Career Service

Sommersemester 2020

Seminar    

PROJEKTMANAGEMENT
EIGENE PROJEKTIDEEN ENTWICKELN, KOMPETENZEN ERWERBEN UND CHANCEN ERWEITERN!


Termin   
donnerstags, 9–10:30 Uhr, Beginn: 23.04.2020 (vereinzelt auch Doppelstunden oder andere Termine und Räume)

Ort   
Das Seminar findet voraussichtlich zum großen Teil online statt. – Bitte melden Sie sich daher per E-Mail bei mir an.
 
Inhalt
Der überwiegende Teil der Absolvent*innen der HMDK wird sich auf dem freiberuflichen Markt behaupten müssen. Ziel des Seminares ist es, eine eigene Projekt- bzw. Veranstaltungsidee zu entwickeln. Darüber hinaus werden Grundlagen der Projektplanung, Projektorganisation und der konkreten Projektarbeit vermittelt. Die erfolgreiche Teilnahme setzt eine Kurzpräsentation der eigenen Projektidee mit Abgabe eines schriftlichen Konzeptes (Projektmappe) zum Ende des Seminars voraus.

Dozentin   
Simone Enge, geboren in Frankfurt am Main; 1998–2005: Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin (Hauptfach: Gesang „Musiktheater und Konzert“,  Musikalische Früherziehung und Gesangspädagogik. Diplom-Abschluss. Während und nach dem Studium zahlreiche Auftritte als Solo- und Chorsängerin u. a. Staatsoper Berlin, Hamburgische Staatsoper, Musiktheater Gelsenkirchen.
2006–2008: Magisterstudium in Kulturmanagement und Kulturwissenschaft am Institut für Kulturmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Abschluss: Magister Artium. Thema der Magisterarbeit: Karrierevorbereitung an Musikhochschulen. Während des Studiums diverse Praktika u. a. beim Deutschen Musikrat, RSO des
SWR und bei der Robert Bosch-Stiftung. Nach dem Studium Leitung
des Orchesterbüros an der HMDK Stuttgart. Seit 2010: Gründung und
Leitung des Career Service an der HMDK Stuttgart.

Das Seminar ist die ideale Vorbereitung für alle, die beim „IDEEN IM TURM – Der Wettbewerb des Career Service der HMDK für Projektideen und Gründungsvorhaben“ teilnehmen möchte (siehe Ausschreibung).

ONLINE-ANMELDUNG BIS 21.04.2020
www.hmdk-stuttgart.de/einrichtungen/career-service/seminare-und-workshops/


Workshops

ERFOLGREICH IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT
BUSINESS MODEL, KUNDENAUSRICHTUNG & FINANZPLANUNG

Termine   
Teil 1: 07.05.2020, 9–10:30 Uhr  |  Teil 2: 14.5.2020, 9–10:30 Uhr

Ort   
Der Workshop findet online statt. Bitte rechtzeitig anmelden.

Inhalte
1. Teil: Business Model, Kundenausrichtung
Mit einem überzeugenden Geschäftsmodell (Business Model) werden die Weichen für einen guten Start in die Selbstständigkeit gelegt: Wer sind meine potenziellen „Kund*innen“, was biete ich ihnen, warum sollen sie zu mir kommen, wie erreiche ich sie, sind sie bereit für meine Leistung einen angemessenen Preis zu bezahlen, über welchen Vertriebsweg „verkaufe“ ich meine Leistung, welche Einnahmen kann ich generieren, welche Schlüsselressourcen und Partner*innen brauche ich, welche Aktivitäten muss ich umsetzen, welche Kosten können anfallen? Neben den inhaltlichen Punkten lernen die Teilnehmer*innen auch den Business Model Canvas kennen, mit dem sehr übersichtlich die wichtigsten Schlüsselfaktoren eines Geschäftsmodells und deren Zusammenhänge dargestellt werden können.

2. Teil: Finanzplanung
Wie gelingt es, sein Business Model in Zahlen zu fassen? Wie kann man zukünftige Einnahmen, Investitionen und Kosten realistisch einschätzen? Kann man überhaupt „richtig“ planen oder ist es vielleicht doch nur der Blick in die Glaskugel? Wie ist das mit der Rentabilität und der Liquidität? Wie kann man aus dem Zahlenmodell frühzeitig Chancen und vor allem auch Risiken für sein Startup erkennen? Das Seminar gibt Antworten auf diese Fragen. An Hand eines leicht verständlichen Finanzplanungstools lernen die Teilnehmer*innen ihre Planung für Umsatz, Investitionen und Kosten zu erstellen und die Auswertungen zu Rentabilität, Liquidität und zum Finanzbedarf zu bewerten.

Dozent   
Lothar Schubert; langjähriger Manager in der Verlags- und Medienbranche. Seit 6 Jahren Wirtschaftssenior bei den Senioren der Wirtschaft als Unternehmensberater für Gründer, Startups und kleine Unternehmen. Referent von Vorträgen, Seminaren und Work­shops für Accelerators, Hochschulen und andere Institutionen zu den Themen Business Modelling, Preisfindung und Finanzen. Gastdozent der Hochschule der Medien und Berater im Gründerbüro der Stadt Stuttgart.

ONLINE-ANMELDUNG BIS 30.04.2020
www.hmdk-stuttgart.de/einrichtungen/career-service/seminare-und-workshops/


INNOVATIONSSTUDIO
IDEENENTWICKLUNG DURCH DESIGN THINKING


Termin   
28.05.2020, 9–14 Uhr

Ort   
Der Workshop findet online statt. Bitte rechtzeitig vorher anmelden.

Inhalte
Im Workshop entwickeln Studierenden auf Basis eines Problems, das sie selbst identifiziert haben, eine innovative Idee. Zusätzlich zu gängigen Kreativitätsmethoden, die dabei zum Einsatz kommen (z.B. Ideation- und Prototyping-Techniken) erhalten die Studierenden einen Überblick über neue Trends und Technologien. Das Format wechselt zwischen inhaltlichem Input und interaktivem Arbeiten in Kleingruppen ab. Im Fokus steht, Studierenden die methodischen Grundvoraussetzungen für unternehmerisches Denken und Handeln zu vermitteln.

Dozentin
Kristina Coric (M.A.) hat Medien­management mit dem Schwerpunkt Innovationsmanagement studiert. Sie arbeitet im Gründungszentrum der Hochschule der Medien in Stuttgart und ist verantwortlich dafür, Studierende für das Thema Gründung zu begeistern. Sie führt regelmäßig Innovationsworkshops durch, organisiert Gründungsveranstaltungen, berät Startups bei der Geschäftsmodellentwicklung und entwickelt Formate zum Thema Netzwerken.

ONLINE-ANMELDUNG BIS 21.05.2020
www.hmdk-stuttgart.de/einrichtungen/career-service/seminare-und-workshops/


KARRIEREMANAGEMENT
INKL. EINZELCOACHINGS

Termin 1   
18.06.2020, 10–14 Uhr (Gesamte Gruppe)

Termin 2   
19.06.2020, 10–15 Uhr (Einzeltermine)

Ort   
Raum 8.05   

Inhalte
Die Anforderungen an Musiker*innen aus dem Bereich der Klassik haben sich stark verändert und die rein musikalischen Fähigkeiten sind mittlerweile nur ein Bestandteil eines 360°-Profils. Die Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung erhalten daher einen soliden Überblick über die Erfordernisse einer Karriere oder eigener Projekte jenseits traditioneller Berufsfelder. Dazu zählen Einblicke in Management-Abläufe, Marketing-Skills, ein Gefühl für den Markt sowie das notwendige Know-How für die Realisierung eigener Projekte. Es wird interaktiv gearbeitet und es gibt genügend Möglichkeiten für Diskussionen und Fragen. Die Veranstaltung gliedert sich in einen Block aus vier Stunden sowie einem Einzeltermin für jede*n Teilnehmende*n. Zu den Inhalten zählen: Der Klassik-Markt, Selbstmanagement, Branding und Positionierung und individuelle Projekte.

Dozent
Andreas Vierziger arbeitet als künstlerischer und strategischer Berater im Musikbereich und kooperiert international mit Festivals, Konzertveranstaltern, Orchestern, CD Labels, Bildungseinrichtungen und anderen Institutionen. Ehemals Artist Manager war er für mehrere renommierte Musiker*innen und GRAMMY Preisträger*innen verantwortlich. Als gefragter Vortragender wurde er an weltweit renommierte Universitäten eingeladen, unter vielen anderen die Paris-Sorbonne, Tokyo University for the Arts, Helsinki Sibelius Akademie, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, wo er einem Lehrauftrag nachgeht. Er war im Vorstand der Camerata Salzburg und Juror in mehr als 20 internationalen Musikwettbewerben, darunter etwa der Internationale Johannes Brahms Wettbewerb in Österreich, Fulbright Concerto Competition in den USA und Karol Szymanowski International Music Competition in Polen.

ONLINE-ANMELDUNG BIS 22.04.2020
www.hmdk-stuttgart.de/einrichtungen/career-service/seminare-und-workshops/

Simone Enge vereinbart nach der Anmeldung die Terminvergabe für die Einzelcoachings am 11.06.2020.


NEUE KONZERTFORMATE UND NEUE PERFORMATIVE MODELLE IN DER KLASSISCHEN MUSIK

Termin   
18.06.2020, 15–17 Uhr

Ort   
Raum 8.05

Inhalte
Neue Konzertformate im Bereich der klassischen Musik finden immer größeren Zuspruch und schaffen Raum für einen neuen Markt. Es werden Publikumssituationen verändert, neue Inhalte und Narrative geschaffen oder die Grenzen zu den verschiedenen anderen Disziplinen überschritten. Viele erfolgreiche Beispiele machen in vielen Städten auf sich aufmerksam. Dieses Seminar gibt einen soliden Überblick über derartiges Konzertgeschehen, Denkanstöße, Diskussionsmöglichkeiten und Gruppenarbeiten zur Erarbeitung neuer Konzepte. Alternative Spielstätten; Adaptierte Publikumssituationen; Genre-Crossing und Interdisziplinarität; Szenische Produktionen; Installationen; Verwendung von High-Tech; etc.

Dozent
Andreas Vierziger

Das Seminar ist die ideale Vorbereitung für alle, die beim „IDEEN IM TURM – Der Wettbewerb des Career Service der HMDK für Projektideen und Gründungsvorhaben“ teilnehmen möchte (siehe Ausschreibung).

ONLINE-ANMELDUNG BIS 11.06.2020
www.hmdk-stuttgart.de/einrichtungen/career-service/seminare-und-workshops/


VON PROJEKTIDEE ZUR VERWIRKLICHUNG:ORGANISATIONSBEDARF UND FINANZIERUNGSANTRÄGE
FÜR KÜNSTLER*INNEN IN DER DARSTELLENDEN KUNST


Termine   
Teil 1: 29.06.2020, 18:15–21:15 Uhr | Teil 2: 01.07.2020, 18:15–21:15 Uhr

Ort
Raum 6.57

Inhalte
Der Traum von eigenen Projekten auf dem „freien Markt“ kann durchaus den Schlaf rauben, wenn allein die Kunst, aber nicht ihre Voraus­setzungen und ihre Rahmenbedingungen in der Wirklichkeit bedacht werden. Denn „freie Szene“ heißt nicht „frei von Struktur“. Im Gegenteil: Freie Produktionen zu realisieren bietet andere Herausforderungen als die Arbeit innerhalb bereits bestehender Produktionsstrukturen und -konzepte.
Was gilt es zu beachten bei der eigenen Verwirklichung von Projekten?
In diesem zweistufigen Seminar benennen wir konkret die Herausforderungen bei freien Produktionen, lernen wichtige Schritte bei den unterschiedlichen Produktionsphasen kennen und spielen den Ernstfall anhand von Fallbeispielen durch. Wie qualifiziere und kommuniziere ich meine Projektidee? Wie und wann kann ich sie sich so an Dritte vermitteln, dass sie nicht nur Verständnis, sondern auch Interesse und Unterstützung findet? Kenne ich meine Zielgruppen? Sind Finanzierungsrahmen, Organisationsbedarf und alle Zeitpläne wirklich ausreichend bedacht?
Was tun bei Planungsänderungen? Wo gibt es erste – oder letzte – Hilfen?

Dozentin
Aliki Schäfer geboren 1980 in Stuttgart, aufgewachsen in Athen und Berlin. Studierte zunächst Schauspiel an der HMDK Stuttgart. Seit 2008 bundesweit und international tätig im Bereich Produktion, diverse Engagements im Bereich Film und Theater. Als festangestellte Produktionsleitung und Leitung des Künstlerischen Betriebsbüros von 2013 bis 2015 am Theater Rampe Stuttgart. Im Anschluss gründete sie das Produktionsbüro schæfer&sœhne und ist seitdem wieder als freie Produktionsleiterin tätig. Weitere Informationen unter: www.ae-oe.de

Das Angebot gilt nur für Studierende der Studiengänge: Schauspiel, Sprechkunst, Figurentheater.
ANMELDUNG ERFOLGT ÜBER DIE STUDIENGANGLEITER*INNEN BIS 15.06.2020 (begrenzte Teilnehmer*innenzahl)