Concerts and events

    VERANSTALTUNGEN
    oder
    Fr 14.11
    19:00 Uhr
    Kammermusiksaal
    Eintritt frei
    Empfehlen

    Notte
    Klavierrezital Agnese Toniutti

    John Field
    Notturno Nr. 4

    John Palmer 
    Musica Reservata: "First path"
    "Almost Midnight" 

    Béla Bartók          
    Im Freien: “Klänge der Nacht”

    Salvatore Sciarrino  
    Notturno Nr. 1

    Claude Debussy      
    Images: “Et la lune descend sur le temple qui fut"

    Giacinto Scelsi
    Quattro Illustrazioni sulle metamorfosi di Visnu
    I. Shésha - Shàyí Vishnu
    II. Varhara – Avatàra
    III. Rama – Avatàra
    VI. Krishna – Avatàra

    John Palmer
    Musica Reservata: “Second path”
    “Midnight doesn't be”

    Gabriel Faurè        
    Notturno Nr. 4 op. 36

    John Palmer      
    Musica Reservata: “To the night 1”  
    “To the night 2”

    Maurice Ravel
    Noctuelles

    Agnese Toniutti, Klavier
    www.agnesetoniutti.com

     

    Agnese Toniutti absolvierte ihre Studien am Conservatorio statale di Musica Udine bei Franca Bertoli sowie am Conservatorio Benedetto Marcello Venedig bei Giorgio Lovato mit einem Schwerpunkt auf dem Werk Giacinto Scelsis. Zusätzlich spezialisierte Sie sich auf Klavierkammermusik und besuchte dazu zahlreiche Meisterklassen von François-Joel Thiollier, Lya De Barberiis, Massimiliano Damerini und Pamela Mia Paul.
    Agnese Toniutti übt als Solistin und auch als Kammermusikerin eine rege Konzerttätigkeit aus und widmet sich zudem besonders dem zeitgenössischem Klavierrepertoire sowie multimedialen Performances. Zu Ihren Projekten zählen auch Konzepte mit anderen Sprachen um die Kommunikation zwischen ausübendem Künstler und den Zuhörern zu verstärken (Le boeuf sur le toit, mit Malerei und Video Kunst, Hommage a John Cage, mit zeitgenössischem Tanz, Around Scelsi,  eine musikalische Spurensuche um Scelsis kulturelles Umfeld, Three trees and three sons, mit einem Schauspieler). Die Pianistin trat schon im Mozarteum Salzburg mit dem Simultaneo Ensemble Venezia auf, den Palazzi Cavagnis und Pisani in Venedig, im Strehler Theater in Mailand bei einer Live Übertragung im RAI, in den USA an der University of North Texas sowie bei dem All Frontiers Festival, Italien, mit Joelle Leandre.