Veranstaltungen

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Di 02.07
    20:00 Uhr
    Konzertsaal
    in Zusammenarbeit mit den Gesangsklassen der HMDK Stuttgart
    € 10/5, freie Platzwahl
    Empfehlen

    Enchanté! Eine Offenbach-Revue
    Württembergische Philharmonie Reutlingen

    Enchanté! Eine Offenbach-Revue
    Württembergische Philharmonie Reutlingen
    in Zusammenarbeit mit der HMDK Stuttgart

    Jacques Offenbach (1819 – 1880)
    La Périchole
    Ouvertüre
    Festchor Nr. 1

    Die schöne Helena
    Ja, ein Traum, schön und mild
    Auf dem Berge Ida

    Pariser Leben
    Hier der Ort, wo die Dandys...
    Diese Stadt mit ihren Reizen

    Hoffmanns Erzählungen
    Klein Zack
    Du entflohst, freundliche Taube
    Das Auge sieht die Welt
    Schöne Nacht, du Liebesnacht
    Du gibst das Singen auf

    - Pause -

    La fille du tambour-major
    Ouvertüre
    Die Großherzogin von Gerolstein
    Streng auf Zucht und Gehorsam

    Blaubart
    Unterthänig auf den König warten wir
    Ran, plan, plan
    Sei uns gegrüßt

    Orpheus in der Unterwelt
    Welch trauriges Los mir beschieden
    Um einst Alkmene zu betören

    Studierende der Gesangsklassen der HMDK Stuttgart:
    Malgorzata Roclawska, Sopran
    Aline Quentin, Mezzosopran
    Julie Werner, Mezzosopran
    Paul Sutton, Tenor
    Johannes Fritsche, Bariton
    Juan Camilo Yepes, Bariton

    Enrico Urbanek, Text und Regie
    Thomas B. Hoffmann, Moderation
    Württembergische Philahrmonie Reutlingen
    Christian Capocaccia, Leitung

    Am 20. Juni 2019 feiert der in Köln als Jakob geborene Jacques Offenbach seinen 200. Geburtstag. Grund genug den Operettenkomponisten zu ehren, der (nicht nur) in Paris das Musiktheater neu erfand, dabei mit urkomischen Handlungen, Frivolität und kesser Politsatire bei den Herrschenden für Schnappatmung sorgte und bis heute umwerfend schwungvollen Partituren verblüfft. Enrico Urbanek präsentiert eine vergnügliche Stippvisite in die Welt des Komponisten, gespickt mit Arien, Ensembles und Orchesterstücken aus seinem Schaffen.