Concerts and events

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    So 05.06
    10:00 Uhr
    Eugen-Bolz-Saal, Haus der Kath. Kirche, Königstraße 7, Stuttgart
    Eintritt frei
    Empfehlen

    BEYOND - Studierende komponieren für St. Eberhard
    Arezou Rezaei: Veni creator spiritus

    Arezou Rezaei: Veni creator spiritus (UA)
    Kommentare zum Pfingsthymnus „Veni creator“

    Veni creator spiritus
    Die Komposition besteht aus sechs Abschnitten, die sich auf die sechs Strophen des Pfingsthymnus „Komm, Heiliger Geist, der das Leben schafft“ beziehen. Der Cantus firmus wird in Strophen gesungen, wobei der melodische Kern unverändert bleibt und die Musik die Strophen kommentiert, variiert und kontrastiert. Die ersten drei Strophen werden gesungen und der Inhalt der weiteren Strophen findet sich in der Musik und vor allem in der Elektronik wieder. Die parallel zu den Instrumenten verlaufende Elektronik betont die Spiritualität des Stücks und unterstützt in diesem Sinne sowohl den Klang als auch den Inhalt.

    Arezou Rezaei (geb.1995) ist eine iranische Komponistin und Pianistin. Sie begann ihr Kompositionsstudium an der Teheran Kunstuniversität. Von 2017 bis 2022 studierte sie Komposition an der HMDK Stuttgart bei Prof. Martin Schüttler. Sie durfte bereits für verschiedene Ensembles und Musiker*innen komponieren, darunter das Mikrokosmos Ensemble, das HMDK echtzeitEnsemble, das Quasar Saxofonquartett, das Sirius Quartett und das Ensemble der Stirling-Phil-Akademie. Ihre Kompositionen wurden international aufgeführt und ausgezeichnet. Sie ist Preisträgerin des vierten Festivals für elektronische Musik in Teheran. Derzeit studiert sie Komposition für Film und Medien an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Gerd Baumann.

    Besetzung
    Klarinette: Paul Kreitz, Percussion: Nozomi Hiwatashi, Viola: Till Breitkreutz,
    Violoncello: Annika Möller, Klavier: Alex Waite, Alt: Verena Rathgeb-Stein
    (Variabel für eine Stimme oder mehrere Stimmen in Unisono) & Elektronik
    Leitung: Domkapellmeister Christian Weiherer



    ***

    Was geht in den Köpfen junger Komponist*innen in Sachen Glauben und Kirche um? Welche zeitgemäße künstlerische Sprache finden sie für den besonderen Ort von Verkündigung und Gebet? Wie können experimentelle Kompositionen in den Kontext heutiger Liturgie Eingang finden?

    Mit dem 2017 initiierten Programm BEYOND sollen Brücken gebaut und Ideen von Studierenden realisiert werden: Auf Initiative der Dommusik St. Eberhard und der HMDK Stuttgart und ermöglicht durch die Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, der Martin-Schmälzle-Stiftung sowie der Domgemeinde St. Eberhard Stuttgart, können in den kommenden Jahren jährlich mehrere Kompositionsstipendien an Studierende der HMDK vergeben werden. Die StipendiatInnen sollen damit die Möglichkeit erhalten, neue Kompositionen für die Liturgie in der Domkirche St. Eberhard zu schreiben und vor Ort aufzuführen. Das stilistische Spektrum wird dabei bewusst offen gehalten und umfasst alle zeitgenössischen Kompositionstechniken und -ästhetiken. Auch der Einsatz von Video, Elektronik und anderen experimentellen Medien und Formaten ist möglich. Vielfältige Besetzungen, realisierbare und wiederholbare Aufführungen und Performances sowie inhaltliche Auseinandersetzung mit den Themen der Liturgie und deren Weltbezug stehen auf der Wunschliste einer Vergabekommission aus VertreterInnen von Hochschule und Dommusik.

    Aufgeführt werden die neuen Werke in mehreren Gottesdiensten der Domkirche unter Beteiligung der dortigen Chöre und Ensembles sowie von zusätzlichen MusikerInnen nach Bedarf.