Concerts and events

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    So 17.03
    18:00 Uhr
    Konzertsaal
    € 20/16/10
    Empfehlen

    Winter-Weltreise
    Julian Prégardien, Tenor & Neus Estarellas, Klavier

    Im Verlauf des 20. Jahrhunderts wurden weltweit Musikhochschulen gegründet, die nach dem deutschen Modell aufgebaut und mit Kompositionsprofessoren besetzt waren, die ihre Ausbildung in Deutschland genossen hatten. Gleichzeitig reisten unzählige Student*innen aus der ganzen Welt nach Europa, um dort Komposition zu studieren. Nach der Rückkehr in ihre Heimat entwickelten sie vielfältige musikalische Stimmen, die europäische Stile mit lokalen Einflüssen verschmolzen. Viele dieser Student*innen waren durch Kolonialismus und die Kirche dem klavierbegleiteten Lied vertraut. Die viel bewunderten Lieder von Franz Schubert repräsentierten für sie den feinsten Geist des Kunstlieds, indem sie Qualitäten von Sangbarkeit und Ausdruckskraft boten, die sie in ihren eigenen Werken zu erfassen suchten.

    Wie klingen die langen Reisen dieser Musiker*innen? Wie fingen sie ihre Heimatgefühle in Liedern ein? WINTERREISE-WELTREISE führt dieses umfangreiche, komplexe und oft übersehene musikalische Erbe ein, indem es Lieder aus Schuberts wegweisendem "Winterreise"-Zyklus mit Stücken von Komponist*innen verwebt, die eine europäische Musikbildung erlebten, schätzten – aber auch transformierten. Die vorgestellten Komponist*innen stammen aus Israel und der Ukraine, der Türkei, Syrien, Venezuela, Mexiko, Brasilien, Nigeria, Indien, Japan und Südkorea – allesamt Länder, die koloniale musikalische Prägung erfahren haben und diese Spur bis heute tragen. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Global Art Song Conference, die vom 14. bis 16. März 2024 an der Hochschule für Musik Freiburg stattfindet.

    Konzertprogramm
    Franz Schubert (1797-1828, Österreich): Die Winterreise D 911 (Auszüge)
    Verdina Shlonsky (1905-90, Israel-Ukraine): On the Great Road
    Muammer Sun (1932-2021, Türkei): Sevdikçe Yaşıyorum
    Ahmad Adnan Saygun (1907-91, Türkei): Arie aus Yunus Emre Oratorio
    Gaswan Zerikly (*1954 Syrien): Ma Ihtiyali Ya Rifaqi
    Antonio Estevez (1916-88, Venezuela): Arrunango
    Manuel Ponce (1882-1948, Mexico): Estrelita
    Andre Tanker (1941-2003, Trinidad & Tobago): Moreno Osha (arr. Desmond Waithe)
    Joshua Uzoigwe ((1946-2005, Nigeria Igbo): Eriri Ngeringe
    Akin Euba (1935-2020, Nigeria Yoruba): 1. Mo le J’Iyanyo + 3. Mo ja’we gbegbe
    Vanraj Bhatia (1927-2021, India): Jhara, jhara (Monsoon), aus: “Six Seasons”
    Yoshinao Nakata (1923-2000, Japan): Cherry Alley
    Sun-Ae Kim (1920-2007, Korea): Because you are here

    Julian Prégardien, Tenor
    Neus Estarellas, Klavier
    Prof. Dr. Natasha Loges, Konzeption & Moderation

    In Zusammenarbeit mit Global Song.

    Eine Veranstaltung der Int. Huo-Wolf-Akademie Stuttgart e.V.

    www.ihwa.de