Academic and Administration Staff

‹ Back to overview

Persons details

Polina Korobkova

Fach: Nebenfach Komposition

Die Komponistin und Lektorin Polina Korobkova studiert derzeit bei Martin Schüttler an der HMDK Stuttgart im Rahmen des Konzertexamen-Programms (3. Zyklus). Zuvor studierte sie Master Komposition bei Isabel Mundry in ZHdK und nahm Unterricht an der Musikakademie Basel bei Johannes Caspar Walter. 2019 schloss sie ein Bachelor Kompositionsstudium in Moskau ab.

Polina Korobkova wurde mit dem ‘Forum junger Komponist:innen’ Auftrag von der Ernst von Siemens Stiftung in Zusammenarbeit mit der Bayerische Akademie der schönen Künste ausgezeichnet. Sie gewann den Kompositionswettbewerb der Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik (2020/2021), die Ausschreibung des IGNM Zürich (2020) und den 26. Apeldoorn-Auftragspreis (2020). Außerdem erhielt sie das ZHdK-Exzellenz-Stipendium, das Nicati-de-Luze-Stipendium, das Hirschmann-Stipendium und das Lyra-Stipendium. Polinas Musiktheater “s p u r e n“ wurde im Rahmen der Münchener Biennale 2022 präsentiert. Polina arbeitete unter anderem mit Musikern wie Jean-Pierre Collot, Quartetto Maurice, MDI ensemble, Jack quartet, Mivos quartet, Neue Vocalsolisten Stuttgart zusammen.

Was Polina zum Denken und Suchen veranlasst, kommt meist aus anderen Praktiken wie der Kinematographie, der Philosophie und der Literatur. Sie strebt nach individuellen Methoden und Lösungen für jedes theoretische Problem oder besondere Phänomene, mit denen sie sich beschäftigt. Ihre aktuelle Forschung umfasst Themen wie das Verhältnis von Musik zur Realität, Sprache und Rituale, Archäologie europäischer Denkmodelle, insbesondere Subjekt-Objekt-Dichotomie, Archetypen von Emotionen in der Popkultur bzw. das Konzept der Affektenlehre.