Offene Stellen

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

    eine Dozentenstelle im akademischen Mittelbau

    für Orgel-Improvisation und Liturgisches Orgelspiel (40 %)

    in den Studiengängen Bachelor und Master Kirchenmusik (ev. und kath.), Bachelor und Master Orgel, historische Tasteninstrumente sowie Master Orgel-Improvisation mit einem Deputat von derzeit 10 Semesterwochenstunden und einer Vergütung nach dem TV-L (Länder) je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen entsprechend den Entgeltgruppen 12/13 zu besetzen.

    Gesucht wird eine herausragende Künstlerpersönlichkeit mit internationaler Konzert-erfahrung auf dem Gebiet der Orgelimprovisation und umfangreicher Erfahrung im gottesdienstlichen Orgelspiel, vorzugsweise der Evangelischen Kirche.

    Pädagogische Eignung und Unterrichtserfahrung von Grundlagen bis zur konzertanten Improvisation großer Formen werden vorausgesetzt. 

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich / künstlerischen Lehrbereich zu erhöhen, und deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

    Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. 

    Bewerbungen werden bis zum 8. April 2018 erbeten an: Rektorin der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4631, Fax: 0711/212-4632.

    Bitte senden Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können.

     An der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart ist zum Wintersemester 2018/19 eine

    W 2 Professur für Jazz-Posaune (25 %)
    mit einer Lehrverpflichtung von 5 Semesterwochenstunden

    zu besetzen.

    Gesucht wird eine international renommierte Künstlerpersönlichkeit mit akademischer Lehrerfahrung und der Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung der Hochschule.

    Die Stelle umfasst den Unterricht im Hauptfach Jazz-Posaune. Weitere Tätigkeiten wie Satzproben Posaune oder Ensemblearbeit können abhängig von der Klassengröße hinzukommen.

    Dem Institut Jazz & Pop der HMDK Stuttgart gehören derzeit 40 Studierende im Bachelor und 8 Studierende im Master an. Das Institut verantwortet zudem den Hauptfachunterricht Jazz der Schulmusik und der EMP sowie des Masters Instrumentalpädagogik.

    Über die Besetzung der Professur entscheidet die Rektorin im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

    Die Anstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer Vergütung in Anlehnung an die Besoldungsgruppe W 2. Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO-KHS. Die Besetzung erfolgt nach den Bestimmungen zur unterhälftigen Besetzung (§ 48 Abs. 2 LHG).

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen. Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden können.

    Die Bewerbungen werden bis zum 8. April 2018 erbeten an: Rektorin der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4630, Fax.: 0711/212-4632.

    An der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart

     ist zum Wintersemester 2018/19 eine

     W 3 Professur für Klavier-Improvisation (100%)

    zu besetzen.

    Gesucht wird eine Persönlichkeit mit herausragenden künstlerischen und pädagogischen Fähigkeiten, einer internationalen Konzerttätigkeit sowie Lehrerfahrung auf Hochschulebene. Ein abgeschlossenes künstlerisches Hochschulstudium im  Fach Klavier wird vorausgesetzt.

    Der Stelleninhaber / die Stelleninhaberin vertritt die Improvisation in klavierrelevanten Stilen. Die zu besetzende Stelle umfasst den Unterricht in den Pflicht-, Wahl- und Profilfächern Klavier-Improvisation, gegebenenfalls Klavier-Hauptfachunterricht sowie den in Zusammenarbeit mit dem Kollegium neu zu konzipierenden Masterstudiengang.

    Über die Besetzung der Professur entscheidet die Rektorin im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Bei der Erstberufung in ein Professorenamt wird das Dienstverhältnis in der Regel auf drei Jahre befristet. Die Anstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer Vergütung in Anlehnung an die Besoldungsgruppe W 3. Eine Übernahme
    in das Beamtenverhältnis des Landes ist möglich, wenn die Voraussetzungen
    vorliegen. Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO-KHS.

    Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlich/künstlerischen Bereich zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.ä., müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen. Bitte schicken Sie nur Kopien, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden können.

    Die Bewerbungen werden bis zum 8. April 2018 erbeten an, Rektorin der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstr. 25, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711/212-4630, Fax.: 0711/212-4632