Concerts and events

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Di 01.11
    19:00 Uhr
    Konzertsaal
    € 10/5
    Empfehlen

    Franz Schubert: Die Winterreise KONZERTABSAGE!
    Andreas Weller, Tenor & Götz Payer, Klavier

    Liebes Konzertpublikum,

    der Liederabend mit dem Liedduo Andreas Weller & Götz Payer muss leider krankheitsbedingt ausfallen. Daher ist der Kartenverkauf für diese Konzertveranstaltung nicht freigeschaltet. Sobald wir einen Ersatztermin gefunden haben, werden wir Sie umgehend darüber informieren! Mit der Bitte um Verständnis, Ihr Konzertteam


    Texte: Wilhelm Müller

    Gute Nacht
    Die Wetterfahne
    Gefror’ne Thränen
    Erstarrung
    Der Lindenbaum
    Wasserfluth
    Auf dem Flusse
    Rückblick
    Irrlicht
    Rast
    Frühlingstraum
    Einsamkeit
    Die Post
    Der greise Kopf
    Die Krähe
    Letzte Hoffnung
    Im Dorfe
    Der stürmische Morgen
    Täuschung
    Der Wegweiser
    Das Wirtshaus
    Muth
    Die Nebensonnen
    Der Leiermann

    Andreas Weller, Tenor
    Götz Payer, Klavier

    Der Stuttgarter Tenor Andreas Weller hat seine musikalischen Wurzeln in der Knabenchortradition. So erhielt er seine erste sängerische Ausbildung als Mitglied der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben (Ltg.: Gerhard Wilhelm) später war er Mitbegründer des sehr erfolgreichen Knabenchors collegium iuvenum Stuttgart (Ltg.: Friedemann Keck) dem er bis heute als Vorstandsvorsitzender des Trägervereins sehr eng verbunden ist. Sein Gesangstudium bei Bruce Abel und James Wagner führte ihn von der Musikhochschule Stuttgart über die Musikhochschulen in Hamburg und Lübeck nach Zürich, wo er  in der Solistenklasse von Christoph Prégardien und, gemeinsam mit seinem Klavierbegleiter Götz Payer, in der  Meisterklasse für Liedgestaltung  von Irwin Gage und Esther de Bros studierte.

    Andreas Weller zählt zu den gefragtesten lyrischen Tenören seiner Generation. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Oratorienfach und dem Liedgesang. Die Liste der Dirigenten mit denen er regelmäßig zusammenarbeitet reicht von den bekannten Vertretern der historischen Aufführungspraxis wie  Philippe Herreweghe, Konrad Junghänel, Ton Koopman, Sigiswald Kuijken, Masaaki Suzuki bis zu Dirigenten wie z.B. Frieder Bernius, Frans Brüggen, Marcus Creed, William Christie, Daniel Harding, Thomas Hengelbrock, Morten Schuldt-Jensen, Helmuth Rilling und Bruno Weil. Mit vielen von ihnen hat er CD-Aufnahmen gemacht und ist bei renommierten internationalen Festivals aufgetreten, u.a. bei den Internationalen Bachtagen Schaffhausen, dem Festival de Wallonie, der Académies Musicales Saintes sowie zuletzt beim Bachfest in Leipzig, beim Festival International Echternach, dem Festival van Vlaanderen und dem Festival Bach de Lausanne.

    Der Liedgesang spielt eine wichtige Rolle im musikalischen Selbstverständnis von Andreas Weller. So nimmt er sich immer wieder Zeit mit seinem Klavierbegleiter Götz Payer neue Programme zu erarbeiten, die auch unbekannteres enthalten. Mehrere CDs dokumentieren diese Arbeit. So erscheint in den nächsten Wochen, nach Aufnahmen mit Liedern von M. Reger und einer CD mit Liedern aus der Zeit des Jugendstils, eine weitere Produktion mit Liedern von J.G. Rheinberger. Außerdem ist er in das großangelegte Liederprojekt von Carus/SWR eingebunden. Im Sommersemester 2012 unterrichtete Andreas Weller im Rahmen einer Professurvertretung an der Musikhochschule in Trossingen.

    Götz Payer studierte zunächst Literaturwissenschaften und Philosophie, bevor er sein Klavierstudium an der Musikhochschule Lübeck bei Gotlinde Sudau und Konrad Elser absolvierte. Es folgte ein Studium der Liedbegleitung in der Meisterklasse von Irwin Gage in Zürich, welches er mit Auszeichnung abschloss. Er war Stipendiat des DAAD, Preisträger bei mehreren Wettbewerben und Mitglied des Förderprogramms Yehudi Menuhin Live-Music-Now.

    Als Solist und Klavier-Begleiter zahlreicher Sänger konzertierte er in Europa und Asien u.a. beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem Menuhin Festival Gstaad, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Rheingau Musik Festival, dem Oberstdorfer Musiksommer, der Tonhalle Zürich, der Liederhalle Stuttgart, der Opera Lille und der Kölner Philharmonie . Außerdem trat er als Kammermusikpartner von z.B. den King‘s Singers, Cantissimo und dem Amaryllis Quartett auf. Gemeinsam mit verschiedenen Besetzungen sind mehrere CDs sowie Rundfunk und Fernsehaufnahmen (NDR, SWR Radio DRS) entstanden.

    Als offizieller Begleiter zahlreicher Meisterkurse arbeitete er mit Künstlern wie u.a. Grace Bumbry, Helene Schneiderman, Renée Morloc, Sibylla Rubens, Ulrike Sonntag, Christa Pfeiler, Ernst Haefliger, Kurt Moll, Matthias Goerne, Christoph Prégardien, Rudolf Piernay, Rudolf Jansen, James Wagner, Cornelius Hauptmann, Alberto Zedda und Gerd Uecker. Götz Payer hatte Lehraufträge an den Musikhochschulen Lübeck und Karlsruhe. Seit 2009 unterrichtet er Liedgestaltung an der Musikhochschule Köln.