„Listen to Weissenhof-City"
Interdisziplinäres Festival mit Sprechkunst und Performances

Staatsgalerie Stuttgart in Kooperation mit dem Institut für Sprechkunst und Kommunikationspädagogik und dem Campus Gegenwart der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Stuttgart.

Inspiriert durch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Bauhaus und den Beziehungen zwischen Architektur, bildender Kunst, Tanz, Musik und Literatur einer städtebaulichen Epoche haben Studierende ihre Erfahrungen in ein eigenes Verständnis übersetzt. Das Ergebnis sind eigenständig entwickelte Miniatur-Szenen, die sich im musealen Umraum der Staatsgalerie abspielen und eine Epoche auf individuelle Art und Weise wieder erlebbar machen. Freuen Sie sich auf eine performative Erkundung des Bauhauses mittels szenischer Bilder, Musik, Literatur und menschlicher Skulptur-Bewegung.

Sonntag, 20. Oktober 2019, 14–17 Uhr | Staatsgalerie Stuttgart

DEAD OR ALIVE SLAM
in Kooperation mit der HMDK Stuttgart

Freitag 11. Oktober 2019 | 20:00 Uhr | Kunstdruck Centraltheater Esslingen

Die zweite Ausgabe der dead-or-alive-slam Reihe in Kooperation mit der HMDK naht. Oldschool vs newschool. Alte schule vs. Moderne Kunst.
Grössen der Poetryslamszene treten gegen tote Dichter & Denker der Literaturgeschichte an, welche von Schauspiel- und Sprechkunststudenten der HMDK verkörpert werden. Ihr entscheidet wer, den Sieg mit nach Hause nimmt und zur künstlerischen Krone der Schöpfung avanciert. Lauscht vize Baden-Württembergmeister im Slam Marius Loy und Slam-Poeten aus der ganzen Republik. Bestaunt Sprechkünstler und Schauspieler, die echter sind als das Original, und helft uns herauszufinden, ob früher wirklich alles besser war - oder die Kunst der Moderne mehr ist als nur moderne Kunst.

Weitere Vorstellungen:
Samstag 12. Oktober 2019 | 20:00 Uhr | Café Faust, Geschwister-Scholl-Straße 24c, Stuttgart

„Vor mir die Welt“
Lyrik-Performance über das Reisen und Unterwegssein
zum Baden-Württembergischen Deutschabiturthema „Reiselyrik“

Vielseitig und zuweilen hochvirtuos werden Gedichte von Eichendorf, Kästner, Kaléko, Fontane, Ringelnatz und auch weniger bekannten Dichtern zu einem neuen, modernen Leben erweckt. Es geht um Fern- und Heimweh, Sehnsucht, Abenteuer, Heimat, das Weggehen und Wiederkommen.
Hinzu kommen spannende Bearbeitungen von deutschsprachiger Schlager- oder Popmusik, die das Reisen zum Thema haben. Aber auch Volkslieder – oftmals vertonte Gedichte – spielen als Zitate oder auch ironische Kommentare eine Rolle.

Sprecher*innen Hannah Gaida-Wehrum, Isabel Schmier, Ramon Schmidt
Gitarre Valentin Koch
Bass Erik Biscalchin
Regie Prof. Michael Speer

Ein Produktion des „Studio für Sprechkunst“ der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (HMDK Stuttgart)
 

TERMINE:

22. September 2019, 11:00 Schloß Ludwigsburg
Infos: www.haakestiftung.de

27. September 2019, 19:30 Central-Theater Esslingen
Infos: www.schauspiel-kunstdruck.de/central-theater/

30. September 2019, 20:00 Schloß Winnenden
Infos: www.winnenden.de/start/kultur-sport-tourismus/wort_ton.html

14. Oktober 2019, 19:30 Kammermusiksaal der HMDK Stuttgart
Infos: https://www.hmdk-stuttgart.de/veranstaltungen