.2018 in Innsbruck in einem Operettenkonzert im Rahmen der Innsbrucker Promenadenkonzerte.

    Seda Amir-Karayan
    (ehemals Klasse Proof. Ulrike Sonntag) sang am 15.10.2018 in der Lutherischen Stadtkirche Wien ein Konzert für Alt und Orgel mit Kensuke Ohira. Dasselbe Programm wurde im September auf CD produziert, die im Februar 2019 erscheinen wird.
    Im Dezember 2018 wird bei Carus die CD Rejoice-Vokalmusik von Kay Johannsen erscheinen, auf der sie die Altsoli singt.
    Am 18.11.2018 wird sie die Altpartie im Elias im Großen Saal der Berliner Philharmonie singen und am 25.11.2018 im Mozart Requiem in der Kölner Philharmonie.

    Mirella Hagen
    (ehemals Klasse Prof. Ulrike Sonntag und Opernschule) wird im Juni 2019 an der Semperoper in Dresden als Pamina debütieren.

    Johanna Pschorr (Posaunenklasse Prof. Henning Wiegräbe) gewann das Probespiel für die stellvertretende Soloposaune beim Nationaltheater Mannheim.

    Sarah Zemp (Posaunenklasse Prof. Henning Wiegräbe) gewann das Probespiel für Posaune beim Aargauer Symphonie Orchester.

    Ferdinand Heuberger (Posaunenklasse Prof. Henning Wiegräbe) gewann das Probespiel für das Bundesjugendorchester.

    Manuel Perez Delgado (Absolvent 2015 Klasse Profes. Jürgen Spitschka & Harald Löhle) hat 2018 einen unbefristeten Lehrauftrag als Hauptfachlehrer für Schlagzeug an der Musikhochschule in Salamanca/Spanien bekommen.

    Tido Frobeen
    (Klasse Profes. Jürgen Spitschka & Harald Löhle) hat für die Spielzeit 2018/19 eine Akademistenstelle bei den Bochumer Symphonikern bekommen.

    Augustin Lipp
    (Klasse Profes. Marta 
Klimasara & Klaus Dreher) hat beim Marimba Festiva Competition Bamberg einen 3. Preis erhalten. Außerdem war er beim Festival Lavaux Classique (CH) eingeladen, ein Solorecital zu geben.

    Albrecht Meincke
    (Absolvent 2010 Klasse Prof. Dreher) ist seit dem Schuljahr 2018/2019 Leiter der Musikschule Nürtingen.

    Lorena Handschin (Schauspielstudentin im 4. Studienjahr, ab November im „Schauspielstudio“ am Nationaltheater Mannheim) hat den Studienpreis sowie auch den Förderpreis der Migros-Kulturstiftung erhalten.

    Otiti Engelhardt (Schauspielstudentin im 2. Studienjahr) ist seit diesem Sommer Stipendiatin der „Studienstiftung des Deutschen Volkes“.

    Franz Sooyoung Choi (Alumnus Orgelklasse Prof. Helmut Deutsch) errang beim Internationalen Daniel Herz- Wettbewerb in Brixen/ Bressanone (Italien) den 1. Preis. 

    Cian-Wun Chen (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) erhielt einen Zeitvertrag für 2. Fagott mit Verpflichtung zum Kontrafagott am Staatstheater Augsburg.

    Jonas Imkampe (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) wurde Akademist im SWR-Symphonieorchester.

    Alexandru Cozma (Fagottklasse Prof. Marc Engelhardt) bekam die Position des 1. Solofagottisten am Landestheater Innsbruck.

    Die Preise, Auszeichnungen und Engagements des vergangenen Sommersemesters finden Sie in unserem Archiv.